Frage von LiiverPooL, 28

Wie Weiterbilden lassen nach Ausbildung zum Kaufmann im EZ?

Hey Leute, ich (18 Jahre) beginne am kommenden 1. August eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel in einem Autohaus. Ich möchte aber nicht mein Leben lang "nur" als Kaufmann im EZ arbeiten sondern mich weiterbilden lassen. Ich hab es mir jetzt so vorgestellt, dass ich nach den 3 Jahren der Ausbildung die 11. Klasse nachhole und mich dann zum Handelsfachwirt heißt es glaube ich, weiterbilden lasse. Meine Frage ist was ihr machen würdet wenn ihr in meiner Situation wärt? Oder würdet ihr anderweitig irgendwo studieren gehen... Oder was würdet ihr in dem Fall machen?

Bundesland: Niedersachsen

Antwort
von Geralidina, 24

Mein Rat: Sich Gedanken über die Zukunft zu machen ist gut und schön. Aber fang erstmal die Ausbildung an. Vielleicht gefällt es dir gar nicht.

Gibt es keine anderen Varianten als nach der Ausbildung nochmal die Schulbank zu drücken? Es gibt sicherlich Weiterbildungen die dich alleine durch deine Berufserfahrung qualifizieren wenn du dann nach der Ausbildung ein paar Jahre in dem Job gearbeitet hast. Am Anfang nach der Ausbildung ist Erfahrung und im Anschluss eine Arbeit das A und O.

Antwort
von christl10, 16

Mach erst einmal erfolgreich Deine Ausbildung. Dann setze die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten ein paar Jahre im Job um. Evtl. ergibt sich eine Weiterbildungsmöglichkeit im Betrieb. Wenn nicht dann überlege, ob Dir der Handelsfachwirt oder der Betriebswirt was bringt. 

Antwort
von ShinyShadow, 6

Mach erst mal die Ausbildung und dann schau weiter :)

Anfang des 3. Lehrjahres kannst dir dann Gedanken machen, wie es weiter geht.

Antwort
von Kuestenflieger, 17

erst mal auslernen , schaffen auch nicht alle !

bis dahin ergeben sich auch für spätzünder neue optionen .

Antwort
von ombie, 7

In einem Autohaus Kaufmann für Einzelhandel???? Niedersachsen ist aber komisch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten