Frage von YoungWoman21, 16

Wie weit darf Inspiration durch andere Bücher für ein eigenes Buch gehen (Urheberrecht; bitte Beschreibung lesen)?

Hallo ihr Lieben,

mich würde folgendes interessieren: Nehmen wir als Beispiel die Harry Potter Romane. Angenommen jemand wird durch diese zu einer eigenen Geschichte inspiriert, in der es in der Grundidee (Kind wird auf Zauberschule geschickt und muss gegen Widersacher antreten) um dasselbe geht, aber die sonstige Handlung, die Figuren und das Setting unterscheiden sich komplett von Harry Potter. Gilt das dann als eigenes Werk oder ist schon das verwenden einer Grundidee eine Urheberrechtsverletzung, wenn man diese Geschichte veröffentlichen würde? Und bevor mir jemand was unterstellt: Mich interessiert das ganze Allgemein, ich habe nicht vor Ideen zu klauen.

Antwort
von KleinerKeks135, 16

Es gibt neben Harry Potter sicher andere Bücher mit gleicher Grundidee, die aber einfach nicht so bekannt geworden sind. 

Ein besseres Beispiel wären die ganzen Geschichten um Vampire/ Werwölfe/ ... .Theoretisch gesehen dürfte man nicht mehr über gute und böse Vampire schreiben, weil man da ja an Twilight denken könnte. 

Solange Namen, Figuren allgemein, Settings, etc. nicht übernommen werden sollte alles legitim sein. 

Antwort
von MissesCupcake15, 14

also ich denke das das durchaus geht...kennst du 'whattpad'? da werden auch geschichten veröffentlicht die oft SEHR stark an serien ider bücher angelehnt sind...aber probleme gibts da ja auch nie...

ich denke so wie du es beschrieben hast. ist es lediglich inspiration, die geschichte selbst hast du selbst erfunden und geschrieben...was anderes wäre es natürlich wenn du ganze parts kopierst und einfügst, aber ich denke das weißt du :)

ich zeichne auf instagram - habe auch schon eine gewisse reichweite und zeichne von fotos ab - es ist letztendlich immer von mir gezeichnet und somit in ordnung - als beispiel jetzt :)

Antwort
von majaohnewilli, 15

Ich gehe davon aus, daß diese Inspiration von der Du berichtest, nicht zu einer Urheberrechtsverletzung führen kann, weil ja dann zB 99 % aller Liebesgeschichten zu Urheberrechtsverletzungen führen würden weil sie ja im Grunde immer wieder vom gleichen Thema (und den gleichen Geschichten) handeln.

Ich glaube auch nicht, daß es bei der Schriftstellerei darum geht, DAS richtige Thema zu finden sondern darum, DIE richtige Geschichte.

Dein Vergleich war ganz gut mit Harry Potter. Vermutlich wird es nicht viele geben, die sich auf einen Pseudo-Harry stehen. Entweder findet man Harry Potter gut oder man lässt es bleiben. Der nächste Schriftsteller muss den nächsten Haupttreffer landen, mit einer Kopie wird er nix reissen.

Expertenantwort
von GerdausBerlin, Community-Experte für Urheberrecht, 10

Eine leicht verständliche Antwort auf deine Frage inkl. Gesetze findest du hier: http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#freinutz

Gruß aus Berlin, Gerd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community