Wie weiß ich ob ich eine Erzähleinleitung schreiben muss?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich gestehe, dass ich den Unterschied zwischen "Erzähleinleitung" und "Einleitung", wie du es benutzt, nicht kenne. Allgemein kann ich aber sagen, dass es eigentlich immer schöner ist, wenn man eine Einleitung schreibt. Das ist ja meist auch fix gemacht. Was da so etwa reingehört:

Titel; Autor; Entstehungszeit/Veröffentlichungszeitpukt; Ort der Veröffentlichung (Verlag?); Thema

Zwar erwarten das manche Lehrer nicht immer explizit, dass man eine Einleitung schreibt, aber mir ist noch keiner begegnet, der gesagt hätte: "Nee, find ich doof, dass du ne Einleitung geschrieben hast, das gibt Abzug." Meistens ist es umgekehrt, und man sammelt höchstens Pluspunkte.

Fazit: Eigentlich ist es immer besser, wenn man eine Einleitung schreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ins Schulbüro gehst, sagst du nicht: "Ist mein Fahrkartenantrag fertig?", sondern: "Mein Name ist xy, ich bin aus der Klasse 123. Folgende Frage habe ich: ...." Das ist auch eine Einleitung. Man fällt nicht mit der Tür ins Haus, niemals. Ich bestehe immer auf eine Einleitung, unabhängig vom Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?