Frage von DrBackfisch, 36

Wie weit kommt der Strahl?

Welche Distanz s legt ein Wasserstrahl, der mit einem Druck p aus einer Höhe h parallel zum Boden z.B. aus dem Gartenschlauch kommt, zurück?

Eine Formel wäre ganz praktisch :D

Danke im Voraus ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tobi29042000, 27

Druck?Welche Einheit hat das bei dir? Wenn es als Geschwindigkeit angegeben ist kann ich es dir sagen...

Kommentar von DrBackfisch ,

Ok schick sie bitte mal.

Druck hat meines Wissens nach aber die Einheit Pa...

Kommentar von Tobi29042000 ,

Ich kenne das bis jetzt (EF) nur mit einer Anfangsgeschwindigkeit:

Zuerst musst du wissen, wie lange der Strahl braucht, bis er auf dem Boden ist. Es gilt das Unabhängigkeitsprinzip, der Strahl fällt also immer so lange, unabhängig von der Distanz, die er in x-Richtung zurücklegt (unter Vernachlässigung von Luftreibung, Auftrieb etc).

Das ist dann s (=h) = 0,5*a*t^2  mit  a = g (Erdbeschleunigung) = 9,81 Meter pro Sekunde pro Sekunde (9,81 m/s^2). Also Wurzel aus 2s/a = t.

Jetzt nimmst du s = v*t (v als die Geschwindigkeit, mit der das Wasser aus dem Schlauch kommt, t hast du gerade ausgerechnet und s ist gesucht) und erhlätst die zurückgelegte Distanz in x-Richtung.

LG und ich hoffe, es stimmt

Kommentar von DrBackfisch ,

Danke für die ausführliche Erklärung. Alles gut verständlich ^^ Eine Frage hätt ich aber noch: Warum muss man bei der Berechnung der Höhe 0,5 als Faktor dazunehmen?

Kommentar von Tobi29042000 ,

Es ist die Formel für den freien Fall, 1/2 at Quadrat gesprochen. Oder g/2 (bzw a/2) t^2.

Es gibt also keine wirkliche Begründing, es ist die Formel.

Kommentar von DrBackfisch ,

Alles klar. Danke für deine Hilfe

Kommentar von Tobi29042000 ,

Gerne

Antwort
von Anton26S, 21

Das fällt unter waagrechter Wurf  glaube ich. Ich weiß die Formel nicht aus dem Kopf, aber guck mal in Google unter "Waagrechter Wurf Formeln" 

Antwort
von syncopcgda, 19

Das ist nicht nur vom Druck, sondern auch vom Durchmesser der Düse, hinter welcher der Druck steht, abhängig. 

Kommentar von DrBackfisch ,

Das hängt beides unmittelbar miteinander zusammen: p=F/A. Ersetz Druck meinentwegen durch die Kraft

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten