Frage von Ponyfreaky, 69

Wie viele Tage vorher sollte man die Hundesachen für den Hund kaufen?

wir bekommen in 3 Wochen 1 Welpen vom Züchter!Wie viele Tage vorher sollte man die Hundesachen kaufen?Bzw. wie viele Tage vorher habt ihr sie gekauft?danke für Antworten!

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 19

Ich habe erst etwas gekauft, da war der Welpe schon 2 Wochen bei uns.

Leine, Halsband, Spielzeug, Futter für die erste Zeit ist alles schon im Welpenpacket mit drin.

Zu Hause reicht eine Decke und zwei Futterschüsseln (egal was) erst mal aus.

Wenn man den Hund dann hat, kann man sich ausgiebig Zeit nehmen alles das anzuschaffen, was man für so wichtig hält.

Antwort
von Felixblue, 26

Ist ja eigentlich egal, wichtig ist nur, dass du alles hast was du brauchst, wenn der Hund da ist.
Ich würde jedoch viele Bücher zu Hundeerziehung, Hundespiele, Clickertraining usw. empfehlen.
Die kannst du nicht früh genug lesen.
Es gibt soooooo viele Fehler, die Hundebesitzer machen und dann Jahre Ärger mit dem Hund haben.
Ich sage nur: "Das wächst sich raus!" (Der dümmste Satz von unwissenden Hundebesitzern).
Dann würde ich empfehlen nach Leuten zu suchen, die den Hund mal aufnehmen, wenn ihr Krank seit, im Krankenhaus, im Urlaub, auf einer Party, ins Schwimmbad usw. damit der Hund nicht im Sommer auf der Autobahn ausgesetzt wird. Gut wären drei Stellen, dann habt ihr bei ausfallen einer Stelle (Urlaub, Krankheit, Schwangerschaft) noch Reserve.
Viel Spaß mit dem Hund

Antwort
von luisaohneo, 23

Also wir haben damals den Hund geholt und sind zusammen mit dem Hund auf dem Heimweg zum Tierhandel gefahren :)

Antwort
von xttenere, 33

ich hab meine Sachen schon immer lange davor gekauft...aus lauter Vorfreude.

Wichtig sind ein Futter- und Wassergeschirr....ein Halsband ( besser wäre ein Geschirr ) und eine leichte Leine...eine Decke, auf welcher der Hund schlafen darf, und Kauspielzeug für seine Zähne...sonst nimmt er die Schuhe zum kauen.

Kommentar von friesennarr ,

Das alles habe ich im Welpenpacket vom Züchter mit drin gehabt (außer ein Geschirr).

Kommentar von xttenere ,

vom Züchter (?)...ist aber nicht selbstverständlich......

Kommentar von friesennarr ,

Von uns beim eingetragenen Züchter absoluter Standard, ich kenne es nicht anders.

Kommentar von xttenere ,

finde ich super.

meinen Rassehund hab ich erst im Alter von 7 Monaten erhalten, und meine Mischlinge kamen alle vom Bauernhof...da gab`s einfach das gewohnte Futter für die erste Zeit mit auf den Weg...mehr nicht

Antwort
von veronicapaco, 24

Ich habe Hunde Sachen 1 Tag vor dem Kauf geholt :)
Wichtig ist nur das du Futter hast! Alles andere kann man auch noch nach kaufen. Es gibt auch wieder welche die fangen 2 Wochen vorher an ihre Wohnung vorzubereiten. Mach es wie du magst :)

Kommentar von friesennarr ,

Gerade das Futter ist nicht wichtig, da man vom Züchter für die erste Zeit das Futter mitbekommt - alle Züchter geben ihre Welpen mit einem Fresspacket und einer Welpengrundausstattung ab.

Eine Decke oder Fressnämpfe sind so ziemlich das einzige was nicht mit dem Welpen mitkommt, aber die Sachen hat jeder in einem normalen Haushalt sowieso.

Kommentar von veronicapaco ,

Ich weiß nicht ob das bei jedem Züchter so ist das man Futter mitbekommt.

Kommentar von friesennarr ,

Jeder Züchter gibt das Futter mit (mindestens eine kleine Packung oder Dosen) auf was der Hund im Moment gewöhnt ist, alles andere ist grob Fahrlässig.

Ein Züchter weis, was passiert, wenn der Hund von jetzt auf gleich ganz anderes Futter fressen muß und das auch noch in der Eingewöhnungszeit, wo die meisten Tiere eh sehr empfindlich (mit Darm) sind.

Alle Züchter die ich kenne verschenken Welpenpackete und da ist immer auch Futter mit drin, ein oder zwei Spielzeuge, Leine, Halsband, Decke, Bürste uvm.

Ich hab beim letzen Hund sogar gleich 2 Welpenpackete mitbekommen und noch einen großen Sack Futter, den ich aber wegen anderer Einstellung sofort ans nächste Tierheim abgegeben habe.

Nur die ersten 3 Tage hat mein Hund das Futter vom Züchter bekommen, dann habe ich auf Barf umgestellt.

Beim Züchter hatte sie Barf und Trockenfutter bekommen - da ich gegen Trockenfutter bin (und besonders das wo ich mitbekommen hab) wurde sie fortan nur mit Rohfleisch ernährt. ( Aber das ist eine andere Sache).

Kommentar von veronicapaco ,

Vorher solch ich denn bitte wissen ob sie einen guten Züchter hat

Antwort
von douschka, 2

Ist egal, Hauptsache es ist da wenn der Welpe einzieht. Nicht so viel Schnickschnack. Futter-/Wassernapf, Körbchen mit Decke und Leine /Geschirr. Züchter geben allgemein einen Teil der Erstaustattung mit, damit es nicht fremd ist. Frage vor Einkauf nach und ergänze. Achte darauf, dass Neues vor Gebrauch gut gespült bzw. gewaschen werden sollte.

Gib dem Kleinen viel Zeit und Ruhe zum Ankommen. Lass ihn seine Welt erkunden, überschütte ihn nicht mit allem Zeugs. Der muss seinen Weltenschmerz erstmal verdauen. Viel wichtiger als sämtlicher Einkauf ist in der Vorbereitung ein fundiertes Wissen über Aufzucht und Haltung.

Antwort
von ApfelTea, 42

Möglichst bevor der Hund da ist ;) der Rest ist unwichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten