Frage von keksi2312, 72

Wie vor dem piercen beruhigen?

Heii leute, ich möchte mir heute ein Eskimo Piercing stechen lassen & habe totale Angst davor. Ich habe meine Mutter überredet bekommen das sie mir die Unterschrift gibt, also wollte ich in einer Stunde mit einer Freundin zum Piercer. Meine Mutter meinte das sie mich nicht ins Krankenhaus fährt oder so falls ich umkippe. Jetzt hab ich noch ein paar fragen an die Leute wo ein Eskimo haben. :) 1. Hat es weh getan (1-10) 2. Hat es geblutet 3. Was kann ich tun um die Angst zu lindern 4. Was passiert wenn ich umkippen sollte 5. Was kann man tun um zu vermeiden das man umkippt

Dankeschön:))

Antwort
von HelftMir123, 22

zu dem ersten Teil: dir ist bewusst, dass deine Mutter dennoch mit ins Studio muss? Ihre Unterschrift kann sie schließlich erst im Studio geben, ein "Muttizettel" reicht hier (bei einigen Piercern) nicht aus, da diesen jeder unterschreiben könnte...

1. Dies kann nicht verallgemeinert werden. Jeder Mensch empfindet Schmerzen individuell - auch wenn hier 10 schreiben, es tue so sehr weh kann es sein, dass du dennoch nichts spürst (oder anders herum). 

2. Auch dies variiert. Meist blutet ein (gestochenes) Piercing wenig, oft sind es nur 2-3 Tropfen. Manchmal kommt es zu Nachblutungen, auch hier meist nur ein paar Tropfen über die Nacht, ab und an auch mal etwas mehr. Wirklich viel Blut ist es eher selten ;)

3. Tja, gute Frage. Das kommt drauf an wie du so tickst, manchen hilft es, einfach vor dem Stechen nicht zu sehr darüber nachzudenken, andere wollen genauestens über jede Kleinigkeit informiert sein. Versuch ruhig zu bleiben, wenn du einen seriösen Piercer gewählt hast bist du in guten Händen. Auch dein Piercer kann dir vieles nochmal erklären, wenn du das magst. Du kannst während dem Stechen die Augen zu machen, wenn dir das hilft und die Nadel nicht soo genau anstarren ;)

Das Stechen dauert nur wenige Sekunden, bis du es realisierst ist es wieder vorbei :)

4. Du wirst während und nach dem Stechen mindestens Sitzen oder Liegen, außerdem wird dein Piercer in den ersten Minuten auf dich achten (vor allem wenn es das erste Piercing ist). Sag ihm bescheid, wenn du dich nicht gut fühlst, dann bekommst du etwas zu trinken und darfst gerne noch ein paar Minuten sitzen/liegen bleiben.

 Sollte es passieren wirst du auf die Liege verfrachtet und von deinem Piercer versorgt. Im Notfall wird er natürlich einen Krankenwagen rufen, aber ich kenne keinen Fall, in dem das nötig war...

5. Vor dem Stechen ausreichend essen und trinken, damit dein Kreislauf stabil ist. Außerdem solltest du ausgeruht sein und kein Alkohol (oder andere Drogen) im Blut haben -> du solltest einfach in einem guten Zustand sein ;)

Je ruhiger du bist, desto geringer ist die Chance dass du umkippst und desto angenehmer ist es für dich. Es spricht auch nichts dagegen, es dir heute nur anzusehen, Fragen zu stellen und dann am Wochenende wieder zu kommen.

Antwort
von ITsUnacceptable, 26

Also ich habe zwar andere Piercings aber mir hat geholfen vorher gut zu essen und zu trinken, damit der Kreislauf nicht absackt.
Ist mir nämlich beim erstem Piercing passiert. War da kurz ohnmächtig. Aber seit ich genügend davor trinke und esse passiert nicht.
Oder Kauf die ein lavendelöl und reibe es zwischen den Handgelenk ein, der Duft beruhigt einen. Hat mir auch gut durch die Prüfungen geholfen. (:

Antwort
von lauranna24, 27

Hallo:) also ich habe zwar kein eskimo aber einen helix und ein nasenpiercing. Ich kann dir nur sagen dass ich bei sowas der allergrößte schisser bin :D beim helix wars nicjt so schlimm aber bei der nase hatte ich total angst weil es ja eben wie beim eskimo im gesicht ist. Bei mir hat es zwar weh getan aber wenns ein guter piercer ist wird er/sie dich ablenken und dann merkst du gar nicht sooo sehr den schmerz. Mir hat sehr geholfen, dem piercer zu sagen dass ich angst hab. Er/sie redet dann mit dir darüber und beruhigt dich. Du kannst ihm/ihr auch sagen dass du angst hast umzukippen. Ich glaube das ist bei vielen leuten so und die wissen dann wie sie damit umgehen sollen. :) also mach dir gar keine sorgen red mit dem piercer und versuch dich abzulenken:)

Antwort
von asteinberger, 28

Wenn du Angst davor hast, würde ich es einfach lassen! Im Moment scheint diese Angst wohl noch größer als der Wunsch nach dem Piercing. Wenn es anders ist kannst du es ja nochmal probieren!

Antwort
von Jackymausl, 22

Wenn du umkippst, wissen die Piercer schon was zu tun ist und du musst dann nicht ins Krankenhaus. Du wärst sicher nicht der erst Kunde wo das passiert. Aber wenn du so doll Angst hast, überlege es dir lieber nochmal, das zeigt dass du dir eigentlich noch nicht so sicher bist ob du es wirklich haben willst

Antwort
von cookie999999, 11

Mach die Augen zu, wenn der piercer durchsticht :) aber wenn du so Angst hast, dann lass es doch :-)
Hast du dein Piercing schon ?
L.G.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten