Frage von BellaThomas, 45

Wie weit können sich Muskeln aufbauen?

Hey Leute

Habe einfach mal eine blöde Frage:

Wenn man jetzt sein Leben lang regelmäßig Sport macht, sagen wir mal zweimal die Woche eine Stunde Joggen und dann noch an einem Tag etwas Yoga oder Pilates, dann baut man ja höchst wahrscheinlich auch Muskeln auf... Aber gewöhnt sich der Körper dann an den regelmäßigen Sport, sodass der Muskelaufbau konstant bleibt, oder wird es von Jahr zu Jahr mehr?

Habe nämlich irgendwie Angst bekommen, dass ich mit 30 oder so super dicke Muskeln bekomme....(ich weis, das ist doof, aber ich habe mir das eben grade so vorgestellt :D)

Kann mich einer beruhigen? :D

Danke im Voraus!

Antwort
von rockglf, 22

Da brauchst du wirklich keine Angst haben. 

Anfangs werden sie - je nachdem was du machst - stärker, straffer und vielleicht ein ganz klein wenig größer.

Aber Muskeln wachsen nur, wenn auch der nötige Reiz dazu da ist. Solange du also nicht irgendwas machst, dass deine Muskeln immer so weit fordert, dass sie wachen müssen, werde sie das auf keinen Fall tun. 

Auch wird Muskelaufbau von Jahr zu Jahr weniger, sogar - oder ganz besonders - wenn du darauf trainierst. Anfangs kannst du noch ~10Kg im Jahr zulegen, nach ein paar Jahren sind es dann nur noch 0,5-1Kg in nem ganzen Jahr. 

Und was du im Kopf hast sind wohl die aufgepumpten Steroid Monster und du brauchst dir keine Sorgen machen, da kommt du auf keinen Fall hin. 

Brauchst dir darum wirklich keinen Kopf machen. Andere versuchen es ja sogar richtig hart, dass sie Muskeln aufbauen und schaffen es nicht. Ausversehen wird dir das nicht passieren. ;)

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Sport, 16

Muskeln sind Dein Freund, denn sie sind stoffwechselaktiv.

https://www.marathonfitness.de/10-kilo-abnehmen-in-4-wochen/

Günter

Kommentar von BellaThomas ,

Interessanter Artikel !! :D Das erklärt auch, warum ich schwerer bin, als Mädels, die etwas molliger sind...

Mein Gewicht ist mir aber relativ egal, ich möchte nur nicht nachher nur aus Muskeln bestehen. Finde das bei Frauen nämlich nicht so schön...bei Männern auch nicht, wenn es wirklich heftige Pumpermuskeln sind :D

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Da brauchst Du absolut keine Angst zu haben, solange die Ralation zwischen Ausdauertraining, Krafttraining und Ernährung stimmt, wird das nicht passieren.

Frauen haben es wegen dem niedrigeren Testestoronspiegel ohnehin schwerer als Männer Muskeln aufzubauen.

Das hat die Natur so vorbestimmt.

Als selbst wer es auf Muskelaufbau als Frau anlegt, wird deutlich mehr ackern müssen, als Männer.

Günter

Antwort
von Lightman95, 22

Also generell gibts eine natürliche individuelle grenze. Die ist genetisch. 

Vergleiche nicht mit leuten im Fitnessstudio, da viel zu viele da mit stoff nachhelfen. 

Dann muss eine trainingsbelastung stetig intensiv gesteigert werden um noch traininfseffekt zu haben. Dh man muss immer mehr u härter trainieren für immer kleinere Erfolge. 

Voraussetzung ist natürlich dass man so intensiv trainiert dass der körper dauerhaft einen Reiz bekommt mehr muskueln aufbauen zu müssen. 

Und zb testosteron. Frauen haben deutlich weniger von dem zeug im körper. Testosteron ist für den aufbau extrem wichtig. Daher ist das auch dahingehend genetisch veranlagt...

Brauchst dir keine sorgen machen. Eine natürliche grenze ist recht schnell erreicht. Dann müsste man schon explizit und intensiv trainieren um muskelberge aufzubauen

Antwort
von Kris01, 5

Keine Sorge, Du wirst keine Muskeln aufbauen.

Also ich wüsste nicht wodurch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community