Frage von b962662, 41

Wie wechselt man zwischen zwei gesetzlichen Krankenversicherungen?

Ich habe mir von der Techniker Krankenkasse ein Antragsformular besorgt. Hier steht, man solle ihnen den Antrag (ohne enthaltene Gesundheitsfragen) mitsamt der Kündigungsbestätigung der alten Krankenkasse zuschicken. Damit lebt man doch in einer Unsicherheit, weil man ja noch nicht angenommen ist, die andere Kasse aber bereits gekündigt hat. Oder sind die mit dem Antragsformular verpflichtet, einen aufzunehmen? Oder andersrum: wenn sie einen nicht aufnehmen, kann man dann zur alten zurück?

Antwort
von MiaMaraLara, 11

Die neue Kasse darf dich nur mit Kündigungsbestätigung aufnehmen, damit keine Doppelte Versicherung und auch keine Lücke zwischen den Versicherungen besteht. Sollte der Wechsel warum auch immer doch nicht klappt bist du automatisch bei deiner alten Kasse weiterversichert. Diese Reglungen hat sich der Gesetzgeber ausgedacht, damit niemand nicht abgesichert ist.

Und zu dem Gesundheitsfragen: Die gibt es bei gesetzlichen Krankenkassen nicht. Die Krankenkassen müssen Mitglieder unabhänig von Alter, Krankheit usw aufnehmen. Daher gab es auf dem Antrag keine Gesundheitsfragen, die müssen dich aufnehmen. Der einzige Grund wieso so ein Wechsel zwischen 2 gesetzlichen KK nicht klappt ist eigentlich, dass irgendwelche Fristen (z.B. Kündigungs/Bindungsfrist oder rechtzeitige Nachweise der Versicherung) nicht eingehalten werden.

Antwort
von eulig, 17

da in Deutschland Versicherungspflicht gilt, kann dir nichts passieren.

wenn die neue Kasse vor dem geplanten Beginn der Mitgliedschaft nicht die Kündigungsbestätigung bekommen hat und keine Ummeldung durch Arbeitgeber oder Amt erfolgt ist, fällt man automatisch wieder in die alte Krankenkasse zurück und die Kündigung ist damit hinfällig.

zum andere dürfen gesetzliche Krankenkassen niemanden ablehnen. einzige Gründe, weshalb eine Mitgliedschaft bei der neuen Kasse nicht beginnen kann sind: fehlende Kündigungsbestätigung der alten Kasse, fehlende Anmeldung durch die Meldestelle (siehe oben), Befreiung von der Versicherungspflicht, Vorkasse PKV und über 55 Jahre alt...

Antwort
von Roquetas, 28

Guck mal, wird hier schön beschrieben:

https://www.krankenkassen.de/gesetzliche-krankenkassen/krankenkassenwechsel/

Kommentar von b962662 ,

"Sie können Ihre Krankenkasse ohne Bedenken kündigen, dafür hat der
Gesetzgeber gesorgt. Ihr Versicherungsschutz ist in jedem Fall
lückenlos: Sollte die Versicherung bei neuen Krankenkasse nicht zustande
kommen, bleiben Sie automatisch bei Ihrem jetzigen Anbieter versichert."

Das ist genau das, was ich wissen wollte. Danke.

Kommentar von Roquetas ,

Gerne...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community