Wie werde ich als ex. Altenpflegerin zur Pflege-Gutachterin (beim MDK)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Michi57319, wo du diese Infos herhast ist mir unklar, deine Aussage istimmt so nicht.

Um beim MDK als Gutachter(in) zur Pflegestufeneinstufung zu arbeiten benötigst du kein Arztstudium.

Der MDK setzt zwar auch Ärzte ein, das sind jedoch schlechte Einstufer. Denn Ärzte können zwar die Erkrankungen gut beschreiben, aber den daraus erforderlichen Hilfebedarf können sie schlecht erkennen.

Die Ärzte die du ansprichst werden vom MDK für medizinische Gutachten gesucht.

Der MDK setzt deshalb schon immer examinierte Pflegefachkräfte als Gutachter zur Pflegestufenbestimmung ein.

Dazu benötigst du ein 3 jähriges Examen und eine mehrjährige Berufserfahrung.

Die meisten Gutachter werden beim MDK auf freiberuflicher Basis eingesetzt.

Du erhälst dann eine Schulung und regelmäßige Fortbildungen. Bezahlt wird der Gutachter pro Gutachten.

Deshalb ist so ein Gutachterjob mehr als Nebenjob gedacht.

http://www.mdk-hessen.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=508&token=fc209f4cee1cfca20ba28c31e50a11a3f19ddb04

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es tut mir ausgesprochen leid, deine Träume so hart zu zerstören, aber ein Gutachter wird jemand, der anerkannter Facharzt ist.

Also Abi nachholen, Studienplatz ergattern, den üblichen Weg gehen und mit viel Glück mit Mitte 50 Gutachter werden.

Hier die Bedingungen des MDK Niedersachsen zum Nachlesen:

http://www.mdkn.de/jobs-76.php

Hier noch ein weiterer, sicherlich hilfreicher Link:

http://www.krankenschwester.de/forum/themen/gutachtertaetigkeit-beim-mdk.9388/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
19.06.2016, 22:06

Kleine Ergänzung noch. Meine Schwester ist seit über 20 Jahren Krankenschwester und hat eine Fachweiterbildung im Bereich Intensivmedizin und Änästhesie. Da sie leider körperliche Schwierigkeiten hat, sucht sie Plan B bis Z. Auf diese Sache angesprochen sagte sie mir gerade, auf eine Stelle kämen hunderte von Bewerber, eine fachgleiche Kollegin hat das durch.

Das soll dir nur eine weitere Einschätzung deiner Chancen ermöglichen.

0
Kommentar von Seanna
19.06.2016, 22:14

Michi, nur als Idee: evtl käme ambulant betreutes Wohnen (für psychisch oder geistig Kranke) für sie in Frage, da kann man als Krankenschwester quereinsteigen, ohne körperliche Belastung oder Schichtdienst. Ist im Wesentlichen soziale Arbeit ohne Studium.

0
Kommentar von Griesuh
21.06.2016, 06:28

Die Links die  du eingestellt hast, hättest du mal lesen sollen. Denn dort steh zum MDK Lin t: zur Zeit sind keine Stellen für Pflegefachkräfte frei.

Im Link zu Krankenschwester steht auch etwas anders als das was du da von dir gibst.

0