Frage von venice24, 66

Wie wahrscheinlich ist es, dass der Nato Bündnisfall ausgerufen wird?

Antwort
von himako333, 45

Die Leute des IS bestehen aus 80 Nationalitäten, einer der Attentäter soll aus Bayern kommen ,am 1. 11. kam jemand aus Hamburg.. usw. 

 wegen Attentätern den  Bündnisfall auszurufen ist wirkungslos, eher doch verschlimmernd ..dies zeigt doch auch die aktuelle Situation , 

der Bündnisfall nach dem 11.11. hat die gesamte Region im Orient/arabischen Raum destabilisiert und viele Menschen radikalisiert 

  jede Gewaltmaßnahme von den Überfall auf  Afghanistan, Irak usf. hat die Gewaltspirale immer weiter hochgeschraubt! Die Erfahrungen machen wir (die Menschen) doch seit den ersten Bush-Krieg bis jetzt..

    

Antwort
von JBEZorg, 66

In der modernen Politrhetorik möglich. Dabei vollkommener Unfug. Welcher Bündnisfall? Aber Bush Jr. hat's schon vorgemacht und 9/11 zu einer "Kriegserklärung" gemacht kurzerhand. Hollande hat's ihm schon nachgemacht, aber sie haben den gleichen Arbeitgeber. Kein Wunder.

Antwort
von ponter, 42

Um hier mal das Zitat Kujats aus dem Bericht  aufzugreifen:

Die Frage nach dem Bündnisfall ist jedoch an die Frage gekoppelt, wozu man im Kampf gegen ISIS bereit ist. Meines Erachtens wären in dem Fall Bodentruppen die einzige Alternative."

Hier stellt sich u.a die Frage, wie man seitens der Bundesregierung den Bündnisfall mit militärischen Mitteln unterstützen würde. Da man in Reihen der Regierung eher mit Bedacht vorgeht und anhand des ISAF Einsatzes, in dessen Rahmen man relativ viele Opfer unter den Soldaten zu beklagen hatte, sich in der nahen Zukunft wohl eher in Zurückhaltung üben wird, kann sich die Beteiligung der Bundeswehr an etwaigen Einsätzen möglicherweise auf Logistik usw. beschränken. Dazu bleibt weiterhin zu überlegen, ob man derzeitig überhaupt Kapazitäten hat, um hier aktive Unterstützung zu leisten.

Antwort
von benni12321, 38

Ich kann nicht in die Köpfe der Politiker gucken um die Wahrscheinlichkeit zu ermessen. Es macht nur für mich wenig Sinn. Es sollten eigentlich viele zu der Erkenntnis gekommen sein, das man Terror nicht mit Militär besiegen kann.
IS Gebiete angreifen, maximal die Hälfte der IS Kämpfer + Tausende Zivilisten töten, ein Jahrzehnt das Gebiet besetzen und dann im Chaos zurücklassen. Klingt nach einem Rezept für noch weitaus mehr Terroranschläge in Europa.

Antwort
von Immofachwirt, 35

Der letzte Bündnisfall nach Art. 5, hat die IS erst möglich gemacht.

Und ich denke, dass Merkel nicht so stark wie damals Schröder ist. Als dieser "Nein" zum Irak-Krieg sagte, flog Merkel damals zu Bush und entschuldigte sich dafür.

Ob es wahrscheinlich ist, hängt wohl davon ab, ob einige etwas von damals gelernt haben. Wenn ich mir Schäuble und Co so anhöre, befürchte ich, dass sie nichts gelernt haben und insofern die Bundeswehr wieder in einen sinnlosen Krieg geschickt wird. Wie oft wollen wir denn noch in den mittleren Osten ziehen?

Kommentar von Agentpony ,

Der Bündnisfall war Afghanistan, wo wir mitgemacht haben. Irak war weder Bündnisfall noch eine NATO-Aktion.

Insofern ist sowohl dein Kommentar Nonsens, als auch dein Vergleich zwischen Schröder und Merkel fehl am platze. Noch wäre es ein Zeichen von Stärke, hier "Nein" zu sagen - wenn sich Artikel 5 denn ergeben sollte.

Kommentar von Immofachwirt ,

Naja, im Gegensatz zu dir weiß ich wovon ich rede. Hier zum Nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCndnisfall#Terroranschl.C3.A4ge_am_11._Septe...

Antwort
von Ranzino, 47

Bündnisfall ist, wenn Frankreich danach fragt. Ist im Grunde überfällig jetzt.

Und ja, die Bundeswehr muss dann mithelfen. Entweder zusammen mit den anderen Jungs mit Bomben schmeißen oder Nachschub anschleppen oder was auch immer.

Kommentar von JBEZorg ,

Ein Danke kriegst du für die Bestätigung davon wie leicht Gehirne manipulierbar sind.

Antwort
von Bitterkraut, 29

Bündnisfall gegen wen?

Kommentar von Ranzino ,

Gemäß dem Link gegen ISIS.

Kommentar von Bitterkraut ,

Und das wäre wo? In Frankreich?

Antwort
von lupoklick, 5

Frankreich hat die EU um Beistand gebeten - NICHT die NATO ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten