Frage von elenore,

Wie weit sollte man bei fragestellenden User die Ehrlichkeit anzweifeln????

Ich antworte gern auf Fragen bei GF, aber vor kurzem habe ich ausgiebig und mit Herzblut eine Frage beantwortet........nach meiner Antwort fingen die Gedanken an zu quirlen und es hörte auch nicht auf, denn ich hinterfragte im nachhinein erst die geschriebene Frage und zweifelte auch leider zu spät an der Ehrlichkeit des Users.

Eine Userin leistete Dedektivarbeit, mit Hilfe seines Profils, dann seine Fragen und Antworten.....hat ihn eindeutig als Lügner entlarvt!!!!!

Ich komme mir als absoluten Depp vor........und irgendwie schäme ich mich über meine eigene Naivität. Der abschliessende Hohn: Meine Antwort wurde zur "Hilfreichste ANTWORT" von einem Lügner gekürt.

Das wird mir sicherlich nicht wieder passieren, aber wie kann man es am besten vermeiden, habt ihr Ähnliches erlebt????

Hilfreichste Antwort von Christa251248,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Liebe elenore, du musst dir absolut keine Vorwürfe machen.Viele Menschen die sich als Fake hier einschleichen, versuchen einfach mal eine Antwort zu bekommen, dass sie diskutieren können auf Teufel komm raus.Ich denke, dass dieser von dir genanntem User ein Lügner und ein Traumtänzer war. Klar warst du enttäuscht, als du im Nachhinein bemerkt hast dass du auf Lügner herein gefallen bist. Das ging doch schon jedem User so. Auch mir. Ganz besonders am Anfang als ich hier bei gf neu war. Habe damals fast alles geglaubt, weil ich meistens nur das Gute im Menschen sah. Was auch ein Fehler ist.

Bei Fragen die schon etwas aussergewöhnlich für mich sind, schaue ich grundsätzlich auf dessen Fragen und Antworten, um mir zuerst mal ein eigenes Bild zu machen.

Und über die Auszeichnung als "Hilfreichste Antwort" von diesem besagten User brauchst du dich im Nachhinein auch nicht zu ärgern, denn er sah deine Antwort als hilfreichste an, weil du ihn als einzigste für ernst genommen hast.

Liebe elenore, wünsche mir aber, dass wir noch weiter von deinen tollen Beiträgen hier lesen können, und du dann etwas vorsichtiger bist bei ganz speziell auffallenden Fragen.

Kommentar von elenore,

Super liebe Christa251248, deine Worte haben gut getan......werde deinen Rat in Punkto Vorsicht befolgen...danke dir!!! LG elenore

Kommentar von Christa251248,

Liebe elenore, ich danke dir für den goldenen Stern, habe mich sehr gefreut.LG

Antwort von Pauli1965,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du Zweifel an einem User hast, schau dir einfach seine Beiträge an. Manche machen z.B., verschiedene Angaben zu ihrem Alter oder Geschlecht. Da werd ich dann schon hellhörig.

Ich bin aber auch schon auf fakes reingefallen.

Antwort von Arjiroula,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

War das das Mädchen mit den vielen toten Verwandten? Erst 14 und vorher 15?

Ich habe mich auch schon oft geärgert, wenn ich ausführlich geantwortet habe und dann alles weg war, weil ein anderer rausgefunden hat, daß es ein Troll war. Aber manchmal fällt man halt auf sowas rein.

Wenn die Geschichte zu rührselig wird, schau ich jetzt immer ins Profil und guck mir die anderen Fragen an.

Antwort von Mucker,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

" Ich komme mir als absoluten Depp vor........und irgendwie schäme ich mich über meine eigene Naivität. Der abschliessende Hohn: Meine Antwort wurde zur "Hilfreichste ANTWORT" von einem Lügner gekürt.

Das wird mir sicherlich nicht wieder passieren, aber wie kann man es am besten vermeiden, habt ihr Ähnliches erlebt? "

Sich wie ein Depp vorkommen - Nein! Sich schämen wg. einer Naivität - Nein - ich würde von beidem abraten - schliesslich hast du dem Fragenden Vertrauen entgegengebracht und dich bemüht, im eine hilfreiche Antwort zu geben - wenn er also seine Spielchen treibt - ist das sein Problem - und spricht nicht gerade für ihn!

Wie man das am besten vermeiden kann?

Aus Erfahrung wird man klug! Mir und anderen ist das auch schon passiert. Bei Bedenken schaue man sich einfach mal das Profil, einige Fragen und Antworten des Betreffenden an - dann weiss man i. d.R. mit wes Geistes Kind man es zu tun hat - und kann entsprechend reagieren.

Alles Gute!°

Kommentar von Christa251248,

@Mucker,tolle Antwort, mach ich genauso. Es stimmt wirklich, aus Erfahrung bei gf wurde auch ich klüger.

Kommentar von Mucker,

Danke für das Lob aus deinem Munde! LG

Kommentar von elenore,

Danke dir für deine kompetente Antwort!!! LG elenore

Kommentar von elenore,

Danke dir für deine kompetente Antwort!!! LG elenore

Antwort von kiniro,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Manchmal ist es halt nicht einfach zu durchschauen, ob es einer ehrlich meint oder nicht.

Habe ich Zweifel, dann schreibe ich zu Beginn, dass ich denjenigen für einen Troll halte und - wenn es doch stimmen sollte - meinen Tipp weitergebe.

Zudem schaue ich ins Profil und lese, welche Fragen derjenige noch gestellt hat.

Besonders "hellhörig" werde ich bei seltsam anmutenden Fragen, die die einzigen Fragen bis dato sind.

Antwort von elenore,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich glaube nicht, dass Ehrlichkeit zweitrangig ist!!!! Es handelt sich um diesen Fall; http://www.gutefrage.net/frage/warum-wird-einem-schnell-langweilig-wenn-man-viel...

Antwort von emmster110,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Fragen unglaubwürdig klingen schaue ich erst mal in das Profil des Users, was anderes kann man da leider nicht machen, leider....

Antwort von elenore,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Danke allen für ihre tollen Antworten, habe alle Tipps aufgenommen und mein Verstand ist zukünftig, denke ich, geschärfter!!! LG elenore

Antwort von zetra,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ob die Fragen ehrlich gestellt werden, oder auch nicht, kann nicht beurteilt werden und ist auch zweitrangig. Die Beantwortung der Frage hilft ja letztlich anderen Usern, somit ist sie immer hilfreich. Fragen, die der Frager selber schon kennt, deuten nur darauf hin, sein eigenes Wissen abzugleichen, bzw. andere Meinungen dazu zu hören. Also Kopf hoch, die Sache locker angehen lassen.

Antwort von Spirou,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vermeiden kann man sowas nie! Ist mir auch schon passiert und zwar genauso wie bei Dir (mit anschliessender hilfreichster Antwort)!

Freu Dich über den Stern und mache Dich an die nächsten Fragen..........gg....................

Antwort von dkdoemk43,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Alles von einer zweitern, kritischen Seite sehen. Wenn man die Frage hinterfrägt, dann erfährt man es oft schon. Außerdem muss man sich doch nicht schämen. Wenn niemand mehr auf einen Lügner reinfallen würde, gäb es sie ja nicht mehr.

Antwort von Schneerose92,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Darüber denke ich garnicht nach, ich Teil den Teil meines Wissens den ich hab, wer es ernst meint :gerne, wer Fake Frage stellt: was soll's.

Antwort von Idiophone,

Worum ging es denn genau?

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community