Frage von marievonwelt, 32

Wie werd ich halbwegs selbstbewusst?

Hey, Wie ihr es dem Titel vermutlich entnehmen könnt, ist mein Selbstwertgefühl relativ im Keller. Es ist mir bewusst, aber ich schaffe es einfach nicht etwas dagegen zu unternehmen. Positive Gedanken über mich selbst kommen mir immer wie Selbstverliebtheit vor und die Kommentare der anderen kann ich nur ernst nehmen, wenn sie negativ sind. Das, was mir bisherigen Suchen nach zu urteilen helfen sollte (Freunde, Lieblingssport, Beziehung, schulische Leistungen auf die ich stolz sein kann, Hobby) trifft schon längst auf mich zu. Ich könnte glücklich sein, das Leben und mich selbst lieben; Das einzige, was mich daran hindert, bin dummerweise ich selbst. Meine Frage an euch lautet deshalb: Wie gestehe ich mir selbst ein, dass ich so schlimm, wie ich mich finde, gar nicht sein kann?

Antwort
von Horrorfan39m, 13

Warum kannst Du die Kommentare der anderen nur dann ernst nehmen, wenn sie negativ sind ? Nimm ein Kompliment doch einfach mal an - halt wenn es ehrlich gemeint ist und so. Sei doch nicht so bescheiden diesbezüglich. Ich meine, wer mag keine positiven Kommentare und Komplimente ? Mach´ Dich doch nicht schlechter als Du bist, und positive Gedanken über einen selbst sind doch nicht gleich Selbstverliebtheit. Steh´ Dir also nicht unnötig selber im Weg. So schlimm wirst Du schon nicht sein *grins*.

Antwort
von frax18, 31

So richtig eine Antwort geben kann man auf hier leider nicht. Die Lösungen hast du ja schon selbst genannt. Du solltest dir einfach ein bisschen Zeit geben mit dir und deiner Idendität. Vielleicht hilft dir ja auch sowas wie eine Art Video-Tagebuch, wo du dich aus objektiver Sicht mal siehst und dich damit auseinander setzen kannst. Ich denke du wirst dann sehen, dass es alles nur eine Frage der inneren Einstellung ist. :)

Antwort
von Bambus94, 32

Du hast doch schon damit angefangen, in dem du erkannt hast wie es ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten