Frage von Luna098 18.10.2012

Wie wechsel ich von der privaten Krankenkasse in die gesetzliche?

  • Antwort von Kunterbunt23 18.10.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Eine Rückkehr zur GKV ist nur möglich, wenn Du das 55.Lebensjahr noch nicht vollendet hast und versicherungspflichtig wirst.

    In der Ehegattenbeschäftigung ist dies ausgeschlossen, da Du ja von der Versicherungspflicht befreit bist- dies ist unumkehrbar. Du kannst also dort nur aufhören und Dich bei einem anderen Arbeitgeber versicherungspflichtig anstellen lassen, also über 400€ aber unter 3825€/Monat.

  • Antwort von MaximusGrandia 19.10.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Was für einer Beschäftigung bist du damals nachgegangen, als du von der Sozialversicherung dich befreien lassen hast? Warst du da bei deinem Mann angestellt oder bei einem anderen Arbeitgeber?

    Ansonsten ist wie Kunterbunt23 geschrieben hat eine Rückkehr in die GKV mit 55 und älter nicht möglich, da man auch davon ausgehen kann, dass dein Mann ebenfalls in der PKV ist.

  • Antwort von Carlo85 18.10.2012

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man nicht mehr zurück kann. Sonst würden ja alle, die können, in jungen Jahren die günstigen Beiträge der privaten nutzen und dann später, wenn diese aufgrund des Alters und Krankheitshistorie teuer wird, wieder in die dann günstigere gesetzliche Versicherung gehen.

  • Antwort von DieRote 18.10.2012

    No way !

    Deshalb soll man sich ja eine Wechsel in die private immer so gut überlegen.

    Lass dich bei deinem Mann richtig anstellen (also sozialversicherungspflichtig). Wenn ich richtig liege, muss die gesetzliche dich dann wieder aufnehmen.

  • Antwort von Gaukler 18.10.2012

    Er muss dich sozialversicherungspflichtig als Angestellte anmelden, anders geht das nicht.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!