Frage von Coca990, 82

Wie weit würdet ihr wg. einer Einladung zum Essen fahren?

Wir sind zu einem Geburtstagsessen in einer Gastwirtschaft eingeladen bei dem Onkel meiner Freundin. Allerdings müssten wir hierfür pro Strecke um die 100km fahren (einfache Strecke, das Ganze natürlich auch zurück). An diesem Tag haben wir eigentlich Besuch von Nachbarn und haben deshalb abgesagt. Leider hat man uns das übel genommen, sodass ich mich gezwungen fühlte dem eigentlichen Besuch auch abzusagen - schließlich ist es ja sein Geburtstag. Würdet ihr trotzdem hinfahren? Würde ein teures Essen geben (Sprit, Verschleiß etc.).

Antwort
von samira10031977, 27

Du hattest doch schon was geplant und deine Nachbarn wollen kommen.Hast du das Essen auch angenommen oder kam es spontan?Sonst hätte ich gesagt "Ich kann nicht habe selber Besuch aber wir können ja nachfeiern,außerdem bin ich knapp bei Kasse." Wenn man absagt sind viele beleidigt und flößen einen ein schlechtes Gewissen ein.

Kommentar von Coca990 ,

Richtig, ich habe das auch gesagt, dass wir Besuch bekommen würden. Daraufhin hat Onkel beleidigt reagiert so nach dem Motto, das müssten wir selbst wissen. Ich muss zugeben, dass ich nicht an den Geburtstag gedacht habe... als er dann sagte "es ist mein Geburtstag an dem Tag" habe ich gesagt, dass ich dem Besuch dann halt absage. Fühlte mich schon etwas genötigt ehrlich gesagt. Bei uns war der erst einmal und auf meine Frage hin wann er denn wieder kommen möchte, kam nur ein "irgendwann mal wieder"

Kommentar von samira10031977 ,

ja aber der Abend ist für dich eh gelaufen,fährst genervt und sauer auf ihn dahin und er macht auf "schön das du doch noch gekommen bist" strahlt dich an weil er sein Willen bekommen hat.Die Leute machen das immer wieder und die hätten mit der Einladung auch früher kommen können und nicht kurz vor knapp wo du schon was vor hast.Familie hin oder her geht ums Prinzip

Kommentar von Hideaway ,

weil er sein Willen bekommen hat

Genau. Wie ein kleines Kind, das einen auf Böckchen gemacht hatte

Kommentar von samira10031977 ,

Zieh einfach dein Ding durch was du geplant hast und lass dir das nicht verderben.Er hockt doch nicht alleine und wird sich schon wieder einkriegen.

Kommentar von Hideaway ,

dass ich nicht an den Geburtstag gedacht habe

Kann ja schon mal passieren. Ist doch nicht so schlimm

ich habe das auch gesagt, dass wir Besuch bekommen würden

Das muss Onkel dann auch akzeptieren. Er kann doch nicht in eurem Leben nach seinem Gusto schalten und walten. Außerdem hätte er sich das mit der Einladung auch früher überlegen können.

Kommentar von Coca990 ,

Sehe das auch so, zumal wir binnen 2 Wochen die gleiche Strecke 2x fahren müssten, das weiß der auch. Könnte auch z. B. direkt an Neujahr das Essen veranstalten, da wir dann sowieso unten sind.  So viel habe ich mit dem nicht am Hut immer hin und her zu kutschieren und er lässt sich hier nicht blicken. Mit Geld hat das ganze gar nix zu tun, sondern einfach dass ich nicht ständig durch die Gegend fahren will. Ich bin einfach nur froh, wenn ich nicht weg muss (ich bin jeden Tag auf der Autobahn beruflich unterwegs)

Antwort
von Machwas, 39

Familie ist das wichtigste im Leben....also fahr dahin. Ich fahre selbst regelmäßig für 1-2 tage von münchen nach berlin für nen geburtstagsessen.

Wenn du deine freundin liebst fährste dahin

Kommentar von Hatschi007 ,

ich mache es nicht, aber es ist so ok in unserer Familie, dass man eben es so plant, wie es am besten passt und dass muss nicht immer exakt zum geburtstag oder feiertagen sein. 

Kommentar von Hideaway ,

So sehe ich das auch.

Antwort
von Novos, 27

Und wieviel fährst Du sonst "zum Spaß durch die Gegend"? Wenn Du die Kosten für Sprit, Verschleiß und möglicher Weise Toilettengebühr auf dem Heimweg rechnest, dann solltest Du Einsiedler werden.

Kommentar von Coca990 ,

So sollte das nicht rüber kommen, sondern ich war schon etwas genervt von der beleidigten Art des Onkels.

Kommentar von Hideaway ,

Kosten für Sprit, Verschleiß und möglicher Weise Toilettengebühr

Darum geht es doch gar nicht.

Antwort
von Schwoaze, 26

Natürlich wäre ich zum Geburtstag meines Onkels gefahren! Wenn Du allerdings so ein Sparfuchs bist, dass Du gegeneinander aufwiegst, ob der Sprit und Verschleiß Deines wertvollen Autos gegen ein nettes Familientreffen hoffentlich nicht zu teuer sind, ist es für die Familie vielleicht ohnehin besser, wenn Du Dich dort nicht blicken lässt, mit Deiner Miesepeter-Laune und dem Taschenrechner im Hinterkopf. Ach so! Die Familie der Freundin... ist natürlich etwas anderes...  Was hättest Du bei Deinem eigenen Onkel gemacht?

Kommentar von Coca990 ,

Hat nix mit Sparfuchs zu tun, sondern dass wir über Silvester eh runter fahren und 1 Woche später das Essen dort stattfindet. Mir hat die Art nicht gefallen, wie der Onkel reagiert hat. Kurzfristig Termin eingestellt, obwohl wir eigentlich schon verplant waren. Dann beleidigt, weil ich erst abgesagt habe wg. unseres Besuchs. "ist ja nur mein B-Day" ... Bei uns war der erst einmal und auf meine Frage hin wann er denn wieder kommen möchte, kam nur ein "irgendwann mal wieder"

Kommentar von Schwoaze ,

Du, wie alt ist denn der Onkel? Hat er einen geraden Geburtstag?

Antwort
von Hatschi007, 25

Nachbarn könnte man locker umplanen, wenn es nicht allzu wichtig ist.

Wenn man es frühzeitig weiß und planen kann, sind 100 km kein großes ding, vorallem nicht mit auto !

Kommentar von Hideaway ,

Mit dem Moped wollten sie wahrscheinlich auch nicht fahren.

Kommentar von Schwoaze ,

Zug?

Kommentar von Hatschi007 ,

@ Hideaway, 

Der FS oder ich ? Also ich würde selbst mit Motorroller fahren :)

@schwoazw,

selbst mit zug, gibt es sparmöglichkeiten, wenn man es früh weiß. Und ein geburtstag weiß man :)

Antwort
von Hideaway, 18

Eigentlich kann es niemand übel nehmen, wenn man

  1. bei einer solchen Entfernung
  2. weil man selbst schon Gäste eingeladen hatte

nicht kommt. Eine Ausnahme wäre vielleicht ein besonderer, z. B. runder Geburtstag. Aber so etwas würde frühzeitig geplant, damit sich alle den Termin frei halten. Einen Grund, die beleidigte Leberwurst zu spielen, gibt es allerdings nicht. Es kann immer mal jemand verhindert oder krank sein.

Antwort
von Geisterstunde, 44

Sorry, 100 km wären mir für ein Geburtstagsessen zu weit.  Wenn er beleidigt ist, so ist das sein Problem.

Antwort
von blumenkanne, 37

ich hätte den besuch meiner nachbarn abgesagt und wäre zum familienessen gefahren. nachbars sehe ich tgl. meine familie weniger oft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten