Wie viele Tage Urlaub kann man sich im Minijob nehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man berechnet die Urlaubstage bei unregelmäßig verteilteten Arbeitstagen i. d. R. anhand der letzten 3 Monate vor Urlaubsantritt.

Das bedeutet, wenn Du im Schnitt z. B. 2 Tage die Woche gearbeitet hast und der im Vertrag festgehaltene Urlaubsanspruch z. B. 24 Tage bei einer 6-Tage-Woche sind, wird in Deinem Fall mit 2x24:6=8 Urlaubstage berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein minijobler an anteilmäßigen urlaubsanspruch.
bsp.: du arbeitest immer MO(4std), MI(4std), FR(5std)
-> das schon seit 3 monaten (es wird aus den letzten 3 monaten der durchschnitt errechnet)

das restaurant hat sagen wir einfach mal 7 tage die woche geöffnet -> das heißt ein fest angestellter hat wahrscheinlich eine 6tage woche
hätte ein festangestellter nun einen jahresurlaubsanspruch von 28tagen, dann hast du einen anspruch von 14 tagen, da du ja 3tage die woche (halb so oft wie ein festangestellter) arbeiten gehst.
(es kommt auf die anzhal der tage an nicht auf die std., da du für einen
urlaubstag dann eben nur so viele stunden bezahlt bekommst, wie du an
diesem tag bzw. schnitt arbeitest)

deine urlaubstage bekommst du entweder mit der stundenanzahl die du normalerweise an dem tag arbeitest bezahlt, oder mit der durchnittlittlichen arbeitszeit die du über alle arbeitstage gerechnet im schnitt halt  pro arbeitstag im restaurant da bist.
--> also entweder MO urlaub 4std oder eben ((4+4+5)/3)std.

da wir den 1.7 schon überschritten haben, hast du außerdem den vollen urlaubsanspruch für das ganze jahr. sprich auch für die monate die du eigentlich noch nicht gearbeitet hast.

ps.: als minijobler mit festen arbeitstagen müssen dir auch die feiertage gezahlt werden wenn ihr da geschlossen habt und du aber eigentlich arbeiten würdest.
auch müssen dir krankheitstage bezahlt werden, sofern du an dem tag eigentlich gearbeitet hättest.

allerdings sollstest du dir bewusst sein, das dein chef nicht als zu begeistert sein wird wenn du alles einforderst. also überlege dir gut was du sagst, und was du verlangst, ansonsten kündigt er dich vielleicht einfach. (wäre nicht korrekt, aber du weißt ja selbst wie schnell das gehen kann)

hoffe das hilft dir weiter. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterschiedlich, Urlaubsanspruch steht im Arbeitsvertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast genausoviel Urlaub zu bekommen wie Deine anderen Kollegen auch. "Nehmen" kann man sich den allerdings nicht, nur beim Chef beantragen. Was steht denn dazu in Deinem Arbeitsvertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung