Frage von ChriStinA8, 147

Wie viele Zimmer bekommt man vom Amt gestellt wenn man zu dritt wohnt?

Wir wohnen im Moment in einer 1-zimmerwohnung, 30 qm, unser Sohn ist 5 Monate ich bekomme knapp 700€ Elterngeld, gibt es hier irgendwo eine Tabelle wo ich sehen kann was für eine zimmeranzahl uns zusteht und wie viel qm?

Antwort
von Rockige, 107

Kommt erst mal auf das Bundesland/ die Region an.

Dann gibts tatsächlich eine Regelung wieviel Quadratmeter pro Person einem zustehen. Ja, es wird in Quadratmetern gerechnet, nicht nach Anzahl der Zimmer. Ich würde mich an das zuständige Amt vor Ort wenden um dort direkt zu fragen, das mindert eventuelle Missverständnisse oder das man vielleicht eine veraltete Regelung als Maßstab nimmt.

Antwort
von isomatte, 86

Die Anzahl der Zimmer spielt keine Rolle,euch stehen in der Regel für 3 Personen zwischen 75 qm - 80 qm zu !

Der Antrag stellenden Person zwischen 45 qm - 50 qm und jeder weiteren Person noch mal 15 qm dazu,dass bis zu ca. 6 Personen und dann verringert sich die qm auf 10 qm pro Person.

Ob dem Kind / Baby allerdings schon eigener Wohnraum zugestanden wird,kommt meist auf die Wohnsituation in eurer Stadt an,wenn genügend vorhanden ist,dann wird man es auch zugestehen,sonst könnten es auch 10 qm oder 15 qm weniger werden.

Was dieser dann kosten darf sagt man euch genau beim zuständigen Jobcenter.

Um einen ersten Überblick zu bekommen kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " einmal nachsehen oder du gibst mal ein ,, angemessene KDU " und dazu dann den Namen deiner Stadt.

Wenn du noch wissen möchtest was euch noch an Geldern zustehen könnte,dann musst du noch Angaben über das Einkommen der dritten Person machen ( Brutto wie Netto ) ob diese dann auch der Kindsvater ist oder Partner,wenn nicht ob und was du ggf.an Unterhalt bekommst und ob du die 700 € Elterngeld auf 1 Jahr oder 2 bekommst.

Kommentar von ChriStinA8 ,

Mein Mann hat sein Gehalt von November nicht ausbezahlt bekommen. Gehen jetzt gerichtlich vor. Ist momentan arbeitslos bekommt aber kein Arbeitslosengeld weil er nur 8 Monate in Deutschland gearbeitet hat. Bei ihm ist es mit der Jobsuche sehr schwer da er nicht so gut deutsch spricht und nicht immer alles versteht. Er bekommt also nix.
Elterngeld bekomme ich nur für ein Jahr.
Nein mein Sohn braucht kein eigenes Zimmer, aber wir brauchen wenigstens ne extra Küche. Wir leben in einem Zimmer und die Küche ist auch mit drin. Sobald ich essen koche stinkt es überall. Wir waren jetzt auch alle krank und wir hatten Angst zu husten oder den Wasserkocher zu stellen, damit der kleine ja nicht aufwacht, da er auch sehr krank war. Wir würden uns schon über eine extra Küche freuen.
Bei uns neben an ist eine zwei Zimmer Wohnung frei geworden, daraufhin hab ich angefragt ob wir die bekommen. Die Wohnungen gehören der Gemeinde aber die Wohnung war schon für Flüchtlinge. Find ich ja auch nicht schlimm was ich aber total enttäuschend find das jetzt in der zwei Zimmer Wohnung ein junges Ehepaar lebt und wir zu dritt in einer ein Zimmer Wohnung.
Wo ist da die Gerechtigkeit?

Kommentar von isomatte ,

Es geht im Leben eben nicht immer alles gerecht zu,so ist es nun leider einmal !

Wenn er seine Arbeit unverschuldet verloren hat,dann sollte er ja zumindest mit dir / euch einen Anspruch auf Sozialleistungen haben,auch wenn diese dann in seinem Fall zumindest teilweise erst mal nur als Vorleistung gezahlt würde bis das gerichtlich geklärt ist was ihm noch an Lohn zusteht.

Dann würde euch nach dem SGB - ll,also ALG - 2 oder besser Hartz - 4 folgendes zustehen.

- Regelsatz du 364 € 

- Regelsatz er 364 €

- Regelsatz Kind 237 €

- KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete )

Von deinen 700 € Elterngeld würden dir theoretisch 300 € an Freibetrag abgezogen,weil das aus einer vorherigen Beschäftigung stammt,wenn du es auf 1 Jahr beziehst.

Demnach würden dann nur ca. 400 € als Einkommen angerechnet und dazu käme das Kindergeld von 190 €,was dann Einkommen des Kindes ist und auch vorrangig nur auf dessen Bedarf angerechnet würde.

Ihr hättet dann also ca. 590 € gesamtes anrechenbares Einkommen und dieses würde dann von eurem oben genannten Bedarf abgezogen.

Die Differenz müsste euch dann also Aufstockung gezahlt werden.

Antwort
von MarieAdler, 75

75 Quadratmeter ob du dafür 3 oder 4 Zimmer bekommst kommt auf die Wohnung an. Meist sind es nur 3 bei der größe


Such doch einfach mal nach dem Mietspiegel für deinen Wohnort im netz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten