Frage von amelieeeencheen, 35

Wie Von Gymnasium auf Real?

Also ich besuche das gymnasium und gehe in die 9. Klasse. Bald bekommen wir die halbjahres zeugnisse und ich weiß dass ich in mathe, latein, und physik auf einer fünf stehen werde. Ich will einfach das Risiko nicht eingehen, zu wiederholen. Ich habe auch das Gefühl dass ich nicht auf das Gymnasium gehöre, sondern eher auf die Real-schule. Ich habe auch schon mit meinen Eltern drüber geredet. Mein vater hat nichts dagegen und versteht meine lage. Meine mutter ist da allerdings komplett anderer meinung. Als ich ihr erzählt habe, dass ich wechseln möchte, hat sie mich direkt angeschnauzt und gesagt: "Du bist einfach nur stinkfaul!", und "wenn atmen kein reflex wäre..." Sowas trifft einen natürlich schon, da ich mich stets bemühe gute noten zu schreiben aber... naja

Am ende meinte sie aber, dass ich wenn ich wechseln will mich informieren soll und mich alleine drum kümmern soll...

Meine frage ist jetzt: wie "starte" ich sozusagen die ganze sache, da ich dass gefühl habe dass meine mutter mir da nicht helfen wird...

Danke schonmal im vorraus! :)

Und am Ende meinte sie nur:

Antwort
von DanielOehm, 21

Also ich hab die selbe Lage nur das meine eltern mir geholfen haben. Als aller erstes solltest du dir eine Schule aussuchen. Dann schaust du im Internet ob man dort die Nummer von deren Sekretariat findet dort rufst du an und machst einen Termin mit der Direktorin/Direktor aus. Dann redest du mit denen und erklärst deine Lage wenn sie fragen. Wenn du dann denkst das du dort hinmöchtest dann ja das wird halt im Gespräch kommen alles. Allerdings muss mindestens ein Elternteil dabei sein dein Vater wäre das dann würde ich sagen. Und ja dann musst du nur noch eine Abmeldung bei deiner jetzigen schule holen diese ausfüllen unterschreiben lassen und dort abgeben und das wäre dann eig alles soweit ich weiss.

Kommentar von DanielOehm ,

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Kommentar von amelieeeencheen ,

also eine schule habe ich bereits schon ausgesucht, dort gehen auch viele meiner freunde hin. mein vater wird dann aif jeden fall mitkommen zu dem gespräch dankeee:)

Antwort
von Robbi1295, 14

Du musst das mit deinem Papa zusammen machen, ich hatte damals das selbe Problem und habe es auch mit meinem Vater zusammen alles geregelt weil meine Mutter damals die selbe Einstellung hatte wie deine jetzt.
Ich hoffe das sich bei dir alles zum positiven wendet!
Viele Grüße

Kommentar von amelieeeencheen ,

das hoffe ich auch! danke :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten