Frage von kronexus, 89

Wie wäre die Welt ohne Lügen?

Antwort
von Suboptimierer, 49

Stumm oder es würde die Wahrheit gesprochen werden.

Ob das gut wäre? Keine Ahnung. 

Leute könnten dazu gebracht werden, kritische Informationen preis zu geben. Selbst die Option "Nicht antworten" könnte zum Verhängnis werden.

Ein Schwulenhasser könnte z. B. "Bist du schwul?" fragen. Würde keine Antwort kommen, würde er automatisch davon ausgehen, dass derjenige schwul sei, denn sonst hätte er frei heraus "nein" antworten können. Einzige Chance: vom Thema ablenken versuchen.

Antwort
von Radesch, 70

Nicht so wie sie heute ist, Religion, Politik, die Gesellschaft, alles hätte sich ganz anders entwickelt.

Ein spannendes Gedankenexperiment, ich vermute eher schlechter. Es ist manchmal schlicht notwendig zu lügen. Das betrifft aber mehr Notlügen. Im Zweifelsfall doch lieber ehrlich sein :).

Antwort
von Grautvornix16, 16

Langweilig und ohne Privatsphäre! - Aber was sind für dich Lügen? Und wo liegt für dich der Unterschied zum gutgläubigen Irrtum?

Antwort
von FelinasDemons, 43

Gut und schlecht zugleich, denke ich.
Manchmal helfen Lügen aber auch um andere nicht zu verletzen. Aber für die Verbrechensbekämpfung wäre das wohl ein großer Segen.

Antwort
von 19Karma99, 28

Man könnte ein schönes Gedanke Experiment machen aber da ist Sie Frage von Anfang an oder erst ab jetzt das hat zwei unterschiedliche Wege aber den gleichen ausgang

1) von Anfang an: Die Menschen sind rücksichtsvoller und haben mehr Verständnis. Es gibt weniger Hass.

2) Ab jetzt : Es gibt mehr Gewaltakte und mehr Hass. Was sich nach mehreren Generationen legt (falls Sie Menschheit da noch lebt) und wird dann wie beim ersten

Antwort
von Juni00, 19

Es heisst nicht mehr Lüge, sondern kreative Information zu Sachverhalten der Realität zum Zweck mittelfristiger Stressvermeidung!.

Und so handhabt es der Mensch doch schon immer,Ja wie wäre die Welt ohne Lügen, besser denke nicht!.

Die Lüge ist eine Art gesellschaftliches Schmiermittel; ohne gekonntes
Schwindeln würde unser gesamtes soziales System zusammenbrechen.

Wie wichtig und unverzichtbar sie ist, würde uns auffallen, wenn uns die
Fähigkeit zum Flunkern abhandenkommen würde. An einem lügenlosen Tag
würden wir viele Mitmenschen vor den Kopf stoßen oder sehr unglücklich
machen!.

Ein Beispiel:Ein Arzt würde den Patienten mal einfach so sagen"Sie haben Krebs Therapie machen wir erst gar nicht, dann haben sie es in 6 Monaten hinter sich. Sind ja auch schließlich selbst schuld, oder die Krankenkasse zahlt die Therapie eh nicht in ihren fall!.

Damit will ich aber nicht sagen, dass ständiges Lügen zu azeptieren ist.

Wichtig ist der Unterschied aus welcher Situation mann eine Lüge benutz. Es ist ok um eine Person vor sich selbst zu schützen, aber leider tun es sehr viele um andere Person damit zu Schaden oder sich selbst besser da zu stellen!.

Der beste Lügner ist der, der mit den wenigsten Lügen am längsten auskommt.(Samuel Butler)

https://www.welt.de/vermischtes/article1138552/Warum-wir-ohne-die-Luegen-verlore...

Antwort
von Rosenblad, 11

Um es einmal ironisch zu formulieren - die Welt wäre ohne "Wahrheit" - denn allein auf der politischen "Bühne" gilt der Satz: Die Wahrheit ist die Lüge der Politik.

Oder wie es der Kabarettist Matthias Richling einmal sagte: "Wahrheitsliebende Menschen müssen sehr einsam sein."

Antwort
von Ronndo, 13

Eine Welt ohne Lügen würde in Mord und Totschlag und Chaos enden denn irgendwann wird selbst die Wahrheit zur Waffe ! Gruß Ronndo

Antwort
von Gerneso, 16

Kleine Lügen erhalten die Freundschaft.

Stell Dir vor jeder würde ehrlich antworten wenn gefragt wird: "Sehe ich fett aus? / Macht die Hose micht dick? / Bin ich zu dick?"

Keiner will hören: "Die Hose kann nichts dafür dass Du dick bist".

Antwort
von PoisonArrow, 14

In 2 Tagen Tumulte, Unruhen und internationalen Verfeindungen.

In einer Woche der III. Weltkrieg.

In drei Wochen alles vorbei.

So und nicht anders, bestenfalls mit etwas gestrecktem Zeitraum.

Grüße, ----->

Antwort
von WillSpliff, 36

wenn ich dir das sagen könnte,dann könnte ich dir sicher auch sagen was in einem schwarzen loch passiert... oder was vor dem urknall passiert ist .

Kommentar von kronexus ,

man kann sagen, dass man es nicht weißt

Kommentar von WillSpliff ,

das kann man auch von einer welt ohne lügen auch sagen...und zwar definitiv.

Kommentar von Ronndo ,

Zumindest kann ich dir sagen was es vor dem Urknall gab nichts denn vor dem Urknall gab es keine Zeit (-;

Kommentar von WillSpliff ,

alles klar einstein.

Antwort
von Schnoofy, 17

voller langbeiniger Menschen

Antwort
von berkersheim, 35

Nicht die Welt.

Antwort
von TheAllisons, 29

Auf alle Fälle viel ehrlicher

Antwort
von Wonnepoppen, 34

Besser!

Antwort
von SturerEsel, 7

Über dieses Thema gibt es einen lustigen Film - "Lügen macht erfinderisch". Hier der Trailer:

Antwort
von Charlybrown2802, 34

ehrlich

Antwort
von josef050153, 5

Es wäre auf jeden Fall eine Welt ohne Politiker, ohne Werbung, ohne geplante Kriminalität ...


Antwort
von Recorsi, 2

Es gäbe keine religionen ;)

Antwort
von MaVeli, 19

Anders :D

Antwort
von DjangoFrauchen, 24

Ehrlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community