Frage von Wolfsgirl007,

wie viele Seiten braucht ein Buch um verfilmt zu werden

Ich schreibe ein Buch das mindestens 60 odrr 70 Seiten haben wird. Es wird ein dreiteiler. Nur würde ich gerne wissen ob man ein Buch mit so wenig eiten verfilmen kann oder nicht. Es ist eine Liebesgeschichte mit Fantasy und Drama. Es geht um ein Mädchen (Werwolf) und einen Jungen (Vampir) beide sind verliebt ineinander. Jedoch gibt es einen Harken. Das Mädchen wurde erschaffen um alle Vampire aus zu löschen. Dafür muss sie einen Krieg beginnen und genau dehn Vamppir töten in den sie verlibt ist. Außerdem hat sie ein total schweres Leben hintersich. So mit den Problemen mit denen wir Tag für Tag kämpfen müssen...........

Nur würde ich gerne das Buch verfilmen. Aber ich weiß erstens nicht wie das geht und zweitens nicht wie viele Seiten es braucht.

Bitte achtet nicht auf meine Rechtschreib und Gramatikfehler. Und werdet nicht unhöflich. Mir ist lieber ihr gebt mir keine Antwort als ne blöde.

Ps. Mein Buch hat bis auf Vampir und Werwolf keine Ähnlichkeit mit Twilight >:(

Antwort von roflderarzt,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hmm blöd für dich, man braucht nämlich min. 71 seiten

Kommentar von Wolfsgirl007,

haha ich kann mindestens 20 Seiten dazu erfinden. Aber mehr nicht

Kommentar von KleineAutorin,

lol

Antwort von Schokokeks99,

Ich wünsch dir viel Glück für das Buch (wenn es schon erschienen ist, kannst du mir den namen geben?) Aber es werden echt nur Bestseller verfilmt. Und als Anfänger ist es unmöglich, an das Niveau von zB Herr der Rige oder Eragon (auch wenn der Film schlecht ist) Ranzukommen. Und abgesehen davon sind besonders Fantasyfilme großer Aufwand für die Regisseure. Aber wenn Du das Geld und ausreichend Kontakte hast... :)

PS: 60 - 70 seiten ist maximal ein 1cm dickes Buch..

Antwort von nirvanagrunge,

Da hast du dir etwas zu viel vorgenommen, erstmal solltest du Rechtschreibung und Satzstellung überprüfen.

Kommentar von nirvanagrunge,

Und für einen Film wird die Story nicht umfangreich genug sein. Nehmen wir mal Eragon (auch wenn der Film schlecht ist). Der 1. Teil hat an die 700 Seiten, und daraus ist ein Film von 120 Minuten geworden, wie stellst du dir das mit deinem Buch vor?

Kommentar von Wolfsgirl007,

Rs is nicht so wichtig. Der Inhalt zählt. Meine Fehler überprüft jemand und ich kann mir mehr vorstellen als du denkst. Weil ein Drehbuch viel mehr Seiten hat als das Buch. Bitte gib wenn dan nützliche Antworten anstatt Punkte zu sammeln >:(

Kommentar von seriesjunkie90,

Ich weiß, ich antworte erst fast ein Jahr nachdem du die Frage gestellt hast, aber falls dich das Thema interessiert, lies es bitte alles durch. (Ich weiß, es ist viel. :) ) Das untenstehende ist nicht als Angriff, sondern als Tipp + Information gemeint.

Entschuldige mal, aber ein Drehbuch für einen normalen Spielfilm ohne Überlänge, d. h. ca. 90 min. hat 90 Seiten. Daumen mal pi sagt man, eine Seite Drehbuch entspricht einer Minute. Die meisten Bücher sind über 100, eher 300-500 Seiten lang, also ist das Drehbuch definitiv kürzer. Wenn dein Buch nun schon kürzer ist, wie soll dann der Drehbuchautor es für den Film noch länger machen? Die Bücher sind sowieso schon gekürzt für das Drehbuch. Außerdem muss ich den Vorrednern recht geben, es werden nur Bestseller verfilmt. Was ich bis jetzt gelesen habe, schätze ich, du bist noch nicht über 18. Vielleicht kannst du ja mit Freunden versuchen dein Buch zu verfilmen, Dazu müsstest du eben auch ein Drehbuch dazu schreiben. Und wenn dein Buch schon so gut geschrieben ist, dann schaffst du das auch, ist nicht sooo schwer (Tipps zur Form findet man im Internet). Wenn deine Bücher ein Erfolg werden, werden sie vllt zu einem Film gemacht. Also alle zusammen (dazu später nochmal).

Und ja, es kommt nicht nur auf deine Ideen an, wie du meinst, sondern auch auf deinen Schreibstil. Es gibt viele Menschen, die viel Fantasie haben, ihre Geschichten jedoch nicht gut genug aufschreiben können.

Werd auch nicht größenwahnsinnig. Es ist schon eine große Ehre überhaupt ein Buch zu veröffentlichen. Es muss deswegen ja kein Film draus gemacht werden. Kopfkino ist doch beim Buch eh das Schönste. DIe meisten Menschen sind vom Film enttäuscht, weil sie ihn viel zu sehr mit dem Buch vergleichen.

Wenn ich du wäre, würde ich das Buch erstmal fertig schreiben, es dann mal Freunden oder Eltern geben, die dir ihre ehrliche (!!!) Meinung dazu sagen und es dann bei einem Verlag einreichen.

Und beeil dich nicht beim Schreiben und les immer mal wieder drüber, um es selbst mal zu lektorieren. Außerdem spielt die Rechtschreibung soweit ich weiß schon eine Rolle. Schließlich wollen die beim Verlag das Manuskript lesen können, ohne sich jedesmal den Kopf darüber zu zerbrechen, welches Wort denn jetzt gemeint ist. Die Rechtschreibung dürfte allerdings kein Problem sein, auch für Legastheniker nicht, da jedes Schreibprogramm am Computer über eine Rechtschreibkorrektur verfügt. Und, um es einreichen zu können. muss es mit dem Computer geschrieben sein.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Nochmal zusammengefasst: - Die Seitenzahl eines normalen Buches sollte über 150 Seiten liegen, außer du willst ein Reklambuch schreiben (was man mit den nächsten zwei Tipps gut hinkriegen sollte) - Gib dir Mühe, "schön" zu schreiben - Formulier alles aus und beschreibe genau - Schreib es auf jeden Fall auf dem Computer (wenn du lieber mit der Hand schreibst, dann schreib erst per Hand und tipp es dann ab) - Fixier dich nicht auf die Verfilmung, sondern auf das Buch.

Wenn du es trotzdem nicht schaffst, über 150 Seiten zu schreiben (150 Seiten sind schon sehr wenig), dann schreib halt keine Trilogie, sondern alle drei Teile in einem Band. Dann hast du ein Buch mit "normaler" Seitenanzahl. Viel Glück und Spaß noch beim Schreiben.

Antwort von Stuermchen,

es kommt auf den ihnhalt an aber ganz ehrlich du solltest miener mienung nach wenigstens hundert seiten schreiben wenn du wills das es jemand kauft/ich zum beispiel kaufe nur büche mit wenigstens 500 seiten, sonst ist der preis zu teuer XD)und denk garaand as gefühle oder gedanken die du beschreibst in einem film nur 1 drittel der zeit kosten die es kostet zu lesen was sie denken und fühlen .... XDDD (ich schreibe auch einbuch XD) vielefolg weiterhin XD

Antwort von Kaltschale,

Wie willst du das Buch denn überhaupt verfilmen? Hast du genug Geld dafür?

Kommentar von Wolfsgirl007,

Das macht der Verlag. Aber dafür brauche ich nur die angemessene Seitenanzahl. Nur die kann ich beim Verlag nicht rausbekommen

Antwort von Rechtsaussen,

Weisst du, wie viele erfolgreiche! Autoren ihre Bücher gerne verfilmt hätten?

Kommentar von Wolfsgirl007,

Ja ich weiß. Enige von ihnen haben alles dafür gegeben. Aber ihr Buch war nicht gut genug. Einige haben gar nix gemacht und ihr buch war auch nicht gut. Aber ich werde alles tun und hoffen mein Buch wird gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten