Frage von Muhinator, 125

Wie weit darf ich mich über andere lustig machen?

Ich habe über einen Mitschüler ein Lied geschrieben, in dem ich mich über ihn lustig mache. In diesem beleidige ich ihn nicht, sondern werfe ihm nur manche Dinge vor. Ist es schon Verleumdung zu sagen, dass er nur versetzt wurde, weil seine Eltern die Lehrer bestochen haben? Und bitte erzählt mir nicht, dass es moralisch falsch ist, sich über andere lustig zu machen. Danke für hilfreiche Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RobertLiebling, 20

dass er nur versetzt wurde, weil seine Eltern die Lehrer bestochen haben?

Dir ist schon klar, dass Du damit die Eltern und den Lehrer einer Straftat bezichtigst? Die Kunstfreiheit kannst Du Dir da getrost in die Haare schmieren; das wird jeder Jurist als Verleumdung (§ 187 StGB) interpretieren.

Außerdem käme § 164 StGB in Frage.

Ausnahme: Du kannst beweisen, dass die Behauptung stimmt.

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 48

Verleumdung dürfte das nicht sein, zumindest würde ich jetzt zu Deinen Gunsten einmal davon ausgehen. Allerdings wäre es wohl üble Nachrede gem. § 186 StGB. Abgesehen von den möglichen strafrechtlichen Folgen würde ich mir an Deiner Stelle eher Sorgen um die Konsequenzen in der Schule machen. Mobbing wird hier mittlerweile hart bestraft.

Antwort
von Mignon4, 60

Das ist eine unbeweisbare Behauptung. Mit solchem Unfug solltest du sehr vorsichtig sein.

Außerdem finde ich es kindisch, dumm und ziemlich arrogant, jemanden auf diese Art anzugreifen. Offenbar hast du noch nie etwas von Mobbing gehört. Irgendwann traut sich der Junge nicht mehr in die Schule und entwickelt Depressionen. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, welche psychischen Schäden das für den anderen haben kann? Sobald die Gesundheit anderer involviert ist, sind solche Scherze und das Mobben sowieso nicht mehr witzig!

Wie würdest du es finden, wenn dich jemand mobbt und solche Behauptungen über dich in die Welt setzt? Würdest du dich darüber freuen? Bist du eigentlich so perfekt, dass du dir erlauben kannst, dich über andere zu stellen und sie so vor allen anderen bloßzustellen?

Du hast einen miesen Charakter! Pfui!

Kommentar von Cruiser01 ,

Mega, super Antwort. Kann man nicht besser schreiben ;)

Kommentar von Mignon4 ,

Danke! :-)

Kommentar von BerlinEastside ,

Bist du eigentlich so perfekt, dass du dir erlauben kannst, dich über andere zu stellen und sie so vor allen anderen bloßzustellen? Du hast einen miesen Charakter! Pfui!

Wer stellt sich den hier über andere, und urteilt hart, ungerecht, und ohne diesen Menschen zu kennen? 

Was sagt denn das über deinen Charakter aus? Gar nix. Das einzige was es aussagt, dass du vorschnelle, und undifferenzierte Urteile "fällst". ;)

Antwort
von Thiamigo, 50

Wenn du das beweissen kannst, dann ist alles klar, wenn das nicht der Fall ist, dann verläumst du nicht nur deinen Mitschüler

Antwort
von tlum00, 89

Kommt ganz darauf an wie ihr zueinander steht. Meiner Meinung nach. :)

Antwort
von DerTroll, 53

Wenn es beleidigend ist, ist es nicht zulässig. Beleidigung ist ein klarer Straftatbestand. Und wie willst du sonst begründen, daß du das Lied geschrieben hast, wenn du ihn nicht beleidigen willst. Ich hoffe mal, daß er dich anzeigt! Selbst hohe Politiker, wo man eher noch denkt, daß sie drüberstehen könnten, wenn irgendwelche Schmähgedichte über sie gemacht werden, haben gezeigt, daß sie dagegen vorgehen. Also warum sollte er als Privatpersonb sich dann so etwas gefallen lassen.

Kommentar von Muhinator ,

Ich beleidige ihn nicht und ich habe auch nicht vor, es zu veröffentlichen.

Kommentar von Pahana ,

das wäre dir auch dringlichst anzuraten

Kommentar von DerTroll ,

zu behaupten, daß er nur versetzt wurde, weil er die Lehrer bestochen hat, ist schon eine Beleidigung. Und wenn du es nicht veröffentlichen willst, ist deine Frage doch vollkommen egal, was du so für dich privat schreibst, solange es kein anderer Mensch zu sehen kriegt.

Antwort
von Pahana, 55

das ist wirklich nicht mehr lustig, sowas auch noch in einem lied zu bringen. du unterstellst seinen Eltern betrug. dafür können sie dich anzeigen. entschuldige dich bei ihnen lieber

Kommentar von RobertLiebling ,

Betrug? Wo denn?

Kommentar von Pahana ,

Bestechung ist betrug

Antwort
von BerlinEastside, 80

Berufe dich auf die Freiheit der Kunst. Satire darf alles. Na ja. Fast Alles.

;)

Kommentar von Pahana ,

das hat nichts mehr mit Satire zu tun, mit Gemeinheit auf jeden fall

Kommentar von Mignon4 ,

Hier schreiben viele gemobbte Kinder, wie schlecht es ihnen geht. Größtenteils sind es sehr traurige Geschichten. Genau das ist es aber, was der Fragesteller versucht.

Mit Kunst und Satire a la Böhmermann/Erdogan hat das nichts zu tun!

Kommentar von BerlinEastside ,

Sind das jetzt juristische oder moralische Bewertungen?

Jetzt lasst mal die Kirche im Dorf. Wenn er ein Lied schreibt, und singt: "Und Werner wurde nur versetzt, weil seine Mutter dem Lehrer einen dicken Umschlag zusteckt".....würde ich, wenn ich "Werner" wäre, drüber lachen. Wenn jemand Grund zur Beschwerde hätte, dann doch der Lehrer.

Bei aller moralischen Entrüstung, und den vielen Opfern von Mobbing.. Aber ein wenig Humor hat noch keinem geschadet. ;)

Kommentar von RobertLiebling ,

Wenn jemand Grund zur Beschwerde hätte, dann doch der Lehrer.

Genau. Der wird da einer Straftat bezichtigt. Das erfüllt ganz einwandfrei den Tatbestand des § 164 StGB sowie des § 187 StGB.

Kommentar von BerlinEastside ,

Aber welcher Lehrer? Dem/der Lehrer? Wer kann da Strafanzeige stellen?

Antwort
von Cruiser01, 16

Versetzte dich in die Lage des Schülers bzw. die Lage des MOBBING Opfers, dann findest du die Antwort hoffentlich selbst.

Kommentar von Muhinator ,

Eine Antwort auf eine juristische Frage werde ich nicht finden, auch wenn ich mich in die Lage jedes Menschen dieser Welt versetze. Lies bitte die Frage.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten