Frage von Ewinkler, 37

Wie werde ich meine akuten heftigen Rückenschmerzen los?

Hallo

Ich habe grade akute LWS-Schmerzen aufgrund einer Nervenwurzelreizung und Gleitwirbel... Am 21.9. bekomme ich eine Infiltration aber wie überbrücke ich die Zeit bis dahin? Medis helfen nicht, Wärme oder Kälte immer nur solange ich sie anwende... Übungen machen geht wegen der Schmerzen nicht...Orthopäde, KH etc. weist mich ab.....

Liege nur auf der Couch bzw. im Bett (Jetzt grade auf nem Eisbeutel) und verzweifle..... Kann mich kaum 10 Minuten aufrecht halten 😕

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AmySonstige, 14

Da würde ich mal zu einem Arzt gehen, denn da braucht jeder andere "Hilfe".

Das könnte helfen:

  1. Massagen
  2. Nicht so schwer tragen
  3. Nackenkissen (für die Wirbelsäule)
  4. Neue MatratzeI

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte. 

☆Amy☆

Kommentar von Ewinkler ,

Die  Ärzte können mir auch nicht mehr helfen...weisen mich ab

Das andere ist akut auch leider nicht umzusetzen - aber trotzdem danke 

Antwort
von Parnassus, 15

Wie du selbst festgestellt hast ,sind deine Möglichkeiten im Moment stark eingeschränkt und ehrlich gesagt gibt es keinen Rat den man dir geben kann ohne dich und deinen Rücken zu kennen.

Ich kann nur wieder mal sagen das es so weit gar nicht kommen sollte und das ist /wäre möglich mit entsprechender Prävention... heißt in deinem Fall, Rückenschule/ gezielte Kräftigung der Muskulatur und das regelmäßig ( dann ist natürlich dein Berufsbild auch ausschlaggebend,bzw. liegt es oft an Überbelastung/Fehlhaltungen usw,)

Antwort
von litamavut, 7

Warum helfen keine Medis, es gibt in fast jeder Klinik eine Schmerzambulanz die dich richtig einstellen können. Würde mich mal erkundigen. So ist das ja auch kein Leben. Viel Glück

Antwort
von PuNk4M3, 21

Ich hoffe dass meine Antwort nicht gelöscht wird aufgrund der aktuellen Rechtslage aber aus Erfahrung (auch von mehreren Leuten aus verschiedensten Umkreisen in denen ich gelebt habe) kann ich dir nur dazu raten es mit Cannabis - gering dosiert - zu versuchen.

Kommentar von Ewinkler ,

Bäääh...igitt

Dann hoff ich lieber erst noch auf das Psychopharmaka 

Kommentar von PuNk4M3 ,

Cannabis ist dazu eine viel gesündere und ungefährlichere Alternative. Schade dass so viele Leute immernoch denken dass die Tabletten vom Doc (mit 1000 mal schlimmeren Nebenwirkungen) besser sind.

Manchmal muss man seinen Horizont nun mal erweitern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community