Frage von Jozudenhannes, 22

Wie weit denkt ihr darf man (moralisch gesehen) privatisieren?

Antwort
von NewKemroy, 5

Man sollte typischer Weise die Dinge nicht privatisieren die Allgemeingut bleiben müssen. Z.B. die Wasserversorgung.

Aber es sind vor allem Dinge, die dazu geeignet sind ein sogenanntes leistungsloses Einkommen zu generieren. Besser ausgedrückt ökonomische Renten. Das bedeutet z.B. bloß durch den Besitz einer Sache und den Ausschluss anderer ein Einkommen zu erzielen.

Es gibt viele Dinge in unserer Welt die ständig ein Einkommen abwerfen ohne dass ihr Besitzer viel tun muss. Paradebeispiel ist der Grundbesitz. Bin ich Großgrundbesitzer kann ich von meinen Pachteinnahmen leben und muss niewieder arbeiten. Bezahlen tun die Anderen. Man spricht hierbei von Bodenrenten.

Denkt man das alles bis zu Ende kommt man zu einer neuen Wirtschaftsordnung, in der eine freie Marktwirtschaft sozial und ökologisch ist - im Gegensatz zu heute wo alles nur Flickschusterei ist.


Antwort
von TheAllisons, 9

Alles könnte man privatisieren, wenn es nicht von einigen als Geldbeschaffungsapparat gesehen würde. Also die sozialen Errungenschaften, wie Pension oder Krankenkasse sollten in staatlicher Hand bleiben

Kommentar von Jozudenhannes ,

Rettungsdienste?

Kommentar von NewKemroy ,

Oder nehmen wir doch mal Krankenhäuser. Wenn die privatisiert werden oder sind, dann unterliegen sie den Bedingungen des freien Marktes. Und einer dieser Bedingungen ist der Wachstumszwang der Wirtschaft. Plötzlich müssen dann Krankenhäuser rentabel werden. Sie müssen sich rentieren, d.h. sie müssen auch Geld abwerfen und zwar jedes Jahr ein paar Prozent mehr als im Vorjahr (Wachstumszwang). Deshalb werden Untersuchungen und Operationen gemacht, die nicht nötig sind. Es wird die Zeit für Hygienemaßnahmen eingespart, was zu vermehrtem Auftreten der sogenannten Krankenhauskeime führt. Und schließlich wird von der Belegschaft immer mehr verlangt ohne wesentliche Lohnsteigerungen. Anders ist so ein jährliches Wachstum nicht hinzubekommen.

Antwort
von Cengo385, 12

Auf was bezogen privatisieren ? Könntest du das etwas erläutern ?

Kommentar von Jozudenhannes ,

Meine eig Alles , also was für dich die Schmerzgrenze von Privatisierung ist

Kommentar von Cengo385 ,

Moralisch gesehen sehe ich da keinen Wiederspruch. Im Gegenteil, es sollte das Recht jedes Menschen sein, ungebunden von Institutionen gut leben zu können.

Heutzutage muss ja vieles über gewisse Konzerne wie Banken, Staat, etc. laufen, was ich schlecht finde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten