Wie weit beeinflussten sich Ost und West auf die Musik bezogen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Noch der damalige (erste)Staatsratsvorsitzende Walter Ulbricht fragte in einer öffentlichen Rede: "Müssen wir denn WIRKLICH dieses ganze Jäh,Jäh und wie das alles heißt, nachmachen? Er MEINTE damit die Beatles, OHNE deren musikgeschichtliche Bedeutung erkannt zu haben. Die staatlichen Radiosender, wie auch die als "Plattenunterhalter" ZUGELASSENEN DISCJOCKEYS wurden dazu angehalten, nach Möglichkeit nur DDR-Musik abzuspielen. Im Westen übernahmen später z.B. Peter Maffay und andere einzelne in der DDR erfolgreiche Musiktitel: Über sieben Brücken.... Bezüglich der "Westeinflüsse" erzählte der im letzten Jahr verstorbene Achim Mentzel, dass er und seine Band englischsprachige Titel einfach phonetisch empfunden nachsangen: Aus dem Englischen "I love you" wurde in "ossi-englisch" nach Mentzel: Ei Laww Juh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(Ich denke es geht um die DDR) Der Westen hat den Osten beeinflust, der Osten aber nicht den Westen.
In der DDR war es schwer an die Album zu kommen, und in den Discos wurde nur 40% West Musik zugelassen, aber oft konnte man die West Radio Sender empfangen, waren also auf dem selben Stand wenn es darum ging. Ich kann die Dokumentation "Flake - Mein Leben" empfehlen, da geht es am Anfang um die Musik in der DDR (gibt's auf YouTube).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sbni17
27.12.2015, 21:02

Vielen dank!

0

Der eine oder andere "Westmusiker" griff sich gern ein im Osten erfolgreiches "Stück": beispielsweise mochte Peter Maffay die "Sieben Brücken" aus dem Osten gern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?