Frage von TelilnanEtabudy, 38

Wie weist man sein eigenes Einkommen als selbstädniger nach?

Antwort
von TelilnanEtabudy, 4

Ich muss wohl eine GmbH gründen... wie und wo weiss ich! Soweit ich verstanden habe und sagen kann, macht man am besten eine Einkommenssteuererklärung indem man seine Umsätze notiert und speichert.

Ich frage das alles, weil ich mal in einem Film gesehne habe und in den Nachrichten von Bilanzenfälschung gesprochen wurde....

Danke für Kommentare, ein Itakker, der gegen die Zeit rennt .. :-§

Antwort
von henzy71, 25

In deinen Büchern stehen all deine Einnahmen und Ausgaben, also auch das, was du dir selber als Gehalt bezahlst.

Gruß

Henzy

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Ein Einzelunternehmer (und lt. Fragestellung gehe ich davon aus) KANN sich kein Gehalt zahlen ...

Kommentar von henzy71 ,

Auch als Einzelunternehmer kann man eine GmbH gründen und sich dann sehr wohl ein Gehalt zahlen. Die GmbH hat auch den Vorteil, dass die Haftung eben beschränkt ist. Im anderen Fall haftet der Unternehmer auch zu 100% mit seinem Privatvermögen. Da ist, wenn's schlecht läuft, unter Umständen, nicht nur die Firma weg, sondern das eigene Haus, das man über viele Jahre abbezahlt hat, auch. Auf der anderen Seite hat dieser Unternehmer, wenn es gut läuft, seinen Gewinn zur freien Verfügung - kann damit tun und lassen was er will und braucht davon nichts in die Firma zu re-investieren.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, sobald eine GmbH besteht, ist es kein Einzelunternehmen mehr ......

und bei einer GmbH wäre doch das Einkommen des Geschäftsführers über die Gehaltsabrechnungen nachzuweisen .....

(und ob Du es mir glaubst oder nicht: ich kenne die Unterschiede der Unternehmensformen .... ich habe im steuerlichen Bereich mittlerweile eine Berufserfahrung von fast 30 Jahren ....)

Kommentar von henzy71 ,

Erstens, warum sollte ich dir nicht glauben? Zweitens, als Einzelunternehmer geht der Gewinn aus den Büchern hervor. Natürlich muss er den Versteuern. Was er mit dem macht, was dann übrig bleibt, darf er selber entscheiden. Das ist dann sein Einkommen. Wenn er Verluste macht, dann hat er negatives Einkommen. Das kann er so lange machen, wie die Bank oder die Oma das mitmachen.

Antwort
von wurzlsepp668, 13

Betriebswirtschaftliche Auswertung?

diese durch den Steuerberater erstellt?

Antwort
von ThomasAral, 24

indem mal alle rechnungen aufhebt

Antwort
von priesterlein, 21

Durch eingegangenes Geld. Auf dem Konto und in der Bargeldkasse sollte genau das sein, was die Belege sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten