Frage von Zwenni81,

Wie wandle ich um?

Habe ein kleines Problem mit den Hausaufgaben von meinem Sohn.Wie wandle ich eine Kommazahl z.b 2,3 in eine Bruch um?Ich habe es bestimmt mal selber gelernt kann mich aber echt nicht drann erinnern.Wäre schön wenn jemand helfen kann.

Hilfreichste Antwort von Guppy194,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

die erste Stelle hinter dem Komma ist (zumindest beim Dezimalsystem) immer 1/10; also 2,3 = 2 (Ganze) 3/10; die zweite "Hundertstel" usw.

Antwort von Larchik,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zahl nach der Komma z.B x bedeutet X/10, und XX bedeutet XX/100

Kommentar von Maximus40,

Gut erklärt! :-)

Antwort von ELEKTR0NiSCH,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du nimmst die 2,3 und schaust, wie viele Stellen nach dem Komma kommen, hier ist es eine, also muss eine 10 im Nenner stehen,da sie ebenfalls eine Null besitzt. Und der Zähler ist die 23, quasi die 2,3 ohne Komma. Man kann auch 2 3/10 schreiben .

Antwort von HirnClaudia,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

2 3/10

Kommentar von ELEKTR0NiSCH,

Du solltest eigentlich nicht ausrechnen, sondern erklären.

Kommentar von HirnClaudia,

Sorry, war der Meinung, dass das klar wäre. Aber Larchik hat das sehr gut erklärt.

Antwort von Alexisonfire,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

genau das einfachste ist immer durch 10 zu schreiben aber dann kann man eventuel kürzen wie 22/10 nähmlich 11/5 weil ja beides durch 2 teilbar ist

Antwort von Complex,

Die 2,3 lässt sich bereits als Bruch schreiben, nämlich 2,3/1. Der Wert des Bruchs bleibt erhalten, wenn man Zähler und Nenner mit der gleichen Zahl (ungleich Null!) multipliziert. In einen ganzzahligen Bruch kann man die Zahl nun umwandeln, indem man Zähler und Nenner mit einer ganzen Zahl multipliziert die so groß ist, dass das Komma im Zähler verschwindet. Am einfachsten geht das wie bereits gesagt wurde mit Zehnerpotenzen, also 10, 100, 1000, usw..

Also: 2,3 = 2,3/1 = (2,3 * 10) / (1 * 10) = 23/10

Kürzen lässt sich hier nichts. 10 ist daher die kleinste Zahl mit der man durch Multiplikation mit Zähler und Nenner einen ganzzahligen Bruch erhält.

Antwort von Leeli,

Hier findest du sicher eine Antwort wobei du auch was lernen kannst und dein Kind natürlich ;)

http://www.mathepower.com/bruchdez.php

Antwort von JayBeh,

Hier wird das ganz nett erklärt http://www.mathe-lexikon.at/grundlagen/brueche/dezimalzahlen-in-brueche-umwandeln/allgemein.html

Antwort von Chamaeleon1205,

warte.................................................... Taschenrechner sagt: "2 3/10

Antwort von raubkatze,

23/10 und beliebig in Zähler und Nenner gleichermaßen teil- oder multiplizierbar, so dass man unzählige Brüche erhält...

Kommentar von WilliWinzig,

wenn der Sohn jetzt sitzen bleibt, bist du schuld :-) es ist immer noch 2 3/10....mit Leerstelle

Kommentar von raubkatze,

????

Kommentar von bitmap,

Wenn du teilbar im Sinne von Kürzen meinst, dann in dem Fall eher nicht, da 23 eine Primzahl ist.

Kommentar von raubkatze,

Bitmap, das stimmt zwar für 23 dummerweise. Aber mir ging es ums Prinzip bei Brüchen. :)

Kommentar von bitmap,

Ich hatte mit Brüchen nie Probleme, außer beim Bruch meiner distalen Fibula ... das tat ziemlich weh.

;-)

Kommentar von bitmap,

Okay, weil du es wissen wolltest. ;-)

[peinlich]Bin mit dem Fahrrad eine Rampe hoch gefahren mit zu wenig Schwung. Auf Rampe zur Seite abgekippt = knacks = Aua.[/peinlich]

Antwort von ELEKTR0NiSCH,

Vielleicht hat Dein Sohn ja einen Taschenrechner, bei dem es eine Bruchtaste gibt.. (:

Kommentar von wim50,

Das war, glaube ich, nicht die Frage.

Kommentar von ELEKTR0NiSCH,

Es wäre aber eine Methode .. und wenn Du es schon mitbekommen hast, habe ich auch noch eine sinnvolle Antwort unten verfasst .. (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten