Frage von Kenoxi, 51

Wie viele Städte gab es in Deutschland im Mittelalter?

Antwort
von ArnoldBentheim, 26

Nun, das sog. "Mittelalter" erstreckt sich natürlich über eine sehr lange Zeit.

Schon zu Beginn des Mittelalters gab es stadtähnliche Siedlungen, die i. d. R. römische Wurzeln hatten. Nur wenige Städte sind dann hinzugekommen, bis zum 12. Jahrhundert gab es ca. 200-300 Städte.

Seitdem, also seit dem Hochmittelalter, gab es einen sprunghaften Anstieg von Städtegründungen im Gefolge der Territorialbildungen im Heiligen Römischen Reich (Deutscher Nation). Im 13. Jahrhundert gab es dann schon rund 1.500-2.000 Städte. Am Ende des Mittelalters, im 15. Jahrhundert, wurde die Zahl von 3.000 Städten im Reich überschritten.

Die Städte hatten allerdings sehr unterschiedliche Größen bzw. Bevölkerungszahlen. Die meisten Städte hatten nur einige Hundert Bewohner, wenn es hoch kam über 1.000 Menschen. An die 10.000 Bewohner hatten nur rund zwei Dutzend Städte, über 10.000 Bewohner nur rund 15 Städte.

MfG

Arnold


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten