Frage von Vanni1991, 76

Wie viele Überstunden kann ich bei 14h Sonntagsarbeit anrechnen, wenn ich noch in der Ausbildung und volljährig bin?

Hallo,

ich habe am Sonntag 14 Stunden gearbeitet und möchte mal wissen ob es da einen Zuschlag im Sinne von einem Überstundenausgleich gibt. Also gesetzlich. Ich bin gerade im 2. Lehrjahr, bereits volljährig und möchte mir die Zeit nicht auszahlen lassen, sondern lieber frei nehmen. Die 14 Stunden bekomme ich sicher frei, jedoch frage ich mich ob ich wegen Sonn- & Feiertagsarbeit, gesetzlich noch mehr Stunden frei nehmen darf.

Danke schon mal für eure Antworten.

Gruß, Vanni.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 75

Wieso arbeitest Du 14 Stunden? Die max. erlaubte Stundenzahl sind 10 Stunden täglich.

Für Sonn- und Feiertagsarbeit gibt es die Anzahl Stunden frei, die Du gearbeitet hast. Der Gesetzgeber sieht hier keine zusätzlichen Freistunden vor. Der § 11 Abs. 3 Arbeitszeitgesetz sagt:

"Werden AN an einem Sonntag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu gewähren ist. Werden AN an einem auf einen Werktag fallenden Feiertag beschäftigt, müssen sie einen Ersatzruhetag haben, der innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von acht Wochen zu gewähren ist."

Kommentar von Vanni1991 ,

Ich bin im Veranstaltungsbereich da kommt das schon mal vor :) 

Gut dann habe ich quasi alles schon geklärt. Die 14 Stunden kann ich mir frei nehmen. Ich dachte nur, wenn ich jetzt Freitag, Samstag und Sonntag um die 10 - 15 Stunden arbeite bekommen ich evtl. noch zusätzlich ein paar Stunden frei. Aber Sie haben recht, das macht wenig Sinn. :D

Kommentar von Hexle2 ,

Es gibt AG die Sonn- und Feiertagszuschläge zahlen die der AN für die geleisteten Stunden bekommt und die AN können auch ihren Freizeitausgleich nehmen.

Gesetzlich vorgeschrieben ist aber nur ein "Entweder (Freizeit) - Oder (Kein Freizeitausgleich aber Zuschlag)".

Kommentar von Thraalu ,

Ja du arbeitest aber nicht zufällig für die Pura GmbH?

Kommentar von Hexle2 ,

Ja du arbeitest aber nicht zufällig für die Pura GmbH?

Nein, die Firma kenne ich nicht.

Kommentar von Vanni1991 ,

Falls du mich meintest, nein... ich arbeite wo anders :)

Kommentar von Hexle2 ,

Danke fürs Sternchen

Antwort
von Blindi56, 76

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/arbeitszeit.html#Was%20sind%20%...

Bei bestimmten berufen (Dinstleister z. B.) sind Überstunden sogar für nicht Volljährige unter umständen zulässig.

Kommentar von Vanni1991 ,

Ich bin als Dienstleister im Veranstaltungsbereich beschäftigt also darf ich auch am Wochenende so lange arbeiten. Ich frage mich jetzt nur ob es da einen Feiertagszuschlag gibt. :)

Kommentar von Blindi56 ,

Das müsste in Deinem Vertrag geregelt sein. Oft ist das nicht der Fall, da es in den Bereichen zur "normalen Arbeitszeit" zählt.

Antwort
von Doktorfruehling, 62

Zusaetzliche Freizeit? wofuer? Die gearbeitete Zeit ist doch ausschlaggebend. Eventuell verzichten Sie auf die Zuschläge und erkaufen sich damit Zeit ist aber eine persönliche Regelung, ein Recht darauf besteht nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community