Wie viele Seiten muss der Kernteil der BA umfassen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Elinicia,

das lässt sich so pauschal leider gar nicht beantworten. Es hängt vom Thema, deiner Fragestellung und natürlich deiner Argumentation in der Arbeit ab.

Ein klein wenig sehe ich die Gefahr, dass es dir im Grundlagenteil möglicherweise nicht ganz gelungen ist wesentliches von unwesentlichem zu trennen. Bei Abschlussarbeiten nichts ungewöhnliches. Wenn man sich lange mit einem Thema beschäftigt, kommt einem oft alles wichtig vor.

Bei der Frage, ob der Grundlagenteil nun im Gegensatz zu zum Hauptteil der Arbeit zu lang geraten ist, kommt es daher auf den Inhalt an. Und den kenne ich nicht.

Wenn die Arbeit aber einen klaren roten Faden aufweist, du nicht erheblich im Grundlagenteil auf Dinge eingegangen bist, die für deine eigentliche Fragestellung absolut unerheblich sind und ein klarer Bezug zwischen Grundlagen und Kernaussage hergestellt wurde, wird eine leichte ungleichgewichtung sich nicht wesentlich in der Note niederschlagen. Da sind definitiv andere Aspekte ausschlaggebender.

Also freu dich, dass du fertig bist, leg die Arbeit beiseite und schau sie bis du die Ergebnisse bekommst nicht mehr an. Denn man findet immer noch irgendwas, was man anders, besser, richtig hätte machen können.

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elinicia
31.05.2016, 19:41

Danke für deine umfassende Einschätzung. Ich denke schon, dass die Grundlagen wichtig für die Auseinandersetzung mit der Leitfrage waren. Es handelt sich hierbei um Definitionen und Rückblicke, die in der Auseinandersetzung mit der Kernthematik münden. Aus meiner Sicht ließ sich nichts davon wegkürzen. Aber ich gebe dir Recht, die Kunst liegt darin sich auf das Wesentliche zu beschränken.

Lg

1