Frage von Protector92, 52

Wie werde ich meine Paranoiden Gedanken los?

Mich plagen häufig schlechte Gedanken mit Angst in Verbindung
Aus diesem Grund Streite ich mich ständig mit meiner Verlobten. Ich selbst will natürlich nicht solche Gedanken haben.  Am Ende zerstöre ich noch meine Beziehung mit ihr.  Weil ich immer so übertreibe.

ZB ist da so ein Fall : meine Verlobte hat ein Sommer Job gesucht. Kurz darauf bekam sie eine Mail von einem Mann ( wäre Familienvater ) dort könnte sie für 10 € die Stunde als Haushalt / Kinder Hilfe arbeiten.
Wenn es gut läuft wird sie fest angestellt und verdient 1.600 € ( Finde ich schon fast zu viel weil sie dann ja privat arbeitet,  werlcher normaler Mensch kann denn soviel Geld locker machen ( welche am Flughafen und im Altenheim arbeiten) )

Da kommen direkt Solche Gedanken hoch: habe schon oft gehört das man Frauen so in eine Falle locken oder wie oft passiert es das eine Haushaltshilfe vergewaltigt wird.  Und und und

Ich hoffe ihr versteht ich habe in manchen Dingen viel zu übertriebene sorgen. Sie ist halt das wichtigste in meinem Leben und ich will nicht das ihr was zu stößt aber mit meinen Sorgen bringe ich alles in Gefahr.

Wie kann ich meinen Paranoiden Gedanken los werden?

Antwort
von sarahxdreamless, 23

Also ich finde das keinesfalls übertrieben..
Traurig, aber wahr.
Es passieren so oft, schreckliche Sachen, da ist es verständlich dass du dir Sorgen machst :/

Mein Rat..
Rede mit ihr..in Ruhe..
Erklär ihr deine Lage,
Deine Ängste
Sie wird es verstehen.

Wie du es lösen kannst, ist es einfach zu Vertrauen.
Natürlich kann man nicht einfach einem Fremden Vertrauen, jedoch musst du einfach etwas..gelassener werden.

Da hilft Ruhe, ein Wellness Urlaub ziemlich gut! (:

Ich wünsche dir alles Gute für eure Zukunft!
Mach dir nicht so viele Gedanken, ihr schafft das schon:)

Antwort
von NichtZwei, 12

Du musst sie aktiv ignorieren, nicht zulassen, wenn sie dich hoch leben lassen, sondern einfach ignorieren oder zumindest nicht glauben, denn sonst ist lebenslanges Leid dein Begleiter. Die gesamte Menschheit leidet unter diesen Zwangsgedanken, du kannst anfangen sie in Frage zu stellen, dann bist du schon eine Stufe weiter auf deinem Weg in die Freiheit von Gedanken! Gedanken sind die Quelle deiner Sorgen, Befuerchtungen und Depressionen. Erkenne dich als den Beobachter deiner Gedanken, dann hast du schon viel geschafftl Alles Gute!

Antwort
von GLPaddl, 24

Denk an was anders. Entspann dich. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community