Wie wahrscheinlich sind weitere islamnistische Terrorangriffe in der Zukunft?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Wir erleben, daß der Globalisierungswahn und die daraus entstandenen Nebenbereiohe einen galoppierenden Wahnsinn verursacht, der als Erkenntnisgewinn verkannt wird, obwohl alle vor Augen haben, daß er immer mehr Löcher in die Mauern ehemals halbwegs funktionierender Staatsstrukturen reißt.

Diese Löcher sind sichtbar und werden folgerichtig auch von denen ausgenutzt, die darauf ihr eigenens Süppchen kochen wollen.

Daraus würde ich herleiten, daß die "knallenden" Terrorangriffe rasch abnehmen und daß stattdessen die Phase der Unterwanderung und der stillen Sabotage der Terror der nahen Zukunft sein wird.

Die für diesen Zweck notwendigen korrupten Strukturen bestehen ja bereits seit eh und je und werden gegenwärtig sogar zu ihrem Maximum hochgeschaukelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann dir sagen die Wahrscheinlichkeit von der Rheinbahn überfahren zu werden oder an Ärztepfusch zu sterben ist höher.

Laut FAZ und AOK sterben im Jahr mehr an ärztepfusch als durch den Verkehr http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/aok-krankenhausreport-mehr-tote-durch-behandlungsfehler-als-durch-verkehrsunfaelle-12761937.html 

Also sollte man die Ärzte als die Schlimmsten terorristen bezeichnen? :P 

Stellt euch vor wie volker Pispers sagte " wenn der MNachrichtenmoderator jeden abend sagt "heute sind wieder 180 menschen durch ärztepfusch gestorben... dann wären massenhistery und panik die folge" (Ungefähr)

Naja wie dem auch sei - es sind einfach Mörder die alle hoffentlich ihre gerechte strafe bekommen und terrorismus is nur die angst in den köpfen der menschen...

@Josef050103 `s Studie:

Oh mann was für ein schwachsinn... mal die studie durchgelesen?? das ist für "Akademiker schon fast ein Witz... bin grad auf der Arbeit also hab ich nicht viel zeit aber würde die gerne mal zerpflücken.... :) fängt schon an bei der definition von fundamentalismus... Was hat das eugentlich mit der Frage zu tun??? Fundamentalismus und Terror haben auch NULL -0 - Nada miteinander zu tun!

lies erstmal die Studie statt einwach wie ein papagei zu wiederholen. da liest man zumindest korrekt, dass der Begriff aus USA in den 20 jahrhundert kam von christen die "zurück zum Fundament" wollten - sprich das korrekt nach der Bibel ausgelegte leben.... 

Natürlich sind wir alle Muslime sogesehen Fundamentalisten, da wir uns genau an die Worte halten und die Regeln, was ist bitte neu daran  ?!?!?! wir beten auch heute noch so wie vor 1500 jahren 5 mal am tag, schächten so, fasten so, und? genau das macht doch unseren glauben aus! 

genauso hätte ich auch 600 menschen in verschiedenen ländern fragen können ob der regen nass ist - 

oh man was für ein schwachsinn.....!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
22.09.2016, 16:19

Elegant an der Fragestellung vorbeimanövriert.

Es geht hier nicht um das individuelle Risiko, Opfer eines Terroranschlags zu werden.

Es geht um die beträchtliche Gesamtheit islamistischen Terrors.

Was du hier betreibst, ist Verdummbeutelung der User.

0

Dazu wird es sehr wahrscheinlich kommen. Dann wird man neue Gesetzte einführen die nur unserer Sicherheit dienen sollen und wir so noch mehr überwacht werden und in unseren Freiheitsrechten einschränkt werden. Dann wird man auch das Militär im eigenen Land einsetzen und soweiter....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du erlebst momentan keinen Terror in Europa. Ich nehme mal an, wir unterscheiden hier nicht mehr zwischen Islamisten (tolles Wort - Islam-ist) und Muslimen. In Zahlen wären das momentan 0,0000...% also noch genug Luft nach oben. 

Ich hoffe jeden Tag, das die Kriege unten endlich ein Ende finden aber nach Syrien wird wohl der Iran dran sein, obwohl Russland und die Türkei das schieben werden.

Ich denke den meisten ist hier nicht klar, wie solche Leute drauf sind. Sie suchen den Tod, haben somit nichts zu verlieren und die Angst ist denen unbekannt. Ein Terrorangriff ist fast unberechenbar und feige.

Die Menschen hier tun mir ehrlich gesagt immer mehr leid. Du kannst nicht ein Land wie den Irak in die Steinzeit schicken und paar hunderttausend Menschen töten und dann glauben es kommt kein Echo. Das ist so sinnlos wie zu glauben die Juden hätten Deutschland bzw. den Deutschen vergeben. Sie glauben das...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
21.09.2016, 06:19

Es gibt momentan keinen islamistischen Terror in Europa?

Auf welchem Planeten lebst du, muhamedba?

3

Terror ist wirklich nur in den köpfen der menschen, da es durch schrecken und furcht darum geht politische/gesellschaftliche Ordnung durcheinander zu bringen.... Bedeutet, je mehr man sie fürchtet, desto mehr gewinnen diese.

Das sollte einfach mal grundsätzlich klar gemacht werden und Fundamentalismus im eigentlichen sinn hat damit auch nichts zu tun. in den antworten geht es aber oft darum.

Für mich sind es einfach schreckliche mörder, und wieviele / wie oft die umbringen kann keiner sagen.

die wahrscheinlichkeit schätze ich aber weder höher noch niedriger ein.... 

Es hängt für mich von 2 dingen ab. 

1. wie geht es weiter mit dem Miteinander zwischen westlich / Östlicher Welt? je weniger reibereien desto weniger mörder . Zb burka verbieten dies verbieten das verbieten -das gefühl von unterdrückung kann solche psychopathen animieren.

2. wann wird syrien, afghanistan und irak endlich mal wieder aufgebaut statt nur kaputt gemacht - das würde schon mehr die gründe für den "terorismus" nehmen, anstatt durch krieg diesen weiter anzufachen. 

wie diese beiden Punkte aber sich entwickeln hängt von der Dummheit der Politiker weiter ab leider. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
22.09.2016, 16:43

Nein, Terror ist leider nicht nur in den Köpfen der Menschen. Er ist real und für jedermann sichtbar.

Und selbstverständlich hat der islami(sti)sche Fundamentalismus etwas mit dem islamistischen Terror zu tun.

Wer das Gegenteil erzählt, führt die User hinter die Fichte.

1

Alle Zahlen nach Gefühl geschätzt.
weltweit: 99%
In Europa geschätzte 70-80%
In USA geschätzte 50-60%
In Deutschland geschätzt 60-70%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Islamistische Terroranschläge und gewalttätige Übergriffe durch Muslime ereignen sich praktisch täglich - nur eben nicht in Deutschland, oder Europa.

In Israel vergeht praktisch kein Tag, an dem nicht Palästinenser (die mehrheitlich Muslime sind) einen Angriff verüben - seien es nun Messerangriffe, oder Rammattacken mit Fahrzeugen.

Auch wenn diese Anschläge an sich politisch motiviert sind, werden die Täter auch mit religiöser Propaganda über das Paradies als Belohnung für das Märtyrertum indoktriniert.

Islamistisch motivierter Terror, oder Angriffe durch Muslime ist also nichts, was erst in der jüngsten Vergangenheit aufgetreten wäre - man wird aber eben häufig erst dann aufmerksam, wenn es vor der eigenen Haustür geschieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sSafeS
20.09.2016, 22:02

Du bist so was von geblendet und manipuliert das ist nur noch traurig ...

2
Kommentar von sdmk08
20.09.2016, 22:07

Ja eben sieh nicht nur eine Seite der Medaille

0
Kommentar von Succcer
20.09.2016, 22:13

israel zerbombt doch alles, guck mal die usa und russland an, was die in syrien wegbomben jeden tag hunderte zivile Opfer

1
Kommentar von sSafeS
20.09.2016, 22:15

Es bringt nix denen zu sagen was sache is die sind ei fach nur medienmanipuliert vom feinsten

0

Die sind so sicher wie das Amen in der Kirche - um mal ein Bild aus einer anderen Religion zu bemühen.

Die Ver-rückten werden leider nicht weniger.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HardWorking
20.09.2016, 23:21

Wir müssten die Islamnisten alle Abschieben, dann wäre ein Großteil von den Irren weg.

1
Kommentar von sSafeS
20.09.2016, 23:54

Na dann mal ran an die Arbeit das wird nämlich "hardworking" :D

0

Nach neuesten Studien haben etwa 90% der Muslime in Deutschland fundamentalistische Ansichten, in anderen westlichen Ländern dürfte es ähnlich aussehen. Vorsichtig geschätzt haben etwa 10% von ihnen Sympathien für den Islamischen Staat etc. Auf Grund von Erfahrungswerten kann man davon ausgehen, dass ein Terrorist etwa 10 Unterstützer benötigt.

Du kommst also auf fast 1% aller Muslime, die potentielle Terroristen sind. Da viele von ihnen Drogen (meist Haschisch) konsumieren ist die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren islamistischen Terroranschlag also sehr hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AaronMose3
21.09.2016, 13:45

Nach neuesten Studien (...)

Link, Quelle, irgendwas?

"Nach neuesten Studien" kann jeder in einen Satz packen.

1
Kommentar von YassineB87
22.09.2016, 15:30

Oh mann was für ein schwachsinn... mal die studie durchgelesen?? das ist für "Akademiker schon fast ein Witz... bin grad auf der Arbeit also hab ich nicht viel zeit aber würde die gerne mal zerpflücken.... :) fängt schon an bei der definition von fundamentalismus... Was hat das eugentlich mit der Frage zu tun??? Fundamentalismus und Terror haben auch NULL -0 - Nada miteinander zu tun!

lies erstmal die Studie statt einwach wie ein papagei zu wiederholen. da liest man zumindest korrekt, dass der Begriff aus USA in den 20 jahrhundert kam von christen die "zurück zum Fundament" wollten - sprich das korrekt nach der Bibel ausgelegte leben.... 

Natürlich sind wir alle Muslime sogesehen Fundamentalisten, da wir uns genau an die Worte halten und die Regeln, was ist bitte neu daran  ?!?!?! wir beten auch heute noch so wie vor 1500 jahren 5 mal am tag, schächten so, fasten so, und? genau das macht doch unseren glauben aus! 

genauso hätte ich auch 600 menschen in verschiedenen ländern fragen können ob der regen nass ist - 

oh man was für ein schwachsinn.....!!!

0

Falls du islamistisch meinst, schätze ich ca. 100%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab keine angst es sterben mehr Menschen an Alkohol als an Anschlägen :) du solltest mehr Angst vor Alkohol haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SibTiger
20.09.2016, 23:32

Ich finde den Unterschied zwischen Alkoholabhängigkeit und Religionsabhängigkeit nicht besonders markant.

4
Kommentar von sSafeS
20.09.2016, 23:42

Es ging um die Gefahr die davon ausgeht und somit finde ich es wiederum besonders markant

1
Kommentar von earnest
21.09.2016, 09:19

Das Beispiel hinkt. 

Alkohol kann ich meiden. Es ist eine Willensentscheidung.

Du siehst den Unterschied ... ?

1
Kommentar von sSafeS
21.09.2016, 10:58

Ja lieber earneast aber du kannst es nicht vermeiden wenn ein Vollidiot besoffen Auto fährt ubd dich in den Tod rammt da will ich deine willensentscheidung mal sehen ... ansonsten wie der Menschensbruder schon sagte "passivrauchen" :)

1

Gegenfrage. wie wahrscheinlich ist ein Meteoriteneinschlag auf die Erde, der dann als terroristisch zu werten ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SturerEsel
21.09.2016, 15:59

Sorry: dämliche Antwort!

0

Da die Zukunft jeder Zeitpunkt ab jetzt ist, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höchstwahrscheinlich 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit ist zu rechnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es wird sicher noch mehrere größere Anschläge passieren die man mit dem 11 September vergleichen kann ,aber eher durch al qaida die IS denk ich muss man in naher Zukunft keine angst mehr haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können jederzeit passieren trotz verschärfte Kontrollen!Würde seit schon Anschläge passiert sind jetzt mit Toten nicht mehr sagen wir sind sicher!Sorry kan ich nicht mehr!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr wahrscheinlich - passiert "da unten" doch fast jeden Tag, auch wenn man das hier nicht immer mitkriegt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung