Frage von Barcelona1990, 102

Wie werde ich lockerer, schaffe es mich mehr zu unterhalten und einen besseren Kontakt / "beziehung" zu den anderen aufzubauen?

Ich bin immer total zurückhaltend, still und ängstlich. Wenn sich andere nett und Lustig unterhalten, bin ich still und sitze daneben. Mir fällt nichts ein, traue mich nicht. Mich macht das richtig traurig und fertig

Antwort
von Gilbert56, 45

Das kann ich gut verstehen. Ich war auch lange so, das ändert sich aber ganz bestimmt mit dem älter werden (bin jetzt 60). Aber das hilft dir momentan nichts. Für jetzt:

Tipp 1: Lass dich erstmal nicht weiter davon fertigmachen, auch wenn immer wieder schwierige unangenehme Situationen dadurch entstehen, sei selbstbewusst zu dir selbst. Sage dir immer wieder, du bist eben so, das bist du und das ist o. k. Es ist nicht falsch. Auch wenn andere anders sind, jeder ist ein Individuum mit eigenen Eigenschaften und jeder ist, wie er ist, ok.

Tipp 2: Auch wenn du so o. k. bist, möchtest du dich weiterentwickeln.  Dein Ziel hast du schon. Nun geht es an die Strategie, das Ziel zu erreichen. Mein Tipp dazu ist, suche Kontakt mit Leuten über ein Thema, das dich interessiert. Und eine Gruppe oder Verein, wo man sich immer wieder sieht. Das gibt dir die Basis, Themen zum Unterhalten zu haben und die Leute kennenzulernen. "Was soll ich bloß sagen" ist leichter, wenn man ein Fachthema hat, an dem man sich sozusagen festhalten kann. Das stärkt dei Selbstvertrauen. Und wenn du dann die Erfahrung machst, dass die Leute nicht blöd finden, was du sagst, bekommst du immer mehr Sicherheit. Wenn du sie besser kennst, wirst du auch lockerer, wenn sie dir vertrauter sind. Übe was Sagen und mehr Lockerheit bei dir vertrauten Leuten. Bei Fremden ist das schwieriger. Wenn es sich erstmal über ein gemeinsames Thema eingelaufen hat, wirst du auch bei anderen Themen lockerer mit den Leuten. Und dann auch mit anderen Leuten.

Kommentar von Barcelona1990 ,

Ich kenne die leute auch, idR wenn ich mich mit ihnen treffe. Ich ärgere mich sehr über mich und das ist auch etwas, was mich sehr traurig macht. Die anderen verstehen sich super und haben so eine svhöne lockere Beziehung untereinander. Ich hätte das auch gerne, aber dafür muss ich was tun. Leider weiß ich nicht was und ich ärgere mich anschließend immer, dass ich mich nicht getraut/ es nicht gemacht habe. Mir passieren auch bei einem, den ich sehr mag, andauernd Patzer

Antwort
von Aleusia, 59

Mir ging/geht es auch manchmal so. Versuche einfach bei dem thema mitzureden, ich weiß dass man sich manchmal nicht traut und meistents nicht mal weiß warum aber ja.. Mir ist auch aufgefallen das es mir viel leichter fällt wenn man mit min. einer Person befreundet ist. Ich weiß das war jetzt vl nicht die Beste Antwort aber ich hoffe sie hat dir trozdem ein bisschen geholfen

Kommentar von Barcelona1990 ,

Für die Freundschaft möchte ich damit ja auch etwas tun. Mich macht das richtig fertig 

Antwort
von authumbla, 45

Es gibt eben introvertierte und extravertierte Menschen. Im Wesentlichen wird sich an dieser Haltung kaum oder nichts ändern. Das ist ein Charakter.

Du wirst sicher jemanden oder einige finden im Laufe Deines Lebens, die das gut finden. Die Deine scheue, zurückhaltende und stille Art mögen.

Mit der Masse an Anforderungen, die an einen extravertierten Menschen herangetragen werden, das ständige Präsentsein und Gefragtwerden und Mutzeigen und Entscheidenmüssen,.. damit kämst Du garnicht klar.

Also ist es für Dich auch nicht erstrebenswert, dem nachzueifern.

Es kommt nicht auf die Menge Mensch an, die einem folgt oder nicht, es kommt darauf an, dass man einen findet, der zu einem passt, finde ich.

Kommentar von Gilbert56 ,

"Im Wesentlichen wird sich an dieser Haltung kaum oder nichts ändern. Das ist ein Charakter.". Dem kann ich nicht zustimmen. Jeder Mensch ändert sich mit den Jahrzehnten, wenn auch charakterliche Grundzüge bleiben werden. Ich z. B. und auch andere, die ich kenne waren früher ganz anders als heute. Ich war auch mal sehr ängstlich und introvertiert. Heute würden die Begriffe nicht mehr auf mich passen. Man sollte nicht resignieren und sagen, "ich ändere micht sowieso nicht", sondern positiv denken und an Weiterentwicklung glauben. Ich stimme zu, ein Freund ist gut, vielleicht eine kleine Gruppe, um lockerer und selbstsicherer zu werden. Gleich 20 um mich herum machen mich auch heute noch unsicher, was zu sagen. Weil ja so viele es dann hören.

Kommentar von authumbla ,

Du hast recht, dass sich das ändern kann. Aber es ist ein sehr langer Prozess. Auch bei mir hat sich im Laufe von Jahrzehnten etwas getan.

Ich sehe meine Qualitäten aber immer noch mehr im Schriftlichen als im Mündlichen und auf einer Bühne wirst Du mich nie sehen.

Ich hatte den Eindruck, dass der/die Fragesteller/in etwas neidisch auf die sie umgebenden Freunde blickt mit dem Gedanken "So wäre ich auch gerne. Was muss ich nur tun?"

Ich glaube, dass es wichtiger ist, die eigenen Qualitäten zu entdecken und zu fördern und jemanden zu haben, der einen darin bestärkt, als einer vermeintlich tolleren Lebensweise nachzueifern.

Ich wollte auch darstellen, das das vermeintlich erstrebenswerte eines extravertierten Menschen auch eine Belastung sein kann, an der man scheitern kann.

Was haben also zurückhaltende und stille Menschen für Vorteile?

Ich kann das gar nicht alles aufzählen, um nur einige zu nennen:

Sie können gut zuhören, sie sind verlässlich, sie sind zuverlässig, sie denken gerne nach, sie haben oft (unentdeckte) Talente, usw.

Gut, Ängstlichkeit ist nun nicht unbedingt ein Attribut, mit dem man sich schmücken kann. Hieran sollte er/sie arbeiten.

Aber die anderen Eigenschaften introvertierter Menschen kommen mit zunehmendem Alter mehr zum Zuge.

Kommentar von Barcelona1990 ,

Ganz unrecht hast du aber auch nicht. Ich bin wirklich neidisch auf die anderen und auf einen. Sie sind so locker, offen, gesprächig... und gehen so nett und freundschaftlich um. Da bin ich sehr neidisch, auch geradde die, die dem einen Jungen den ich mag (Freundschaftlich, nicht verliebt, bin ein Junge) so nahe stehen und die er auch gerne mag.

Kommentar von authumbla ,

Du kannst es nicht erzwingen.

Versuche herauszufinden, was die Person, mit der Du befreundet sein möchtest, gerne mag, welche Hobbys er hat, worüber er sich unterhält.

Frage Dich, ob das auch Deine Themen sind oder werden können.

Frag ihn bei Themen, die er beherrscht, um seinen Rat

Vielleicht ergänzen sich bei Euch auch unterschiedliche Schwerpunkte  beim Lernen.

Es wird immer Leute geben, die gut quatschen können ( sag ich mal hier etwas despektierlich) und mit denen wirst Du Dich nicht messen können.

Ein "Comedian" wird immer die Lacher auf seiner Seite haben und die Leute um sich herum geschart.

Man könnte sogar manchmal den Eindruck bekommen, dass die Frauen, die lachend um ihn herum stehen, auf so etwas stehen.

Aber ehrlich: Wenn sie eine echte Beziehung suchen, halten sie sich dann doch eher an die Zuverlässigen, die nicht so viel labern. Keiner will einen "witzelsucht-kranken" dauerhaft um sich haben. Aber von Zeit zu Zeit sind sie amüsant.

Neid ist kein guter Ratgeber. Besinn Dich auf Deine eigenen Qualitäten. Was kannst Du gut? Womit kannst Du punkten? Womit kannst Du anderen helfen? Zeigst Du genügend Interesse an anderen? Könntest Du Dir ein interessantes Hobby zulegen? Zum Beispiel Karate? Das meine ich ernst. es gibt sehr viel Selbstvertrauen.

Kommentar von Barcelona1990 ,

Mit dem ich befreuendet sein möchte, kenne ich schon , aslo alle mit denen ich möchte.

(Ich bin +übrigens ein Junge)
Sport ist keine gute idee, bin nicht der sportstyp.

Kommentar von authumbla ,

Schachsport. Denksport. 

Antwort
von judii015, 23

Tja, tut mir leid, aber ich glaube, dass man da nicht recht viel machen kann. Natürlich kannst du versuchen, einfach mehr aus dir rauszugehen, vielleicht ein bisschen dein Selbstbewusstsein trainieren, aber schlussendlich bist du eben eher ein introvertierter Typ. Eventuell könntest du versuchen, Gleichgesinnte zu suchen und dich dann mit diesen anzufreunden, das ist vielleicht anfangs leichter, weil ihr dann gleich tickt sozusagen. Halte einfach mal Ausschau nach Menschen, die auch eher abseits stehen und ein bisschen schüchtern wirken. Diese kannst du ja dann anzusprechen probieren. Das ist am Anfang sicherlich nicht leicht, aber mit der Zeit wird das hoffentlich immer leichter werden.

Viel Glück!

Kommentar von Barcelona1990 ,

Ich habe welche, die ich sehr mag und mit denen ich befreundet sein möchte. Schüchtern sind sie aber nicht. Was kann ich tun. Wie werd ich offener und selbstbewusster, wie gesprächiger...? 

Kommentar von judii015 ,

Habt ihr gemeinsame Interessen? Wenn ja, dann rede am besten anfangs einfach mal über diese. Denn über etwas, das man gerne macht, lässt sich normalerweise leichter sprechen. Und um selbstbewusster zu werden, gibt es ganz, ganz viele Möglichkeiten. Google das einfach mal, da kann man sehr viele Übungen machen.

Kommentar von Barcelona1990 ,

Aber in einer großen Runde ist es schwerer und mir fällt da auch nicht immer etas ein

Kommentar von judii015 ,

Ja, das stimmt, in größeren Runden ist es schwerer ins Gespräch zu kommen. Was mir jetzt noch einfallen würde, wäre, dass du dich einfach mal zu so einer Gruppe dazustellst, ein bisschen zuhörst, damit du weißt worüber sie gerade reden, und dich dann einfach einzuklinken versuchst, wenn dir gerade etwas Passendes einfällt. Das ist allerdings auch nicht sehr leicht am Anfang... Und die Möglichkeit, dass du zuerst einmal nur mit einer Person alleine sprichst, besteht nicht?

Kommentar von DenysR ,

Ja irgendwann erreicht man den Punkt, wo man über seine grenzen treten möchte, aber es einfach nicht schafft. manchmal muss man durch die Hölle gehen. Es hat dann wenig mit Introvertiertheit zu tun. Ich quelle mich auch oft bei offenen Gesprächen und neuen Kontakten. Versuche aber für alles offen zu sein und für jeden vertrauen zu empfinden.  Genau so wie das sagst, das man Schüchterne menschen ansprechen soll und so wirkt man bei der Person extrovertierter :)  (So kann man das auch betrachten ;))  

Offenheit ist gleich SELBSTBEWUSSTSEIN!

Meine Tipps: 

- Versuche auch vor dem Spiegel Rhetorik, Charisma und Sprechen zu trainieren.

- Kaufe dir Kamera oder mache es mit dem Handy, nehme 1000 Videos auf, musst sie nicht Online Stellen. kannst über jedes Thema plaudern. 

- Versuche laut etwas vorzuleasen, auch wenn dich deine     Nachbarn für blöde oder krank halten :D

- Nehme vieles mit Humor, lache über dich selbst!

- Schaue dir jeden Tag irgendwelche Zitate über das Leben an. Oder lese ein Buch von Carnegie.

-Versuche in deinen Jungen Jahren oft zu reißen, neue Welten zu erkunden, nu so lernst du etwas über dich selbst= Selbstbewusstsein

- Gehe in die Stadt und spreche anderes Geschlecht an. Frage einfach nach dem Weg, Nummer, Straße, oder von mir aus ne Umarmung und steigere es dann :D

- NIEMALS daran festhalten oder glauben, das Geld dich aus dem   Höllen Sumpf rausholen wird.

Der mensch kann Selbstbewusstsein nur dann aufbauen, wenn er durch neue unangenehme Situationen welche in sein Gedächtnis Pflanzt und eine Bestätigung bekommt, das Er DAS geschafft hat oder WENIGSTENS hinter sich gebracht!  ES GEHT NICHT DARUM ERFOLGREICH  ETWAS ZU MEISTERN, sondern um etwas gemacht zu haben, was einem unangenehm war!

Wir werden hauptsächlich durch Medien und andere Leute unter Kontrolle gehalten, seid unserer geburt!  Deshalb nie, egal ob etwas richtig oder falsch ist die Meinung anderer als richtig oder Falsch annehmen und daran auch nicht Glauben, Immer eigene Erfahrungen machen! Egal ob Eltern angst um dich haben oder nicht.  No Risk no Grow!

Zu 95% Der Menschheit hat jeder die Gleichen Probleme!

Auch dein Nachbar wir kein schöneres Leben haben.

Bin zu Fett, zu Hübsch, zu klein zu dick zu Reich zu Arm.  Meine Eltern sind schuld oder der Chef, weil er mir zu wenig zahlt. 

Man sucht nur bei den Anderen. Und warum? weil man erstens, es nicht anderes gelernt hat (Konsumenten denken) und zweitens leben wir in so einem Sozialen Umfeld, das es vielen schwer fällt eigenen Kopf einzuschalten.  KEINER LERNT ES ANDERS! 

Nur das Risiko was du eingehst ( Risiko= Charakter ) wo du für den Rest deines Lebens sein wirst, keiner sonst! 

Es gibt Leute die Millionen Schulden auf dem Konto haben, aber dennoch Glücklich durchs Leben laufen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community