Frage von angstzufragen, 117

Wie weit muss ein 6 jähriger sein,schreiben,zählen,rechnen,lesen?

hallo,es geht um mein kleinen neffen den ich sehr liebe! er ist 6 und wird dieses jahr 7.nun kommt er demnächst in die schule,er ist jedoch ( meiner meinung nach etwas zurück geblieben ). Seine Mutter ( meiner schwester ) interessiert sich auch nicht wirklich für ihn, er kann sätze nicht richtig ausprechen. nur in einem schlechten deutsch. wäre hier logopäde hilfreich?!...fragen über fragen,wie weit sollte ein 6 jähriges kind sein?

Vielen dank für die hilfe

Antwort
von FelixFoxx, 61

Schreiben, rechnen und lesen lernt er in der Schule, zählen können sollte er bis 20, bis dahin wird in der ersten Klasse gerechnet.

Antwort
von daCypher, 62

Schreiben, zählen, rechnen und lesen wird den Kindern in der Schule beigebracht. Vorher braucht man keins davon können. Ist allerdings auch nicht schlecht, wenn man es vorher schon kann.

Solange ihm sein schlechtes Deutsch keine Probleme beim Lernen bereitet, braucht er noch keine Logopädie. Wenn, dann würden die Lehrer das empfehlen.

Antwort
von Brina0610, 28

Der Arzt hätte bei den U untersuchungen tätig werden müssen. Wenn er etwas bemerkt hätte. Auch der Kiga müsste da auf die mutter zu gehen wenn er auffällig wäre.
Dann kommt ja auch noch die voruntersuchung für die einschulung !!!

Antwort
von Annabell2014, 67

Geht der Junge schon in die Schule? Eigentlich achten Lehrer auf so etwas. Auch gibt es die Schuluntersuchung. Da würde man etwas feststellen.

Kommentar von MysticArms ,

"nun kommt er demnächst in die schule"

Kommentar von Annabell2014 ,

Also wie gesagt. Die Schuluntersuchung sollte eigentlich schon durch sein. Da wird das dann eigentlich alles geprüft und es werden Empfehlungen ausgesprochen. Hast du denn mal mit deiner Schwester offen gesprochen?

Kommentar von MindShift ,

Bei mir gab es damals keine Untersuchung.

Antwort
von ragglan, 38

Auf so etwas achten eigentlich auch die Erzieherinnen im KiGa - geht er denn dort hin? Es gibt auch eine Vorstellung des zukünftigen Grundschulkindes, ob das Kind denn die nötige Entwicklung dazu hat. Diese "Prüfung" müsste bei ihm schon längst stattgefunden haben.

Antwort
von Soja007, 24

Jedes kind hat seine eigene Entwicklung
mach dir keine sorgen :-)

Antwort
von azmd108, 62

An sich gibt es doch eine Untersuchung bevor die Kinder eingeschult werden, da wird doch der Entwicklungsstand des Kindes eingeschätzt.

So jedenfalls bei uns im Bundesland.

Antwort
von Volkerfant, 10

War das Kind in einem Kindergarten?

Dann wäre den Erzieherinnen bestimmt aufgefallen, dass das Kind in mehreren Bereichen Förderbedarf hat.

Diese Fördermaßnahmen werden vom Kindergarten aus empfohlen. Natürlich ist die Teilnahme freiwillig unddie Eltern müssen dem zustimmen.

Logopädie, Ergotherapie und Frühförderung hätte man mit 3-4 Jahren schon anfangen können. Der Arzt schreibt bei Bedarf ein Rezept.

Ein 6jähriges Kind muss noch nicht schreiben und lesen können, höchstens seinen Namen. Es sollte bis 20 zählen können.

Logopädie hilft nicht, wenn ein Kind schlechtes deutsch spricht. Da hilft nur  viel Vorlesen, viel mit ihm sprechen, ihn zum Sprechen auffordern, keine elektronschen Spielgeräte, wenig Fernsehen.... Kontakte zu anderen Kindern aufnehmen. Kindergarten eben.

Antwort
von Konsti99999, 43

Ich hatte selber als Kind Sprachprobleme, wobei ich schon Lesen und Schreiben konnte. Dennoch hat sich ein Logopäde als äußerst hilfreich entpuppt, da man mit einer besseren Sprache auch kommunikativer wird und sich somit besser mit anderen klarkommen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten