Frage von henrikepries, 67

Wie weit sollte Freiheit gesellschaftlich möglich sein?

Und zwar haben wir in Philosophie ein neues Thema angefangen und gleich diese Frage bekommen. Ich kann mir persönlich aber nichts darunter vorstellen, wäre lieb wenn ihr mir helfen könntet/würdet.

Antwort
von sarahj, 26

Bis sie die Freiheit und Rechte anderer einschränkt.

Das beinhaltet diverse: zunächst und wichtigst: das Recht auf körperliche Unversehrtheit, Rede-, Meinungs- und Relgionsfreiheit, Versammlung usw.
Auch und besonders das Recht, seine Persönlichkeit frei zu entfalten (wichtig in Bezug auf Sexualität, Aussehen, usw.) sowie das Recht auch keine Religion auszuüben ;-)

All das ist in entsprechenden Texten, Wiki und Internet zu finden, wenn Du Dir ein bisschen Mühe gibst. Im Grunde steht das im "Würde des Menschen" Absatz des GG, siehe dort (wikipedia)

Antwort
von Supertramp68, 16

Ich habe hier einen sehr prägnanten Auszug bezüglich diesem Thema von Erich Fromm. Mit ihm würdest du wahrscheinlich einen Kritikpunkt vorzeigen den sonst niemand im Unterricht anspricht. "Worauf es ankommt, ist, daß Luxus und Armut ausgerottet werden; Gleicheit darf nicht quantitativ gleiche Verteilung von jedem Stückchen materiellen Guts bedeuten, sondern die Abschaffung von Einkommensunterschieden, die so gewaltig sind, daß sie in den verschiedenen sozialen Schichten zu verschiedenen Lebenserfahrungen führen."~(Haben oder Sein). Nachdem ist es also nicht möglich sich in diesem System frei entfalten zu können. Damit würdest du den allgegenwärtigen Kapitalismus hinterfragen aber auch den früheren Kommunismus als " Gegenstück" ausschließen, was den Unterricht aufjedenfall bereichern würde:)

Antwort
von mistereco123, 29

Thomas Hobbes hat da ne interresante Ansicht , er sagt man sollte seine persönlichen freiheiten so weit aufgeben , dass für alle ein sicheres leben möglich ist . Macht Sinn finde ich

Antwort
von flexwie, 35

Gedankenanstoß von Kant:

"Meine Freiheit endet da wo die Freiheit des anderen anfängt"

Kommentar von lemmysbest ,

ist eigentlich meine antwort :-)

Kommentar von flexwie ,

Ja warst leider schneller ;)

Kommentar von lemmysbest ,

ahhhhhh:-_))

Antwort
von lemmysbest, 18

ich muss weiter ausholen: 1. wie definiert der staat in dem man lebt freiheit? was ist also freiheit? die einzelne freiheit wird immer durch gesetze und richtlinien beeinflusst. also kann man seine eigene freiheit gar nicht ausleben, ohne an grenzen zu stoßen.

Antwort
von SaPhiier, 42

In welcher Klassenstufe bist du denn?

Kommentar von henrikepries ,

In der 11.

Kommentar von SaPhiier ,

Also, das bin ich auch.

Das, was ich mir persönlich darunter vorstellen würde, ist die eingeschränkte Freiheit. In einer Gesellschaft muss man sich wohl oder übel eingliedern und die Freiheit besteht darin zwar man selbst zu sein, jedoch den Pflichten seiner gesellschaftlichen Rolle nachzukommen und sich an die Regeln, in diesem Fall sind es die Gesetze, dieser Gesellschaft zu halten, um seine eigene Sicherheit zu schützen.

Hoffe, das konnte die wenigstens etwas helfen ;)

Kommentar von henrikepries ,

Danke, das hat mir sehr geholfen !

Antwort
von Ichthys1009, 1

Was ist Freiheit?

»Die erste Freiheit

besteht im Freisein von
Verbrechen...

Wenn einer mit diesen
Vergehen nichts zu tun hat ...,

beginnt er sein Haupt zur
Freiheit zu erheben,

aber das ist erst der Anfang
der Freiheit,

nicht die vollkommene
Freiheit«.

Augustinus

Die eigentliche Freiheit

ist mächtig.

Sie hat die Kraft,

zu tun, was sie eigentlich
will.

Der Mensch ist gut
geschaffen.

Was der Mensch eigentlich
will,

ist darum das Gute.

Wer es schafft,

sein Handeln am Guten zu
orientieren,

der ist wirklich frei.

Gott will den Menschen nicht
einengen.

Das wäre ein falsches
Gottesbild.

Im Gegenteil,

Gott will den Menschen frei
machen.

Wer ist freier:

Derjenige, der in ein Casino
gehen darf

und dort sein gesamtes
Monatsgehalt verspielt;

oder derjenige,

der innerlich frei von
Spielsucht ist

und über sein Monatsgehalt
vernünftig verfügen kann?

Antwort
von lemmysbest, 37

die freiheit des einzelnen kann soweit gehen, bis sie die freiheit des anderen verletzt...

Antwort
von lemmysbest, 17

außerdem: in einem land, wo auf einem qkm ein mensch lebt, kannst du freiheit anders definieren. mal drüber nachdenken


Antwort
von lemmysbest, 12

ich darf meine meinung sagen, das ist freiheit. ich darf nicht betrunken auto fahren- ist das unfreiheit?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten