Frage von eldorian, 64

Wie wende ich eine Beleidigung rechtlich korrekt an?

Hallo,

folgendes problem: eine Mitarbeiterin hat gestern etwas hinter meinem Rücken behauptet über mich, was nicht stimmt. Nun will ich sie damit konfrontieren und bei weiteren vergehen rechtliche Schritte androhen. Infolge dessen würde ich sie gerne fragen, ob sie psychisch gestört ist. Wie wende ich diese Frage an, ohne selbst der Beleidigung bezichtigt zu werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dresanne, 38

Du weißt doch selbst, wie eine Beleidigung kränkt. Einfach darauf ansprechen, wie sie darauf kommt, unwahre Behauptungen zu verbreiten. Das geht ganz ohne Beleidigung.


Kommentar von eldorian ,

Da hast du Recht. Das werde ich versuchen. Da diese Person schon seit monaten stunk in die Firma bringt, habe ich eine entsprechende meinung über Sie. Daher hatte ich die befürchtung, das ich aus versehen Sachen sage, die mir "rausrutschen". Der verdacht einer psychischen erkrankung liegt bei Ihr sehr nahe (das meine ich jetzt nicht beleidigend, sondern ist mein ernsthafter Verdacht)

Kommentar von dresanne ,

Wenn Du korrekt und bestimmt auftrittst, nimmst Du ihr den Wind aus den Segeln. Du kannst sie höchstens noch darauf hinweisen, dass, sollte sowas nochmal vorkommen, Du eine Verleumdungsklage einreichen wirst.

Antwort
von signk, 24

Du erwähnst immer wieder eine psychische Störung der Person, obwohl es nur eine Vermutung deinerseits ist.., m.E. redest du auch hinter ihrem Rücken schlecht, auch wenn du hier noch keinen Namen nennst. 

Wenn du hier schon andauernd ihre angebliche psychische Störung erwähnst, kann es auch 'rein zufällig' mal an deinem Arbeitsplatz erwähnt werden, right!??! 

Du bewegst dich auf ganz dünnem Eis, finde ich. 

Einerseits verbietest du dir üble Nachrede / falsche Behauptungen, und was machst du..?? 

Antwort
von 19hundert9, 39

Du willst jemanden beleidigen weil er dich beleidigt hat und derjenige soll dich danach nicht der Beleidung bezichtigen können? Du bist mit deinem Gehirn doch nicht zurechnungsfähig.

Kommentar von eldorian ,

Nein, ich wurde nicht beleidigt, es wurden dinge behauptet die ich gesagt haben soll, welche nicht stimmen. Ich denke da ist es im grunde nicht verkehrt, zu fragen, ob eine psychische störung vorliegt. Dein letzter Satz ist leider auch nicht so erwachsen. Man kann sich auch anders ausdrücken.

Kommentar von 19hundert9 ,

Meinen letzten Satz könntest du verwenden bei besagter Person.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community