Frage von Liebeskindc, 120

Wie werde ich die Gedanken los ohne zum Psychologen zu müssen?

Hallo, guten Abend, Meine leibliche Mutter hatte einen neuen Freund der einen Sohn hat. Ich war voher Einzelkind und jetzt musste ich mir mit ihm (er war 14 J ich 9 J) ein Zimmer und ein Bett teilen. Er hat mich immer seine Prinzessin genannt und gegen meinen willen mit mir "geckuscelt". Meine leibliche Mutter hat nur gesagt das das ein Spiel sei. Ich durfte auch nicht arleine auf Toilette ohne ihn. Sein Vater hat mich geschlagen wen ich mich gewertet habe. Wen wir auf die Straße zusammen gingen hat er mich in der Öffentlichkeit keit auf denn Mund Zungenkuss gecküsst aber ich musste immer schön mitspielen. Jetzt bin ich 13 und sein 4 Jahren in einer Pflegefamilie. Meine Pflegemutter (für mich die richtige Mutter) hat mich therapiert so das ich kein Träumer mehr habe. Mir geht es gut ich werde nicht mehr soooooo extrem von denn Jungen in der Schule bedrenkt aber immer noch.

Ich denke meinch mahl noch an diese Momente die momento wo ich hilflos war, die Momente wo ich Angst hatte, diese grausamen Momente halt wo wir zusammen im Bett waren oder in der Öffentlichkeit.

Ich spreche nicht gerne darüber aber möchte gerne wissen wie ich diese Momente aus meinen Kopf beckomme ohne psychologische Hilfe.

Bitte helft mir... .

Antwort
von Realisti, 39

Du bekommst diese Flashbacks und läßt dich runterziehen. Versuche sie umzuwandeln in Etwas, mit dem du besser umgehen kannst. Nimm sie als Lebenserfahrung: "Soetwas soll mir nie wieder passieren."  Nur wenn du sie verarbeitest und bearbeitest wirst du sie los. Sie müssen überlagert werden. Deine neue Mutter kann dir bestimmt dabei helfen. Lass es zu. Versuche es zumindest.

Wie wäre es dich zu stärken? Schon mal an einen Selbstverteidigungskurs gedacht, oder gleich an einen Beitritt zum Judoverein? Mach dich körperlich so fit und stark, dass keiner mehr so über dich bestimmen kann.

Dann mußt du aus der Opferrolle raus. Betrachte dich mal im Spiegel. Täter erkennen Opfer oft schon an ihrer Körperhaltung oder dem devoten Blick. Wenn du das auch hast, dann gewöhne es dir ab. Du benötigst eine neue innere Haltung und Stärke. In einem gesunden, starken Körper wohnt oft ein starker Geist. Im Judo (oder auch anderen Kampfsportarten) bekommt man auch vermittelt wie man das ausstrahlt.

Jedes mal, wenn ein Flashback kommt, dann nimm das zum Anlaß deine Körperhaltung oder deine Situation zu überprüfen. Habe ich genug getan, damit mir das nie wieder passiert?

Kommentar von Liebeskindc ,

Vielen dank , ich bin die stärkste in meiner Klasse nur auf Grund das ich nur ein Auge besitze das 2% hat darf ich kein Sport treiben:((( 

Ich mache gerne Sport und deswegen trainierte ich mit denn Hanteln meines Vaters. (Pflegevater). 

Kommentar von Realisti ,

Sorry, das mit dem "einen Auge" und kein Sport machen verstehe ich nicht wirklich. Ich bin auch einäugig. Das hat mich an gar nichts gehindert. Mein rechtes Auge funktioniert nicht. So sehe ich manchmal Bälle von rechts nicht so schnell kommen wie Bälle von links, aber trotzdem war ich in Völkerball etc. sehr gut. Ich hatte nie Probleme damit, vermutlich weil mir niemand gesagt hatte, das es eines ist. Du bist der erste, den ich kenne der soetwas vermutet.

Mit Stärke meine ich nicht nur körperliche Kraft. Genauso wichtig ist mentale Kraft.

Kommentar von Realisti ,

Nimm nie wieder was hin, ohne es zu überdenken oder selber zu prüfen. Es ist dein Leben und dein Körper. Was damit geschieht oder auch nicht ist nur deine Entscheidung. Wenn du Behauptungen einfach nur glaubst dann wirst du wieder fremdbestimmt.

Sicher wirst du dir dabei die eine oder andere Beule holen oder auch mal Fehler machen. Aber es ist deine Beule und dein Fehler. Das ist was ganz anderes.

Ich drücke dir die Daumen. Sei stark vor Gericht und kämpfe für dein besseres Leben. Im Leben bekommt man nicht unendlich viele Chancen. Wenn sie dann da ist, nutze sie.

Kommentar von Liebeskindc ,

Meine Augen Ärztin hat mir das verboten. Also ich meine das Wort wörtlich ich habe kein Augapfel.

Das erste mahl das dieser Junge mich vor meiner Klasse gecküsst hat habe ich mich gewertet zuhause hat der Vater mir dann den Arm gebrochen. Der macht das ohne emotzieon der hat mir ben Arm gebrochen und ist glücklich wieder gegangen.

Kommentar von Realisti ,

Ich verstehe es immer noch nicht. Trägst du ein Glasauge? Mein Schulfreund hatte auch ein Glasauge nachdem sein Bruder ihn mit einem Kaktus traf. Da gab es auch keine Probleme. Aber deine Ärztin wird schon ihre Gründe für ihren Rat haben. Hinterfrage das mal.

Das ist sexuelle Belästigung, was dein "Stiefbruder" mit dir macht. Dein "Stiefvater" setzte noch eine schlimme Körperverletzung oben auf. Das sind beides schwere Straftaten. Es ist schon ungewöhnlich, dass Täter und Opfer in einer Klasse bleiben. Was unternimmt die Schule um dich zu schützen? Schulen sind eigentlich Schutzräume. Kennt dort keiner deine Verhältnisse?

Kommentar von Liebeskindc ,

Wir waren in der selben Grundschule und jetzt sind wir in unterschiedlichen schulenbweil er mitlerweile 20 ist

Mit dem Missbrauch sah meine leibliche Mutter das als ein kleines "spiel". 

Kommentar von Realisti ,

Nun, der Richter wird ihr schon erklären, dass es nicht harmlos war. Schon die Tatsache, dass du aus der Familie genommen wurde, zeigt ihr schon einiges.

Erwarte nicht zu viel von ihr. Sie wird dir keine große Hilfe sein. Konzentriere dich auf deine neue Familie. Dort warten Menschen auf dich, denen du was bedeutest. Manchmal muß man einfach machen, was gut für einen ist. Deine leibliche Mutter hatte ihre Gelegenheiten. Sie hat sie nicht wahrgenommen. Du bist das Kind, sie die Erwachsenen. Sie hat ihre Pflichten verletzt. Das entbindet dich von deinen Pflichten ihr gegenüber.

Guck mal auf die Uhr: Jetzt aber ab ins Bett. Morgen ist Schule!

Kommentar von Liebeskindc ,

Ich weiß das das nicht harmol war.

Die Richterin hat jetzt alles für mich getan und wir haben gewonnen.

Das Jugendamt wurde 3mahl anonym zu uns geschickt und ich habe der auch vieles erzählt aber sie hat so getan als würde ich nicht existieren.

Irgentwan bin ich einfach zu meiner besten Freundin gezogen (meine jetzige Pflegefamilie). 

Ich habe vor demnächst zu Studieren, ich bin auch gut genug und habe jetzt schon (6. Klasse) eine Studie Empfehlung.nun muss ich später für meine leibliche Mutter die Schüben bezahlen

(P.S. in der Schule werde ich sehr oft von 7. Klässlern bedrengt aber ich erzähle das niemanden, niemand weiß das)

Kommentar von Realisti ,

Irgendwie scheint deine Körpersprache "Opferhaltung" auszudrücken. Das muss sich unbedingt ändern. Davon, dass du es niemanden erzählst, endet das nicht. Ihr habt doch bestimmt einen Schulsozialarbeiter. Wenn du nicht mit deiner neuen Familie drüber reden magst, vielleicht mit ihm. Der kann dem Ganzen auch Einhalt gebieten.

Es hilft auch nicht alleine unterwegs zu sein. Mädchen in einer Gruppe werden nicht so schnell belästigt wie Mädels, die alleine unterwegs sind.

Antwort
von tempelgeist2015, 68

Rede dich mit jemandem, dem du auch gut vertraust...
Zum Beispiel Pflegeeltern oder eine Lehrerin etc .... reden ist gerade in solchen Dingen immer wichtig ! Viel Glück nich udn Liebe Grüße

Kommentar von tempelgeist2015 ,

du könntest auch alle deine gedanken, sorgen, ideen, Erinnerungen etc zusammen aufschreiben. zum beidpiel zu einer Geschichte, oder zu einem brief für einen vertrauten von dir :)

Kommentar von Liebeskindc ,

Danke, aber ich bin wie gesagt erst 13. Meine Freunde sind zu Jung um sie damit zu konform tangieren. 

Kommentar von tempelgeist2015 ,

geht mir aber genauso so...ich habe da ein paar Leute wie z.b. meine ehemalige Banysitterin (24 ca.) und sie ist immer noch für mich da wenn ich Sorgen oder probleme habe...und als Hauptperson habe ich meine Klassenlehrerin mit der ich über alles reden kann....sie weiß auch alles wegen meiner Vergangenheit und kann mir deswegen helfen und mich verstehen...mit Freundinnen rede ich sich nicht so über meine privaten probleme

Antwort
von XXpokerface, 39

Bst du in der selben Schule wie er? Du könntest den Vater anzeigen, dass er da nicht eingegriffen hat. Das muss schlimm gewesen sein. Realisiere, dass du jetzt in Sicherheit bist und deine neue Mutter dich gut beschützt. Aber beim Psychologen kannst du lernen, damit besser umzugehen.

Kommentar von Liebeskindc ,

Der hat mich ja geschlagen wen ich nicht mitgespielt habe

Kommentar von XXpokerface ,

Aber jetzt bis du ja sicher oder? Spreche viel mit deiner jetzigen Mutter darüber, das hilft, das zu verarbeiten. Halte dich nich in der Nähe von ihm auf, um abgelenkt zu werden.

Kommentar von Liebeskindc ,

Wir haben schon sehr viel gesprochen und ich muss vor Gericht Gründe geben das ich nicht wieder zu ihn möchte :(((

Kommentar von XXpokerface ,

Das belastet dich doch sehr, oder? Hol dir Unterstützung und du hast viele Gründe!

Kommentar von Liebeskindc ,

Wen das so leicht wer

Antwort
von helenaberlin64, 27

Du musst dich dringend jemanden anvertrauen.

Kommentar von Liebeskindc ,

Bei wenn?

Mein Freundes Kreis ist viel zu jung

Kommentar von helenaberlin64 ,

Pflegeeltern oder einer Beratungsstelle zum Beispiel

Kommentar von Liebeskindc ,

Meine Eltern haben schon alles versucht und die Beratungsstelle wüste auch nicht mehr weiter

Antwort
von Storm4, 28

Die Antwort ist garnicht: Ohne psychologische Hilfe.
Such dir einen Psychologen, der kann dir sehr gut helfen, damit fertig zu werden.

Kommentar von Liebeskindc ,

Ich hatte ja schon psychologische hilfe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten