Frage von Snowfleck, 55

Wie viele Werkstudenten-,Nebenjobs als Student darf man haben?

Guten Tag die Damen und Herren,

wieviele Jobs darf ich als Student eigentlich haben? Mal abgesehen von der Versteuerung. Ich weis, wenn ich gewisse Grenzen überschreite, muss ich Steuern zahlen und selbst versichert bin ich auch.

ABER

wenn ich z. B. schon 2 Jobs habe, einen Minijob und einen Job aus gemeinnütziger Arbeit. Wenn ich mich jetzt noch als Werkstudent bewerben möchte, muss ich dass dann angeben? Darf ich dann überhaupt noch als Werkstudent arbeiten wenn ich schon eine gewissen Summe verdiene? Und gibt es gewissen Grenzen, wieviele Jobs man eigentlich machen darf.

Grüße Snowfleck

Antwort
von fairytales, 31

Abgesehen davon, dass du jedem Arbeitgeber eine weitere Tätigkeit melden musst, darfst du ertst mal so viele Jobs haben, wie du willst.

Als Student musst du allerdings beachten, dass du in der Woche nicht mehr als 20 Stunden arbeiten darfst, weil du sonst deinen Studentenstatus verlierst. Dann kannst du dich nicht mehr in der studentischen Krankenversicherung versichern und zahlst viel höhere Beiträge. Außerdem bist du dann auch nicht mehr von der Sozialversicherung befreit.

Man kann auch mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten, dann muss aber das, was darüber hinaus geht, am Wochenende oder in den späten Abendstunden liegen.

Wie viel du verdienst, spielt aber überhaupt keine Rolle, solange du kein Bafög beziehst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community