Frage von Spideyman, 240

Wie von Masturbation loskommen?

Hallo. Habe jetzt mal eine ernste Frage. Und jetzt keine Kommentare wie Genies es doch einfach oder so. Gut. Und zwar möchte ich wegen meines Glaubens von der Masturbation loskommen. Und dennoch ist dies sehr schwer. Wisst ihr vielleicht woran das liegt und wie ich es erfolgreich bekämpfen kann? In einem unserer religiösen Veröffentlichungen wird dieses Problem auch angesprochen und wie man davon loskommen kann. Und da wurden auch junge Leute beschrieben das sie es tatsächlich geschafft hatten damit aufzuhören. Wenn auch nur sehr schwer halt. Könnt ihr mir vielleicht tipps geben wie ich die Abstände dazwischen immer mehr vergrößern kann?Vielen Dank schon mal für eure antworten. LG Spideyman 😊

Antwort
von Dxmklvw, 45

Da gibt es nur zwei Möglichkeiten, entweder damit aufhören oder den Glauben überdenken.

Niemand kann anders sein als das, was ihm als Grundelement mitgegeben wurde. Auch ein Fisch wäre übel dran, wenn er sich aus Glaubensgründen entschließen würde, nur doch die Gemse zu machen.

Klar, moderne Medizin wäre ein um die Ecke gedachter Ausweg. Aber eine Amputation ist vermutlich auch nicht das Gelbe vom Ei.

Theoretisch kann man natürlich bewußt auf alle Gedanken verzichten, die den Sexualtrieb berühren. Aber das kann u. U. recht üble Folgen haben wegen der vom Körper vorgegebenen Bedingungen.

Einfach eine Partnerschaft eingehen, die so ausgefüllt ist, daß erst gar kein Interesse an Masturbation aufkommt, wäre natürlich die Ideallösung. Aber ich vermute,daß es da kräftige Hindernisse gibt, denn anderenfalls wäre die Frage wohl nicht gestellt worden.

Antwort
von Aleqasina, 58

Welcher Religion gehörst du denn an?

Weder Bibel noch Koran verbieten Masturbation.

Mir scheint, du gehörst einer skupulösen Sondergemeinschaft an, wo man  Prüderie als besonders gottgefällig ansieht. Das ist aber riskant! Das Ergebnis solcher rigiden Vorschriften sind nämlich oft ekklesiogene Neurosen.

Antwort
von MarkusKapunkt, 63

Sicher gibt es in vielen Religionen Vorgaben, die dich zu einem besseren Menschen machen können und deiner Gesundheit zuträglich sind, indem sie dir etwa den Konsum von Alkohol und Drogen verbieten oder dir gebieten, deiner Partnerin treu zu sein. Dagegen kann man nichts sagen und wenn du dich an diese Vorgaben hältst macht es dich tatsächlich zu einem besseren und gesünderen Menschen.

Es tut mir leid, dir das jetzt so direkt sagen zu müssen, aber in punkto Masturbation ist ein Verzichtsgebot nun allerdings widernatürlich und sowohl psychisch als auch körperlich sehr ungesund. Das Masturbation nicht schädlich ist und sogar gut für dich, ist medizinisch lange bewiesen. Sie schützt dich sogar in einem gewissen Alter vor Krebserkrankungen. Wieso, frage ich dich, straft Gott (ich schreibe jetzt Gott, aber wenn du Muslik sein solltest, kannst du hier natürlich genauso gur Allah sagen) diejenigen mit Krebs, die sich selbst geißeln und quälen und ihre Triebe unterdrücken? Und wieso sind die, die das eben nicht tun und ihre Sexualität leben, wie es ihre Natur ist, gesünder, vitaler und vor allem glücklicher, weil sie nicht ständig ein schlechtes Gewissen quält?

Ich sage dir, wieso: weil dieses Verbot noch aus einer Zeit stammt, in der man alles sexuelle komplett verteufelt hat. Aber warum sollte es Teufelswerk sein? Hat nicht Gott den Menschen erschaffen? Hat er ihm nicht die Geschlechtsorgane gemacht und gesagt "seid fruchtbar und mehret euch"? 

Und warum sollte Masturbation, also die Sexualität mit sich selbst, denn nun schlecht sein? Schlecht ist nur, was dir oder anderen Schaden zufügt. Doch das ist hier nicht und niemals der Fall, egal wie du es drehst. Es gibt noch nicht einmal eine Bibelstelle oder eine Koransure die explizit ein Masturbationsverbot ausspricht.

Stelle dir jetzt noch einmal die Frage selbst: wieso solltest du mit der Masturbation aufhören wollen?

Kommentar von nobytree2 ,

Und jetzt keine Kommentare wie Genies es doch einfach oder so. Gut. Und zwar möchte ich wegen meines Glaubens von der Masturbation loskommen.

Warum kann man nicht einfach die Frage und den Glauben des Fragestellers akzeptieren?

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Ich akzeptiere seinen und womöglich auch deinen Glauben, und zwar sehr, wie ich eingangs geschrieben habe. Ich habe den Nutzen religiöser Vorschriften dargelegt, wo diese eine rationale Grundursache haben und positive Folgen für erstens den Geist und zweitens den Körper des Gläubigen haben. Aber beim Thema Masturbation sitzt ihr beide einem schwerwiegenden Fehler auf, der für euch sogar gesundheitlich und psychisch gefährlich werden kann. Ich habe also guten Gewissens einen Rat gegeben. Dein Kommentar ist dagegen destruktiv und impliziert, dass man hier nur schreiben darf, was der Fragesteller vielleicht hören möchte, ihm aber in keinster Weise von Nutzen ist. Für meinen Ratschlag wird er sich sicher einmal bedanken, wenn er sich daran hält, weil er dadurch zu einem glücklicheren Menschen wird. Das ist nunmal Tatsache. Durch Kommentare wie deine wird er jedoch in seinem Denken und Handeln bestärkt, sich an gefährliche Verbote und veraltete Vorschriften zu halten, was ihn auf lange Sicht unglücklich und vielleicht sogar seinerseits gefährlich macht. Und das akzeptiere ich tatsächlich nicht.

Kommentar von Matzko ,

Eine sehr gute Antwort von MarkusKapunkt, die man nicht besser geben kann und die ich ebenso gegeben hätte und deshalb auch vollzustimmen kann.

Antwort
von nnblm1, 122

Der Sexualtrieb ist was natürliches und nicht einfach abstellbar. Ich halte es für wesentlich gesünder, diesem (in normalem Maße) nachzugeben, als sich jegliche Sexualität zu verbieten.

Kommentar von Dave0000 ,

Er sagt doch nur er will nicht mehr wichsen
Das er auf alles an Sex verzichtet hat er ja nicht gesagt
Wer ist auch schon so doof und verzichtet ganz 😂

Kommentar von nnblm1 ,

Die Frage hat sich für mich nicht so angehört, als wäre der Fragensteller sonst sexuell aktiv - wird wohl auch in den meisten Religionen, die was gegen Masturbation haben, außerhalb der Ehe sonstige sexuelle Aktivitäten ebenfalls nicht erwünscht sein. 

Kommentar von realsausi2 ,

Wer ist auch schon so doof und verzichtet ganz 😂

Katholische Priester.

Kommentar von Dave0000 ,

Frau suchen
Heiraten
Fickificki bis and lebtagsende

Antwort
von saidjj, 12

Hallo / Esselamu alejkum

Ich kann dir dieses Video sehr empfehlen :

Antwort
von piobar, 73

Die Antwort ist ganz einfach bis sehr schwer zu beantworten. Du kannst versuchen durch Terminus deine Masturbation einzustellen in dem du dich bewusst auf nur eines oder zwei Bilder beschränkst. Nach einiger Zeit hast du dich satt gesehen und kannst die Masturbation "offline", also ohne Medien, selbstbedienung. Irgendwann wirst du stumm und das Interesse verlieren. Sobald du wieder den Drang verspürst wirst du recht gut darüber hinweg sehen.

So habe ich das auch gemacht jedoch aus ganz anderen Gründen.

Bedenke aber, das es ungesund sein kann in langer Abstinenz zu leben...

Antwort
von maxim65, 76

Es ist so schwer weil es wider der Natur ist. Der Sextrieb lässt sich nicht einfach ausschalten. Wenn Gott das so gewollt hätte wäre es möglich. Geh in ein Kloster wo nur Kerle sind da gibt sich das vielleicht. Oder geh 20 Stunden am Tag schwer arbeiten dann hat sich das auch erledigt. Glaub nicht das was man dir erzählt, ob die Leute die es angeblich geschafft haben es wirklich geschafft haben kann niemand nachprüfen

Kommentar von D3nnis2468 ,

Die Mönche da sind aber häufig schwul XD

Kommentar von maxim65 ,

Darum sagte ich ja vielleicht. :)

Antwort
von Mpischi, 32

Hallo Spideymam, 

Du musst dir bewusst machen das, das Gefühl zur Selbstbefriedigung temporär ist.

Sobald du dich mit etwas anderem ablenkst wirst du sehen das,das Gefühl schnell vergeht. Geh raus unter Leuten. Telefoniere mit Freunden oder Verwandten. 

Mach dir klar bei welchen Situationen die  Gefühle in dir hochkommen, stelle den Computer in den Raum wo ihr als Familie zusammen seit. (Wohnzimmer, Esszimmer) um versuchungen zu wiederstehen. 

Antwort
von Fiddi, 56

Nun wie schon andere hier geantwortet haben, ist der Sextrieb, wo die Masturbation mitzählt, ein natürlicher Instinkt, den viele Lebewesen haben und auch nachgehen, da dies mit dem Fortpflanzungstrieb sehr eng verbunden ist. 

Aus reiner Interesse heraus habe ich mich mal eine Weile damit beschäftigt, wieso es in einigen Religionen nicht erlaubt ist, einen natürlichem Instinkt nach zu gehen  und habe meine ganz eigenen Theorien dazu entwickelt, die für mich am logischsten sind.

Weil ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass Gott möchte das wir leiden, wenn wir was unterdrücken, was von Natur aus normal ist. 

Na ja, aber das ist ja ein anderes Thema. Du möchtest ja wissen wie Du die Masturbation unterdrücken kannst. 

Also am besten ist, wenn Du einen Peniscage Dir besorgst, der innen noch mit kleinen Spikes ausgestattet ist. Glaube mir dann versuchst Du jede Erektion zu unterdrücken die Du bekommst, weil das schon etwas schmerzhaft ist. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. 

Ich denke mal, wenn Du so was eine ganze weile trägst, über Wochen hinweg, wirst Du das verlangen masturbieren zu wollen gar nicht mehr haben.

Nachts wenn Du schläfst ist das besonders "angenehm" wenn Du im Schlaf eine Erektion bekommst, dann wirst Du daran erinnert nicht masturbieren zu dürfen.

Kommentar von realsausi2 ,

Ich spreche da aus eigener Erfahrung. 

Das ist nun hoffentlich nicht Dein Ernst. Das gibt dem Begriff "Eiserne Jungfrau" eine ganz neue Dimension...

Schauder...

Kommentar von Fiddi ,

Sicher ist das mein ernst.

Antwort
von nobytree2, 48

Das Einzige, was wirklich helfe kann und mir einfällt, ist Fasten.

Natürlich darf man auch künstlich keine "Hormonbomben" produzieren, indem man aufreizendes / erregendes Material konsumiert, z.B. wären obszöne Filme kontraproduktiv.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Die sexuelle Abstinenz ist schon ein gesundheitsgefährdendes Problem für Körper und Geist. Und jetzt rätst du auch noch zur Auszehrung durch eine Mangelernährung, um den Körper so sehr zu schwächen, dass sich der Sexualtrieb mindert? "vom Support editiert" Weißt du nicht, was für schlimme Folgen dieser Rat für ihn haben kann? Gerade jetzt im Hochsommer? Und bitte verschone uns mit einer lächerlichen Rechtfertigung, du hast keine, weil es keine gibt. 

Kommentar von nobytree2 ,

Und Du verschone uns bitte mit unsinnigen Vergleichen

Fasten ist nicht dasselbe Mangelernährung oder Auszehrung. Bevor Du jemanden als "kranken Sadisten" beleidigst, informiere Dich lieber über das Fasten, das sehr häufig auch medizinisch gesundend eingesetzt wird. Und auch in den Religionen hat das Fasten nichts mit Mangelernährung / Auszehrung / Sadismus zu tun.

Und in Zukunft passe bitte auf Deinen Gesprächston auf!

Ahnungslosigkeit muss man nicht auch noch mit Beleidigungen schlimmer machen ...

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Eine Tatsache ist keine Beleidigung. Den Ratschlag zur Auszehrung des Körpers ist nunmal sadistisch und sicherlich einer nicht ganz gesunden Geisteshaltung entsprungen, weshalb du auch krank bist. Krank zu sein ist natürlich nicht schön, aber es ist nichts, wofür du dich schämen musst. Würdest du dich auch beleidigt fühlen, wenn ich dir nach einem Nieser ein Taschentuch reiche und dir "Gesundheit!" wünsche?

Religiöses und medizinisches Fasten ist übrigens eines der besten Beispiele für einen unsinnigen Vergleich. Beim Heilfasten werden dem Körper Nährstoffe zugefügt, gerade genug, dass sich der Verdauungstrakt reinigen kann. Beim Heilfasten wird überdies empfohlen, viel zu trinken, beim religiösen Fasten ist das dagegen nicht erlaubt und gerade bei dem derzeit vorherrschenden Wetter eine für den Kreislauf äußerst gefährliche Unsitte. Diese Form des Fastens schwächt den Körper anstatt ihn zu "heilen", was dann auch der Grund für das von dir gewünschte Abnehmen der Libido ist. Vielleicht hast du das alles ja noch nicht gewusst, dann bist du hier der Ahnungslose, aber den Vorwurf des Sadisten hebt es trotzdem nicht ganz auf, weil du ja bereits wusstes und darauf abgezielt hast, dass sein Körper schwächer wird. 

Mein Gesprächston war deshalb in jeder Weise angebracht. Also bitte nicht traurig sein.

Kommentar von nobytree2 ,

Ihr permanentes Beleidigen ist ein Ausdruck von sehr schlechtem Charakter.

Viele haben religiös gefastet und wiesen Ihre "Tatsachen" nicht auf. Ihnen ist offensichtlich auch nicht bekannt, was Sadismus ist. Nach Ihrer Behauptet wären sämtliche Kleriker Sadisten. Sie können natürlich Ihre "Weisheit" verbunden mit Ihrer aggressiven Art auf alle Religionen und Religionsvertreter ausdehnen, da die meisten Religionen das Fasten vorsehen.

Aber: Auf Ihre weiteren Beleidigungen können wir alle auf GF und auch sonst beim besten Willen verzichten.

Kommentar von nobytree2 ,

Noch etwas:

Fasten = Selbstbeherrschung = Stärkung des Körpers. Religiöses Fasten, dass die Gesundheit gefährdet, ist nach der katholischen Religion verboten.

Leute, die ihr Essverhalten und ihre Sexualität nicht beherrschen und sich selbst nicht bestimmen können, sind bestimmt nicht besseren. Beim Fasten geht es nur darum, den Körper zu regulieren (wie im Sport / beim Training), nicht ihm zu schaden.

Antwort
von Jonta, 102

Naja, du könntest zB versuchen, immer wenn du das "Verlangen" danach hast, dich irgendwie abzulenken.

Kommentar von Jonta ,

Allerdings vertrete ich die Meinung von nnnochmalwas1

Kommentar von hoermirzu ,

Eiswürfel auflegen oder wenigstens kalt duschen?

Antwort
von anniegirl80, 38

Hallo! Du schreibst hier nicht welcher Religion du angehörst, wobei das vielleicht auch nicht relevant ist...

Aber ich rate dir dass du dir ein einschlägiges Forum suchst, also eines wo nur Leute deines Glaubens vertreten sind. Denn hier wirst du kaum guten Rat und Verständnis für dein Problem finden!

Antwort
von D3nnis2468, 51

Egal, was dein Glaube sagt und egal welchen Glauben du auch hast, Masturbation ist gesund und ich sehe keinen Grund, dich da zu zwingen, ... also wegen deinem Glauben. Wenn es dir gut geht, sieht es dein Gott bestimmt ein und drückt ein Auge zu! (Muss er ja auch nicht mitkriegen ^^)
Ich kenne z.B. auch viele Muslime, die sich mit Alkohol betrinken... Dürfen sie in ihrem Glauben auch nicht, aber man muss tun, was man tun muss!

Antwort
von fricktorel, 27

Das geht nur, wenn dein "ich" nicht mehr wirkt (Röm.7,5).

Wenn "Christus in dir" ist, ist "das Problem" (alle Probleme !) gelöst (Röm.7,4).

Kommentar von realsausi2 ,

Wenn "Christus in dir" ist

Seltsame Vorstellung, dass die Penetration durch Christus hier Abhilfe schaffen soll. Das ginge dann ja wohl auch nur anal.

Ich hatte nicht den Eindruck, dass der Fragesteller schwul ist.

Kommentar von nobytree2 ,

Gähn ...

Antwort
von realsausi2, 19

Am einfachsten wird es sein, wenn Du Dir ein nettes Mädel sucht, mich dem Du Vögeln kannst. Dann geht das mit dem Masturbieren automatisch zurück.

Antwort
von Lumpazi77, 62

Mit einem Keuschheitsgürtel geht das ganz einfach

Antwort
von Lichtdesislam, 24

Das Fasten hilft dagegen

Antwort
von Erfindlaeuft, 20

Warum solltest du wegen einer Religion aufhören? Ganz erlich. Niemand hat dir zu sagen was du in deiner Freizeit tust. Sexualität ist das Natürlichste auf Erden und nur weil Leute daran glauben das Gott nicht will das wir Sex haben oder unsere Lust befriedigen, muss du das nicht auch. „Gott“ hat Sex „erfunden“ um sich fortzupflanzen. Wenn „er“ Sex nicht akzeptieren würde hätte er es nicht „erfunden“. Mach was du willst und nicht das was deine Religion dir sagt. Wenn dir Wixxen Spaß macht Tu es! ;)

Antwort
von hoermirzu, 40

Frag doch Deinen Immam!

Wenn Du taub bist, oder Dich jemand hinter der Tür erwischt, ..., bist Du hoffentlich geläutert; bis dahin, höre auf bblmn!

Kommentar von Dave0000 ,

Wie Imam?
Hat er was davon gesagt das er Moslem ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten