Wie weiht ein katholischer Pfarrer ein Gebäude ein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Haussegnung stellt die Wohnräume unter den Schutz und Herrschaftsanspruch Jesu Christi. Das Benediktionale enthält dafür einen Ritus mit Schriftlesung und Segensgebet.

Immer gehört zur Haussegnung das Kreuzzeichen und die Besprengung mit Weihwasser, es kann auch die Inzens mit Weihrauch stattfinden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Haussegnung

Für Katholiken kann eigentlich alles gesegnet werden, nicht nur
Gottesdiensträume, Kelche und die Gläubigen nach jedem Gottesdienst, ob
Messe, eine Andacht

Der Segen begrenzt sich auch nicht auf Rosenkränze oder religiöse
Medaillen, sondern Autos, Fabrikhallen, Tiere, Kräuter u.v.a. andere
kann man segnen.

Den Segen kann man als Katholik erbitten, z.B. für eine neue
Fabrikhalle, ein Wohnhaus, für einen Krankenwagen oder Feuerwehrauto,
für Musikinstrumente und die Bergsteigerausrüstung. Man bringt den
Pfarrer damit nicht in Verlegenheit, denn dieser findet im
Benediktionale ausgearbeitete Vorlagen.

http://www.kath.de/lexika/typisch_katholisch/segnungen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gottesanbeterin
21.12.2016, 00:38

Die Waffen hast du vergessen, die können auch gesegnet werden!

0

Geweiht wird in der RKK nur ein Kirchengebäude. Ein profanes Haus kann nur gesegnet werden.

Kreuzzeichen, (Schriftlesung), Segensgebet und das Versprengen von Weihwasser gehören dazu.

So etwas gibt es aber auch im orthodoxen Bereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Weihwasser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht; er tut nur so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung