Frage von Tamara69, 36

Wie werde ich mein Selbstmitleid los?

Hallo, ich bin gerade sehr deprimiert. Irgendwie sitze ich in meinem selbstmitleid fest und weiß nicht wie ich es los werde. Alles hat damals angefangen, in der 5. Klasse. Ich wurde gemobbt, weil ich nicht dem Schönheitsideal entsprach. Aber ich habe mich äußerlich geändert und sehe jetzt deutlich (positiv) anders aus. Bloß das Selbstmitleid will meinen Körper seitdem nicht mehr verlassen. Ein Beispiel : Ich war damals mit meiner Mutter, Oma und Bruder shoppen, als wir dann in der U-Bahn zurück saßen, überkam mich irgendwie eine Welle von Traurigkeit und meine Laune war von Null Komma nichts im Keller. Ich hab daran gedacht, dass ich in der Schule ja eh nur gemobbt werde und ich hab mich gefragt warum ich jetzt hier 'teuer' shoppen gegangen bin, wenn ich doch eh "nichts" bin. Ist ein bisschen schwer zu erklären aber ich hoffe man verstehts. Heute, 4 Jahre später, bin ich nun 14, werde ich nicht mehr gemobbt und mein Aussehen wird auch von allen akzeptiert. Doch heute, als ich etwas bei Amazon bestellen wollte, hatte ich die gleichen Gedanken und gleiche Laune wie vor 4 Jahren. Ich bin im Moment zwar nicht ganz zufrieden mit meinem Leben aber es ist jetzt deutlich besser als damals. Was kann ich dagegen machen? Hat jemand Erfahrungen? Und wie werde ich es los? Sorry für den langen Text aber ich bin gerade echt verzweifelt. LG Tammi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von luciuslenius121, 36

Super, dass du das Gröbste ja schon hinter dir hast! Tut mir Leid für dich wegen dem Mobben. Ich glaube, das prägt einen schon sehr, ich habe die Erfahrung Gott sei Dank nicht machen müssen. Ich glaube, so aktiv machen kannst du gar nichts, außer mit vertrauten Personen darüber reden und Zeit vergehen lassen, positive Erfahrungen machen, die dich bestärken und die Vergangenheit verblassen lassen. Ich würde mich auch nicht zu sehr darauf fokussieren, dass du diese Gedanken loswerden musst. Denn dann denkst du nur öfter daran. Denke dir, wenn du diese Gedanken hast, hat das seinen Grund. Sieh es als einen positiven Prozess an, dass dein Körper diese Erfahrung verarbeitet. Siehe das gelassen an und lass es passieren aber blick nach vorne. Sei stolz auf dich, dass du das durchgestanden hast und freue dich am Moment. Alles Gute! :)

Kommentar von luciuslenius121 ,

Danke für den Stern! ;)

Antwort
von abcdeutschprofi, 29

Mit der Vergangenheit abschließen. Guck in die Zukunft. Wen interessiert die Vergangenheit? Was passiert ist, ist passiert. Das kannst du jetzt auch nicht mehr rückgängig machen.


Kommentar von Tamara69 ,

Soll ich mit der Gegenwart auch abschließen oder wie?

Antwort
von DerAchtsame, 15

Schönen Abend Tammi

ich war in meiner Schulzeit in der selben Situation wie du. Ich wurde wegen meines Aussehens und Verhaltens sehr belächelt da ich groß und stark aussah, mein Verhalten aber gar nicht mit meinem Äußeren übereinstimmte aufgrund meiner strengen Erziehung. Heute mit 21 bekomme ich oft Komplimente von Frauen die früher kein Auge auf mich geworfen haben.

Kurzum, Aussehen ist niemals erstrangig weil du als Mensch und nicht als Model wahrgenommen wirst.

Dieses Video verhalf mir meine Knoten aus der Vergangenheit zu lösen. Es ist sehr lang aber auch sehr hilfreich wenn man jedem Wort achtsam zuhört



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten