Frage von ArminHaas, 103

Wie viele Soldaten bräuchte man um Russland zu erobern?

Erklärung: Ich habe keine diabolischen Pläne oder gar rechte Hintergründe in meiner Frage, sondern recherchiere nur, da ich mir errechnen möchte, wie viele Männer eine fiktive Nation aus einem Buch für die Eroberung der Welt bräuchte.
Die Nation aus dem Buch hat relativ unqualifizierte Soldaten, die in den Krieg gerufen wurden und deswegen eine Grundausbildung gelernt haben, und wissen wie man mit Waffen umgeht.. Deswegen fand ich, dass man es mit der Qualifikation eines Soldaten des zweiten Weltkrieg vergleichen kann. Deswegen Deutschland, dass Russland einnimmt. Allerdings muss ich hinzufügen, dass die Soldaten in der fiktiven Version einen Alltag wie in unserer Gegenwart hatten. Freizeitbeschäftigungen, Familie, normales Leben, etc..

Meine Frage deswegen: Wie viele Soldaten/Soldatinnen bräuchte es dafür?

Antwort
von soissesPDF, 37

Das haben schon Napoleon und Hitler versucht, der eine mit 500.000, der andere mit 5 Millionen, das jeweilige Ende sollte bekannt sein.

Soldaten haben die fürchterliche Angewohnheit, dass sie Essen und Kleidung beanspruchen, gewöhnlich auch Nachschub genannt.
Mit zunehmender Entfernung wird der logistische Aufwand ebenso größer.

Zudem sind Soldaten fürchterlich verschwenderisch und ballern wild in der Gegend herum. Früher oder später brauchen sie ständig neue Munition.

Je mehr Soldaten Du nunmehr einsetzt je größere Kapazitäten brauchst Du in der Wirtschaft.
Am Ende wirst Du verblüfft feststellen, das der Russe so gar nicht damit einverstanden ist, dass da fremder Leute Soldaten einmarschieren.
Also wird er ebenso drauflosballern.
Das stellt Dich vor das nächste Problem, immer mehr Soldaten rekrutieren zu müssen, falls Du dafür ausreichend Volk zur Verfügung hast.

Antwort
von LukDill02, 36

Wie schon "FragaAntworta" geschrieben hat, obwohl die Wehrmacht mehr als 2.000.000 Soldaten schickte hat es nicht gereicht obwohl die Wehrmacht der Roten Armee technisch betrachtet zumindestens überlegen war.

Natürlich hatte/hat Russland einen scheinbar nicht enden wollenden Nachschub an Soldaten und Material (hatte die Wehrmacht einmal zum Beispiel 100.000 Gefangene gemacht waren bald für diese Gefangenen mindestens doppelt soviel Soldaten im Einsatz)

Aber wie hier übrigens auch schon einige schieben kommt es nicht mehr so stark auf die personelle Stärke der Armee an.

Also würden wir annehmen, dass Russland den USA den Krieg erklärt, was hoffentlich nie passieren wird, würde ich behaupten, dass dieser Krieg innerhalb eines Jahres wieder zu Ende wäre und der Planet wäre weitgehend zerstört, weswegen es in der Zeit der Atombomben sehr wichtig ist Frieden zu bewahren.

Ich antworte jetzt mal ohne Atombomben bräuchte man meiner Meinung nach mehr als 5.000.000 Mann

Antwort
von peace1287, 33

In der modernen Kriegsführung ist nicht die Größe der Armee entscheident. Einen weitaus höheren Stellenwert hat die Technologie, die er jeweiligen Armee zur Verfügung steht... 

Antwort
von haftabi, 64

es ist unwichtig wieviel mann du hast, das wichtigste sind die technologien.

z.B. könnten 5 leute mit der heutigen technologie locker 5.000.000 menschen von vor 500 jahren besiegen... außerdem würde es, sollte es zu einem krieg kommen, kaum zu großem gefechten kommen, da durch atombomben etc ein krieg schnell und intensiv wäre... die größe der armeen wäre komplett irrelvant

Kommentar von martinzuhause ,

auch nach dem einsatz von kernwaffen ist ein land nicht besiegt. das geht erst wenn bodentruppen ein land komplett besetzen. das hat bisher nicht mal bei kleinen ländern wie vietnam, syrien usw funktioniert

Kommentar von ArminHaas ,

Ich habe ja auch nach Bodentruppen gefragt, kleiner Überblick was in der Fiktion von der ich gesprochen habe existiert;
-Luft-, Wasser- und Landfahrzeuge. (Autos, Schiffe, Zeppeline, die in der Geschichte noch existieren, und andere fiktive Flugschiffe)

-Granaten

-Schusswaffen

Atombomben wurden in der Geschichte kaum benutzt, es wird immernoch auf sterbliche Truppen gesetzt. :)

Antwort
von matmatmat, 44

Zwei, weil man alleine die beiden Schlüssel nicht drehen kann...

Ob man danach noch Spaß dran hat ist eine andere Frage.

Antwort
von Dahika, 26

Russland ist zu groß. Das haben schon Napoléon und Hitler versucht. Die scheitern alle am russ. Winter.

Antwort
von frageantwort543, 56

Über 1mio bestimmt

Antwort
von zetra, 26

Die deutsche Wehrmacht hatte von 1939-1945 17 Millionen Soldaten eingezogen.

Zum Schluss jammerten die ewig Gestrigen, es fehlten 2 Millionen Soldaten zum Endsieg.

So ein Schwachsinn, denn das Potential der Alliierten war (Fast)unendlich.

Außer den bekannten Ländern kämpften Neuseeländer/Australier/Südafrikaner/Rhodesier/Inder und andere.

Die Sowjetunion hatte kurz nach dem Sieg gegen Deutschland noch ein Potenzial, um im Osten, sprich China und Korea, die japanische Hauptarmee zu schlagen. -FEUERSTURM- Google.

Wenn man diese Massen an Soldaten zusammenzieht, dann kommt man zu dem Schluss, nicht die Masse bringt den Sieg, sondern die Qualität, das Konzept, ist maßgebend.

Zusammenfassend: Mit Masse an Soldaten ist da nichts zu machen. Nicht zufällig ist die Mannschaftsstärke der Russen nur unerheblich größer wie die der türkischen Armeen. 

Kommentar von zetra ,

Es muss AUGUSTSTURM heißen. sorry.

Kommentar von zetra ,

Dann muss man noch die ausländischen Truppen dazuzählen. Angegeben sind allein die freiwilligen SS -Verbände mit ca. 170 Tsd Mann. Dann waren da noch die spanische "Blaue Division" und andere  Truppen. Ein User schrieb ja von 20 Millionen Soldaten, diese Aufrechnung kommt dem damaligen Stand der Truppenstärke wohl sehr nahe.- Das diese Soldaten nicht alle an der Front waren ist jedem klar, denn die kämpfende Truppe musste ja versorgt werden, der Verschleiß an Material etc. war immens-

Hitler hatte die gesamte Wirtschaftsmacht von Europa zur Verfügung(ohne England versteht sich). Das Ende ist bekannt.

  

Antwort
von FragaAntworta, 46

Da Russland noch nie erobert wurde, ist diese Frage schwer zu beantworten, es waren Millionen in Russland, und es hat nicht gereicht..

Antwort
von martinzuhause, 57

mehr als man hat.

keine armee hat es bisher geschafft russland einzunehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community