Frage von Freggelino, 121

Wie werde ich forensischer Toxikologe beim BKA?

Ich bin 16 Jahre alt und in der Kursstufe 1 des Gymnasiums und hatte heute Studieninformationstag. Leider war weder das BKA noch LKA anwesend. Da ich seit mehreren Jahren das Berufsziel des forensischen Toxikologen beim BKA im Labor anstrebe und auch meine Leistungskurse danach gerichtet habe (Chemie und Biologie) stellen sich mir natürlich einige Fragen. Kann man forensische Toxikologie "direkt" studieren oder muss man einen Bachelor in Chemie machen und danach einen Master in Forensik? Oder kann man einfach Chemie studieren und dann beim BKA sich auf forensischen Toxikologe weiterbilden lassen?

Es wäre sehr nett wenn auch Leute, die diesen Berufsweg anstreben oder ausüben ihre Meinung schreiben würden. Ich bin mir durchaus im klaren, dass der Beruf nicht wie bei CSI Miami etc. ist. Außerdem interessiere ich mich sehr für Chemie und Biologie und habe auch entsprechend gute Noten.

Vielen Dank!

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 121

Lies mal die Antwort von Yellowbee zu dieser Frage, sie wird dir am ehesten weiterhelfen: https://www.gutefrage.net/frage/forensische-toxikologie-als-beruf-in-deutschland...

Soweit mir bekannt, beschäftigt auch die Polizei weitestgehend externe Labore. 

Antwort
von Veltamacola, 33

In den Laboren des LKA oder BKA beschäftigen sie auch MTA's, optional reicht auch der Bachelor in Biologie/Chemie. Ich selbst habe biomedizinische Chemie in Mainz studiert (nur Bachelor) und meine bachelorarbeit in toxikologie geschrieben. Je nachdem woher du kommst würde ich dir auch diesen Weg empfehlen, so bekommst du direkte Eindrücke was du auch beim LKA/BKA machen wirst. Der Weg ist aber auf jeden Fall kein leichter, Abitur war gegen das alles wirklich ein Witz, auch mit sehr guten Noten in Chemie/Biologie. Man muss es eben wirklich wollen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten