Frage von Erdbeereis11, 116

Wie Wäsche aufhängen?

Hallo ihr Lieben, Ich habe mich gerade beim Wäsche aufhängen gefragt,wie ihr das so macht...Habt ihr da eine bestimmte Vorgehensweise? Lasst ihr z.B. immer eine Leine frei oder hängt ihr Kleidungsstücke über 2 Leinen? Und wie lange lasst ihr die Wäsche trocknen? (Ich weiß,das ist abhängig von Temperatur,Raumgröße usw...würde aber gerne mal eure Erfahrungen hören)

Antwort
von Pauli6789, 43

Im Sommer: Auf jeden Fall draußen auf dem Balkon (überdacht). Geht schneller und hat finde ich einen schönen Sommer-Geruch danach. 

Im Winter: In der Wohnung, da der Trockenboden total kalt ist und dort kein Windchen weht, die Wäsche dauert sonst fast zwei Wochen um zu Trocknen und ist dann meist schon vom langen Nass-sein schon wieder total muffig.

Beim drinnen trocknen ist wichtig, die Wäsche in einem beheizten Raum zu haben. Dadurch wird die Feuchtigkeit von der Luft aufgenommen und schlägt sich nicht auf den Wänden nieder, was Schimmelbildung zur Folge haben kann. Also Heizung immer schon aufdrehen wenn die Wäsche in die Maschine kommt. Meistens schleudere ich dann nach der eigentlichen Wäsche noch mal extra, dann hat die Wäsche sowieso nur noch wenig Restfeuchtigkeit. Dann halt auf einen ganz normalen Wäscheständer, immer über 2 Leinen, damit die Luft gut dazwischen zirkulieren kann. Und immer schön vorher aufschütteln und möglichst gerade hinhängen, das spart das Bügeln. Bei dicken Stoffen wende ich das ganze nach ein paar Stunden auch mal. Wäscheständer kommt direkt vor die Heizung, der Raum wird anfangs etwa jede Stunde gelüftet um die feuchte Luft auszutauschen.

Ich wasche eigentlich immer gleich morgens nach dem Aufstehen, und die Wäsche ist auf diese Weise bei mir auch abends immer schon trocken..

Antwort
von Gestiefelte, 32

Ich sortiere schon vor, erstmal alles kleine auf einen Haufen, alles große in einen Korb.

Dann lege ich bei Slips alle glatt aufeinander, so geht es schneller beim aufhängen, weil man sie schon entknüllt hat. So auch mit Socken.

Ich hänge kleinere Sachen auf so einen mini-Wäscheständer, der in meine Dusche passt. Er sieht aus, wie ein Dach und ist wohl für Badewannenränder konzipiert. Wenn ich wenig kleine Sachen habe, dann baller ich das da so rauf, ohne Klammern. Habe ich mehr, klammere ich es ordentlich fest.

Socken hänge ich manchmal einfach über den Rand des Wäschekorbes, wenn ich gut drauf bin, sortiere ich die sogar schon. Wenn ich noch besser drauf bin, drehe ich auch Unterwäsche auf rechts, die vorher auf links war.

So habe ich beim Wäscheständer den Luxus, dass ich Wäsche immer über zwei so Stangen hängen kann. So hängt die Wäsche luftiger und trocknet schneller. Das habe ich gestern so mit Handtüchern gemacht, die sind jetzt 24 Stunden später komplett trocken. (In einem nicht geheizten Raum in der Wohnung)

Mein Balkon ist zwar überdacht, aber bei so feuchter Witterung trocknet es ja doch nicht. Wenn es aber Sommer ist und warm und schön und vielleicht etwas windig, dann kann es schon mal sein, dass die Wäsche in zwei Stunden trocken ist. Außer es sind dicke Jeans.

Ich hänge so mittelgroße Sachen, z.B. Tops, T-Shirts oder Geschirrtücher nicht nebeneinander auf die Leine. Normalerweise hängt ja der linke Zippfel an der selben Leine wie der Rechte. Ich hänge es so, dass eine Seite an der einen Leine hängt und der andere Zipfel an der Leine daneben. So kann man viel mehr Wäsche aufhängen.

Wenn ich zu Hause bin und ungeduldig, dann drehe ich auch die Wäsche um, dann scheint die Sonne oder bläst der Wind auch die noch feuchte Seite trocken.

Antwort
von Nordseefan, 45

Ich achte wenn möglich darauf, das sich die Teile nicht berühren.

Trockenzeit ist sehr unterschiedlich: Im Winter brauchen Sewatshirst schon mal 2 Tage. Muss aber dazu sagen, da es in dem Raum wo ich trockne recht kühl ist. Dünnere Sachen dann nur einen Tag

Im Sommer, wenn ich draußen trockene kann - und es schön windig ist, reichen ein paar Stunden.

Antwort
von Schnuppi3000, 58

Ich hänge sie so auf, dass möglichst alle Flächen frei hängen und sich nicht berühren.

Den Luxus, eine Leine dazwischen freizulassen habe ich nicht.

Ich hänge die Wäsche ab, sobald sie trocken ist. Heißt kleine/dünne Teile früher, dann kann ich die dickeren Teile besser verteilen.

Im Sommer kann ich draußen trocknen, da hänge ich morgens alles auf, sammle es abends wieder ein, fertig.

Kommentar von Erdbeereis11 ,

Danke für deine Antwort! 

Nach welcher Zeit ca.sind denn die ersten Sachen trocken? Und wie lange brauchen dickere Sachen?

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Die ersten Sachen hänge ich meist so 9-10 Stunden später ab (nach der Arbeit eben), die letzten Sachen je nach Wetter am nächsten oder übernächsten Tag abends.

Antwort
von Rosswurscht, 55

Immer sehr luftig, also nciht zu eng zusammen. Große oder dicke Sachen hänge ich auch mal über zwei Leinen das es besser trocknen kann.

2 - 3 Tage lass ichs hängen, dann is gut.

Ausserdem alles gleich richtig sortiert, dann tut man sich beim Abhängen leichter.


Antwort
von ellirote, 48

Ich versuche die Wäsche versetzt aufzuhängen. Wenn ich viel Wäsche habe, dann geht das natürlich nicht. Ansonsten versuche ich, die Wäsche so gerade und Knitterfrei wie Möglich aufzuhängen. Da erspart man sich dann oft das bügeln.

Kommentar von Erdbeereis11 ,

Danke für deine Antwort! 

Wann kannst du deine Wäsche ca. abhängen?

Kommentar von ellirote ,

Ich hänge sie nachmittags auf und schaue dann erst wieder am nächsten Tag. Da gehts dann meistens! :)

Antwort
von RubberDuck1972, 23

Meine Oma hat zwei Wäschestücke (da wo das eine aufhört und das andere anfängt) mit einer Klammer an der Leine befestigt. Einerseits Spart man dadurch Klammern, andererseits Zeit. Nur dauert es gerade an der Stelle besonders lang, bis die mehrfachen Wäschelagen trocken sind.

Auf meinem Wäschetrockenständer (so nenn ich das Ding mal) hänge ich dicke Teile (Badetuch, Wolldecke usw.) über zwei oder mehrere Stäbe, damit sie schneller trocknen. Manche Wäschestücke würden auch den Fußboden berühren, wenn ich das nicht machen würde. Und das mag ich nicht. :)

Antwort
von hundeliebhaber5, 29

Garnicht. Ich schmeiße alles in den Trockner - immer. Ist viel lässiger und geht schneller als auf die Leine. Ausserdem wird die Wäsche weich ohne Weichspüler.

Antwort
von brido, 51

So zwanghaft bin ich zum Glück nicht, ich schaue dass alles am Ständer passt. Im Winter  16 Stunden. 

Antwort
von meini77, 37

links auf den Wäscheständer kommt meine Wäsche, rechts die von meiner Frau.

ich sortiere sie nach Kleidungstyp (T-Shirts, Hosen, Unterwäsche), dann habe ich's leichter, wenn ich sie in den Schrank lege.

Mit einer Maschinenwäsche ist bei mir der Ständer meist fast voll.

Hemden und Blusen hänge ich auf einen Kleiderbügel an die Wäscheleine.

Kommentar von Erdbeereis11 ,

Danke für deine Antwort! 

Wie lange braucht die Wäsche bei euch bis sie trocken ist?

Kommentar von meini77 ,

48 Stunden leider, weil wir keine Heizungsrohre im Trockenraum im Keller haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten