Wie War der typische Hausbau ca 1860-1900?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist die Zeit vor dem Jugendstil.

Wenn Berlin als Beispiel genommen werden kann, dann ist die Sache eine triste Angelegenheit. Es wurde eng gebaut, bis zu 5 Hinterhöfe, von der Straße aus gesehen, gibt es heute noch. Die einzige Bauvorschrift bestand darin, die Feuerwehr musste den letzten Hof erreichen können. (Wasserfass mit Spritze, von der Mannschaft gezogen)

Ab Fundamente wurde gemauert, 34  er Wände, aus gebrannten Steinen, mit Kalkmörtel gesetzt. Eine Wassersperre gab es noch nicht, das Gesetz der Kapillaren war den Villen vorbehalten. Somit waren die berüchtigten Kellerwohnungen nass, also äußerst ungesund. ZILLE: Man kann die Menschen mit solcher Wohnung erschlagen, wie mit einer Axt.

Mit 24 er Wände ging es teilweise innen weiter, innerhalb einer Wohnung wurden sogenannt Rabitzwände gesetzt. Beplankt, mit Rohr benagelt, mit Kalkmörtel, bzw Gips, geglättet. Die Fußböden bestanden aus den Trägerbalken, von unten beplankt, mit Rohr benagelt und geputzt.Die Zwischenräume der Balken wurden mit Schlacke verfüllt. Die Trittfläche bestanden aus Holzdielen. 

Die Vorderseite des Daches bestand auf eine kurze Strecke aus Dachziegel auf Latten. Die lange Dachstrecke hatte ein almäliches Gefälle, auf Bretter wurde ein Weichdach verklebt. (Dachpappe)

Die Vorderwohnungen waren besser ausgestattet, vereinzelt sogar mit Bad. Die Eckzimmer waren von der Sache her schlecht mit Licht zu versorgen.

Von den Hinterhäusern gibt es nicht viel zu schreiben, hier fehlte der Mindeststandard. Ein Wasserhahn, ein eiserner Ausguss. Auf halber Treppe eine Toilette für mehrere Mieter.

Als Anmerkung: Zu dieser Zeit wurde unter Napoleon den Dritten Paris aufgebaut. Einen größeren Kontrast kann es nicht geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
07.07.2016, 16:44

Danke für den Stern. Habe selber reichlich gewirkt in dieser Stadt.

0

Ich kenne aus dieser Zeit nur Fachwerkhäuser oder die dicken Wände aus Bruchsteinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung