Frage von momoah, 55

Wie werde ich meine super-schlechte Angewohnheit los?

Ich habe schon seit vielen Jahren eine schlechte Angewohnheit die ich nicht schaffe allein loszu warden.

ich ,,zerfleische''...ja so kann man es schon fast nennen, die Haut meiner beiden Dauem um den fingernagel herum. Ich mache es nicht bewusst, sondern es passiert einfach.... sobald ich es bewusst warnehme höre ich auch sofrt auf aber kaum denke ich nicht mehr dran mache ich unbewusst einfach weiter.

Ich will so nciht mehr weitermachen... ich will mir nciht mehr ausreden ausdenken müssen warum meine Daumen so aussehen. Natürlich blutet es auch aml und die wunden tun auch weh...... trotzdem kann ich nicht aufhören.

Ich brauche hilfe,

Antwort
von vonGizycki, 20

Grüß Dich momoah!

Es ist Ausdruck von Nervosität bzw. innerer Spannung. Dafür ist es ein Symptom. Es ist eine Impulskontrollstörung.

https://de.wikipedia.org/wiki/St%C3%B6rung\_der\_Impulskontrolle

Dazu gehört auch das Nägelkauen und das Haare ausreißen (Trichotillomanie).

Hier findest Du einen Download in dem beschrieben wird, wie Du diese Zwangshandlung entkoppeln kannst. Es spielt dabei keine Rolle ob Du nun Nägel kaust oder daneben am Daumen. Es ist eine Zwangshandlung und sie muss entkoppelt werden.

https://clinical-neuropsychology.de/impulskontrollstoerung\_selbsthilfetechnik\_...

Dies wäre auch ratsam:

Wikipedia:

Behandlungsansätze arbeiten u. a. mit kognitiver Verhaltenstherapie. Ziel ist in diesem Fall, nicht nur den Impuls durch entsprechende bewusste Aufmerksamkeitslenkung (Anzeichen, Auslöser) zu verhindern, sondern alternatives funktionaleres Verhalten (also etwas, das besser hilft und der Person längerfristiger nutzt) zu lernen.

Psychoanalytische Behandlungsansätze sehen Störungen der Impulskontrolle als ein Symptom, das im Zusammenhang mit den verschiedensten psychischen Störungen auftreten kann. Diese Therapien zielen darauf ab, die innere Psychodynamik so zu verändern, dass psychische Funktionen bzw. Kompetenzenwie die Impulskontrolle und die Fähigkeit zur zielorientierten und realitätsgerechten Selbststeuerung dem Betroffenen wieder zur Verfügung
stehen oder sich neu entwickeln.


Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort
von Yukanami, 4

1. begebe dich in psychologischer Behandlung, da etwas tieferes dahinter stecken könnte. 

2. Wenn es "nur" eine Angewohnheit ist, dann hab ich einen sehr guten Trick: versuche NICHT Es nicht zu tun, denn das wird nicht klappen, wie du bemerkt hast. Es ist eig so, dass dein Hirn es als beruhigend, stressmindernd etc gespeichert hat, deshalb musst du das Gegenteil denken. Also ungefähr so: bah ist das ekelig! Und unangenehm und widerlich! Das ganze negative Zeug eben :) sich muss es erst anwidern, damit sich das Hirn abgewöhnt sowas zu machen. Das dauert ne weile aber es klappt :)

LG und gute Besserung! 

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Yokanami,

ja, so ist wohl das Prinzip. Keine Ahnung ob das im Selbstlernen klappt. Mit autogenem Training unterstützen, Stichwort "Formelhafte Vorsatzbildung" wird das Ganze wohl unterstützen.

LG

Antwort
von Glueckskeks01, 14

Du müsstest das Problem erkennen und lösen, dann würdest du damit aufhören können. Ich habe meine ganze Schulzeit über Nägel gekaut und konnte nicht aufhören. Meine Eltern hatten mir sogar einen Haufen Geld versprochen, wenn ich aufhören. Ging nicht. Kaum war ich aus der Schule, hatte ich lange, schöne Fingernägel. Bis heute.

Ich musste mir damals so ein eklig schmeckendes Zeugs auf die Nägel machen. Das schmeckte beim ersten Mal widerlich, aber beim zweiten Mal ging es dann schon. So hat es nicht geklappt. Aber vielleicht bei Dir? Gibt es sicher in der Drogerie oder Apotheke. Wäre einen Versuch wert.

Aber, ich denke, Du musst das Problem erkennen und lösen. Vielleicht mit Hilfe eines Facharztes? Viel Glück!

Antwort
von Selinaa20, 29

Ich würde mal sagen, das ist psychisch.. würde mal vllt zu nem Heilpraktiker gehen, hat ner Freundin von mir in dem Fall sehr geholfen :)

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Selinaa,

sei vorsichtig mit den Heilpraktikern. Die haben in der Regel keine fundierte Ausbildung. Kann schon welche geben, die Dir helfen können. Ist dann aber Glückssache!

Was findest Du in den AGB bei Heilpraktikern in der Regel immer als Rechtlichen Hinweis so wie ich zitiere oder ähnlich?::::::

Bitte beachten sie aus rechtlichen Gründen folgenden Hinweis:

Im Grundsatz soll bei keiner der in der Praxisgemeinschaft XXXXX angebotenen  Therapiemethoden, Anwendungen und Seminarangeboten davon ausgegangen werden, dass diesen ein Heilversprechen zu Grunde liegt.Ebenso wenig kann aus den Therapien, Anwendungen und Behandlungen eine Verbesserung des Krankheitszustandes garantiert oder versprochen werden.

Die Arzthaftung geht da viel weiter, denn ein Arzt ist daran gebunden, dass er Dich nach den derzeit gültigen Regeln der wissenschaftlichen Heilkunst behandelt. Ansonsten steht er in der Haftung! Bei den von den Heilpraktiekern angewendeten Behandlungsmethoden gibt es in der Regel keinerlei Nachweis einer Wirkung, da wird nicht wissenschaftlich untersucht. Das ist reine Glaubenssache. Und wenn es hilft, ist es nicht mehr als der Placeboeffekt oder die menschliche Zuwendung des Heilpraktikers.

LG

Antwort
von DjangoFrauchen, 25

Mach Pflaster drum.

Kommentar von vonGizycki ,

DjangoFrauchen

Das ist absoluter Quatsch!

Antwort
von DerBube01, 14

Es gibt so ein ganz widerlich schmeckendes Zeug, das nimmt man Eigentlich wenn man Fingernägel kaut.

Das sollte auch bei Daumen knabbern helfen.

Ich habe früher Fingernägel gekaut, das ist aber 25 Jahre her.

Bei mir hat es geklappt, kann dir aber nicht sagen wie das zeug hieß.

Frag mal in der Apotheke nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten