Frage von kathischlang99, 30

Wie war das wirtschaftswunder in der BRD?

Was geschah ?

Antwort
von voayager, 20

Der Begriff Wirtschaftswunder ist aufgeblasen und mithin übertrieben. Tatsächlich war das sogenannte Wirtschaftswunder ein Aufschwung, wie er im Kapitalismus in der westlichen Hemissphäre kaum jenseits eines totwelen Krieges auftrat und erst recht nicht wieder dann sich zeigte. Ausgelöst durch die totale Zerstörung Deutschland, der Hilfe durch den Marshall-Plan in Verbindung des Korea-Boomes, setzte  hierzulande ein beachtlicher Wirtschaftsaufschwung Ende der %0-er, Anfang der 60-er Jahre ein, der bis Mitte der 70-er anhielt. In all dieser Zeit gab es Vollbeschäftigung und stetig wachsende Löhne und Ausbau der Sozialleistungen.

Antwort
von wolfgang11, 16

Das Wirtschaftswunder begann mit der Einführung der DM.

Deutschland war verschuldet. Die RM hatte keinen Wert mehr. Waren  gab es nur auf dem Schwarzmarkt zu Preisen, die der Normalbürger nicht bezahlen konnte. Alle Konten waren gesperrt.

Mit Einführung der DM bekam jeder Bundesbürger 40DM, später noch einmal 20DM. Die RM war kein Zahlungsmittel mehr. Der Schwarzmarkt war verschwunden. Es gab wieder einige wenige Waren zu kaufen. Lebensmittel blieben noch eine Weile rationiert und waren nur auf Lebensmittelkarten erhältlich.

Der erste Wirtschaftsminister nach dem Krieg (Erhardt) führte die soziale Marktwirtschaft ein. Es gab den Lastenausgleich. Wer nichts im Krieg verloren hatte, musste eine Abgabe in einen Fond für Wiederaufbau entrichten, aus dem diejenigen billige Kredite erhielten, die durch den Bombenkrieg alles verloren hatten. In den Fond floss auch ein Kredit aus dem Marshall Plan (Google sagt mehr darüber).

So kam die Wirtschaft wieder in Schwung. Den Menschen ging es langsam immer besser.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten