wie wehre ich mich gegen einen pfändungs - und überweisungsbeschluss bei steuerguthaben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist sehr knapp gehalten.

Wenn Du meinst, dass es andere Maßnahmen sind, als bei Pfändungs- udn Überweisungsbeschlüsse gegenüber Banken und Arbeitgebern, dann gibt es da keinen Unterschied.

Man muss sich gegen die Grundlage, gegen die Forderung wehren, denn der Beschluss geht darauf zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mirko12378
27.02.2016, 21:27

aha,und wie wehre ich mich wenn die Erinnerung nach 766 ZPO als unbegründet verworfen wird ich aber gleichzeitig schon anderweitig bepfändet werde bis zur pfändungsgrenze denn das steuerguthaben ist ja aus arbeitslohn und weiter diese partei steht beim AG in dritter stelle und will hier nun in der ersten stelle sein,in meinen augen eine unbillige härte

0

Vielleicht setzt du dich mit den Leuten in Verbindung ,die dem Beschluss gaben,mit denen reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?