Frage von SirSwish, 33

Wie werde ich am gründlichsten zum Allround Kampfsportler (Bodenkampf + Standkampf)?

Abend,

Ich hab noch nie zuvor Kampfsport betrieben und möchte jetzt aber damit anfangen.Mein Ziel ist es ein Allrounder zu sein der sowohl das Ground Game beherrscht( Bjj und Ringen) sowohl auch Stand Up (Boxen,Taekwondo).Nun frage ich mich wie ich das am Besten anstellen soll.Mma Kurse sind zu teuer und unspezifisch. Macht es Sinn 3 Sportarten auf einmal zu lernen also zB. Ringen , Bjj und Boxen.Habe mir vorgestellt, dass ich jeweils eine Woche Ringe und Boxe und die andere Woche Bjj und Boxen.Und nach 1 Jahr dann das Boxen durch Taekwondo oder Thai Boxen ersetze.Muss ich dann 3 Beiträge zahlen oder gibts da irgendeinen Trick wie ihr Kampfsportler das macht.Hab nämlich das Cash nicht so locker sitzen ;) .Ist das Unterfangen überhaupt so umsetzbar wie ich es mir grade ausgemalt habe? Was würdet ihr mir empfehlen? Ich möchte im Ringen nicht alles lernen nur wie man den Gegner konstant am Boden hält, fixiert und paar Würfe(Suplex usw...), explosieve Takedowns.BJJ möchte ich jedoch bis zum fortgeschrittenen Level meistern.Soll ich einfach ins MMA gehn ohne Ahnung von nix oder erstmal die Grundlagen Ringen, BJJ und Boxen erlernen und dannach ins MMA wechseln nach 2-3 Jahren Training?Bitte nur Antworten von erfahrenen Kampfsportlern die Ahnung von MMA haben.

Greez

Antwort
von OnkelSchorsch, 14

Bei derart verkopften und realitätsfernen Ideen kommt erfahrungsgemäß gar nichts bei raus. Genau das sind die Leute, die dann ein- oder zweimal zum Training kommen und dann wegbleiben, wenn sie merken, dass echte und anstrengende Arbeit erforderlich ist.

Hier mein Rat:

Suche dir einen Kampfsportclub und gehe da zum Training. Nach fünf oder sechs Jahren kannst du dann eventuell mal überlegen, ob es sinnvoll sein könnte, zusätzlich noch was anderes zu machen.

Antwort
von Terminator18th, 3

Mach Luta Livre und Kickboxen. Und such dir am besten einen Verein wo du einen Monatspreis hast und für den du dann mehrere Kampfsportarten betreiben kannst.

Antwort
von rayzzz111, 13

Boxe mehrere Jahre und habenauch 1 Jahr lang mma gemacht. Bodenkampf war nix für mich. Aufjedenfall solltest du erstmal Boxen/ Thaiboxen danach dann eben Judo oder bjj also eben alles nach einander. (Mein mma Kurs hat 50€ im Monat gekostet und ich könnte jeden Tag ins Training also einen Tag Boxen den anderen Thaiboxen dann bjj...
Liebe Grüße

Antwort
von Nightlover70, 14

Sowas geht nur mit jahrelangen Training und individueller Spezialisierung, da ist es schwierig vorab pauschal zu sagen welche Arten von Selbstverteidigung man kombinieren sollte damit dies alltagstauglich wird.

Ich würde hier Krav Maga empfehlen. Nach erlernen der grundsätzlichen Techniken gibt es hierbei auch Techniken die speziell für Sicherheitskräfte entwickelt und somit sehr alltagstauglich sind.

Antwort
von Menegoroth1, 5

Du solltest deine Ziele etwas niedriger setzen. Vergiss deine genauen Pläne, sowas braucht jahrelanges Training und ich glaube kaum, dass du jeden Tag 5+ Stunden trainieren willst.

Meld dich beim MMA an.

Antwort
von Decko1982, 6

Meld dich zum sambo an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community