Frage von LadyPhoenix22, 35

Wie weit ist Adel aktuell verpflichtet- Gibts unterschiede(Innerhalb Deutschlands, verschiedener Titel, Position?

Kann Adelspflicht auch Militär- oder relev. Operationen (auf Deutschland auch bezogen)einschließen? Oder sonstig auf der sog. westlichen oder russischen Welt z.b. auch !?

Antwort
von HerrDegen, 25

Ich verstehe nicht, worauf diese Frage hinaus soll. Das Sprichwort "Adel verpflichtet" hing mit gesellschaftlichen Erwartungen zusammen, nicht mit militärischer Verpflichtung.

Für Adlige gelten in Deutschland dieselben Bürgerrechte und -pflichten wie für andere Bürger. Die Wehrpflicht ist ausgesetzt, es gibt und gab in der Bundesrepublik keine "Sonderverpflichtung" für Adlige. Die konnten auch verweigern.

Und es ist auch heute nicht mehr so wie z.B. in Preußen, wo die höheren militärischen Ränge nur von Adligen besetzt waren.

Antwort
von voayager, 9

De jure hat der Adel keine Sonderrechte mehr, de facto triumphiert ein beachtlicher Teil von denen noch immer über die breite Masse. Wie das? Nun, es gibt etliche Adlige die noch immer große Ländereien besitzen, im Moment fällt mir da z.B. der Graf von Stollberg ein oder aber Prinz August. Es gibt Hohenzollern-Nachfahren mit Burgen, Schlössern und großen Ländereien nebst Wälder im Besitz. Es gibt allerlei Adlige, die mittlere bis große Firmen oder große Firmenanteile besitzen, so z.B. Brauereien usw. Auch im Staatsdienst nehmen sie immer mal wieder Führungspositionen ein.

Das noblesse oblige ist allerdings nicht juristisch gemeinet, sondern ist eine gesellschaftliche Erwartung an den Adel.

Es sei noch angemerkt, dass etliche Regenbogenpostillen sich ausgiebig dem Leben der Adligen widmet, einfach weil beachtliche Teile des Kleinbürgertums begierig nach dieser Gesellschaftsschicht Ausschau halten, zu ihnen oftmals hinaufschauen und sie verehren.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte & Politik, 17

Welcher "Adel"? In Deutschland gibt es keinen Adel als bevorrechtigten Stand mehr seit gut 100 Jahren.

Was sich auch immer noch als vermeintlichen "Adel" dünkt, besitzt keinen "Titel", sondern nur noch einen Namen wie jeder andere Bürger auch.

Die "Position" eines jeden Bürgers in der Gesellschaft ergibt sich aus seiner Bildung, seinen Fähigkeiten und seinem Charakter. Alle Bürger haben dieselben Rechte und Pflichten im Leben als Menschen und Staatsbürger.

Wie lautet nun deine Frage genau?

MfG

Arnold

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community