Frage von 7vika, 70

Wie weich werden TK Bretzeln wenn sie auftauen / bzw. kann man sie auch einen Tag ohne TK aufbewahren und dann zubereiten?

Ich will auf einer Party Bretzeln und ein paar Salate zum Essen anbieten. Mein Problem: Für so viele Gäste ist unser TK-Fach zu klein. Ich würde die Bretzeln mittags kaufen und abends aufbacken, mein Bedenken ist nur, dass sie bis dahin vielleicht so weich werden, dass der Teig verläuft... hat da jemand Erfahrungen?

Antwort
von Pummelweib, 28

Es ist besser du du nimmst sie erst kurz vor dem backen aus dem Gefrierschrank, sonst können sie dir alle zerfallen, lappig werden, sich verformen, u.s.w.

Gutes Gelingen

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Brunnenwasser, 43

Hast Du denn so viele Backbleche ? Der Teig hält zwar etwas, aber er sollte dann aufgetaut auf dem Backpapier liegen. Den bekommst Du da ungebacken auch nicht mehr gut runter.

Dann lieber vorbacken, die brauchen doch nur 20 Minuten. Das sind 3 Bleche pro Stunde, und abends schmecken die auf jeden Fall noch.

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für backen, 16

Du solltest sie kurz vor dem Backen rausholen :) lg

Antwort
von marek321, 52

Eigentlich dürfte da nichts passieren. Wenn die Brezeln auftauen sind sie zwar weich, allerdings ändert sich ihre Form nicht, d.h. sie werden nicht "verlaufen".

Antwort
von Ebony20, 42

In der Regel steht auf solchen Verpackungen drauf, ob du sie im Kühlschrank lagern kannst oder nicht.

Antwort
von tapri, 38

das macht denen nichts. Wenn sie aufgetaut sind, leicht mit Wasser feucht machen und dann im Ofen aufbacken, dann werden sie auch wieder knusprig aussen

Kommentar von 7vika ,

...sicher?

Kommentar von tapri ,

wenn du sie nicht in die Sonne legst, dann passiert von mittag bis abends nicht viel. Musst nur aufpassen, dass sie nicht zusammen kleben, also beim Auftauen auseinander legen. Warum backst du die Brezeln nicht schon früher auf? Wenn sie danach erkaltet sind, ein tuch drüber legen und sie sind bis abends immer noch lecker.....

Antwort
von Gestiefelte, 30

Mach das lieber nicht. Sie kleben entweder ganz ganz schlimm aneinander oder du bekommst sie nie wieder vom Blech runter!

Ich habe das mal versucht...

Kommentar von Gestiefelte ,

Nimm doch LaugenSTANGEN. Da brauchst du viel weniger Platz auf dem Blech. Nicht zu dicht legen, sonst kleben sie zusammen. Und unbedingt Backpapier verwenden!

Antwort
von hanneles, 17

Hallo Kenibora, die Frage von 7vika gibt die Antwort darauf, warum es in der Nähe keinen Bäcker mehr gibt !

Antwort
von adianthum, 17

Das kommt ganz darauf an ob es Brezeln zum Fertigbacken oder Teiglinge sind.

Die Teiglinge werden dir aufgetaut zusammenkleben. Und die auseinander pulen ist schwierig und geht auch gerne in die Hose. Verlaufen können sie allerdings nicht, weil es ein Hefeteig ist.

Bei denen zum Fertigbacken ist es egal ob du sie aufgetaut oder gefroren aufknusperst.

Wenn es sich um Teiglinge handelt schlage ich dir vor sie vor zu backen aber schon rauszunehmen, wenn sie noch ganz hell sind. Dann brauchst du sie vor Verzehr nur noch einmal ganz kurz zu backen bis sie braun und knusprig sind, und die Gefahr zusammenpappender Teiglinge ist gebannt.


Antwort
von kenibora, 27

Keinen Bäcker in der Nähe welcher/der die Ware kurz vorher anliefern kann????

Kommentar von 7vika ,

Ich denke, dass das deutlich teuer werden dürfte... wird eine Studentenparty mit 50 Leuten. Ich denke nicht, dass sich das dann schon so wirklich rechnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community