Frage von DrCats, 29

Wie viele Sätze im Training soll ich machen?

Hey

Ich wollte fragen ab wann man zu viele Sätze macht. Wenn ich nach 3/4 sätzen an meine Grenzen gekommen bin habe ich immer den Drang noch mehr noch mehr! Bis etwa 6Sätze oder mehr... Das muss ja wohl zu viel sein. Wenn ich immer ans limit geh, ab wie vielen sätzen bringt es nichts mehr mehr zu machen sondern die Übung zu wechseln?

Freundliche Grüsse
DrCat

Antwort
von Mario2108, 18

3 oder 4 Sätze bei höchstens 12 Wiederholungen sind doch ideal und wenn das nicht ausreicht, kannst du einfach die Gewichte erhöhen. Die Profis machen auch mal 5 oder 6 Sätze, aber danach macht es glaube ich keinen großen Unterschied mehr und man könnte stattdessen besser die Gewichte erhöhen und Zeit sparen. So kannst du im Training auch verschiedene Muskelgruppen trainieren und musst nicht zu viel Zeit bei einer verbrauchen.

Expertenantwort
von Duke1967, Community-Experte für Fitness & Training, 19

Hey DrCat, Du bist jung, Du willst viel und das schnell. Also wie alle Jungs. Entscheidend ist mit Köpfchen zu trainieren und sich nicht zu verletzen. Was gut für DICH funktioniert, kannst nur Du selbst herausfinden, am Anfang funktioniert fast alles... 

Abhängig von Deinen Zielen solltest Du aber nach 3-4 Sätzen an Deine Grenzen gekommen sein. Vielleicht hast Du noch Bock auf mehr, aber Du hast keine Kraft mehr dafür. Dann hast Du alles gegeben und Du wirst stärker. Aber die Wdh.-Zahlen sollten mind. 8-15 sein. Nicht weniger!!!

Wichtig ist aber die korrekte Technik, incl. Atmung. Wenn sich hier Fehler einschleichen, verschenkst Du Kraft und wirst Dich früher oder später verletzen. Auch die ganzen Fortgeschrittenen-Techniken wie erzwungene Whd., 5x5, Maximalkraft-Training usw. usw. ist alles noch nix für Dich.

Du musst erst einmal Grundlagen schaffen und das bedeutet kleine Brötchen zu backen. In einer anderen Frage von Dir habe ich schon über Deinen Trainingsplan geschrieben. Ich bin überzeugt, wenn Du auf Ganzkörper umstellst und das 3x die Woche, wirst Du in einem Jahr eine krasse Grundlage haben, um langsam mit Fortgeschrittenem-Zeug zu beginnen. Alles Gute und viel Erfolg dabei. LG

Kommentar von DrCats ,

Ja aber ich habe bereits 6Monate GK grundlage hinter mir...

Kommentar von Duke1967 ,

Das ist toll, aber Du hast geschrieben Du bist 14!!!! Da kann man gar nicht genug Grundlagen-Training haben... Ein halbes Jahr ist nicht viel im Kraftsport. Auch kehrt man immer wieder zu diesen Grundlagen zurück. Schau, ich bin bald 50 und mache immer noch zwischendurch ein paar Monate Grundlagen-Training. Du musst eine Plattform schaffen, ein Fundament auf das Du aufbauen kannst... Und dafür müssen die Muskeln häufiger ran, die Zeit zwischen einem Beintraining zum nächsten ist einfach zu lang... LG

Kommentar von Duke1967 ,

Das gleiche gilt natürlich nicht nur für die Beine, sondern auch für alle anderen Muskelgruppen...

Kommentar von Duke1967 ,

Such mal den Begriff "Time under Tension". Damit ist die Zeit der Muskelanspannung während eines Satzes gemeint. Wenn Du Dich an diesen Leitsatz hältst, wirst Du keine 6 oder mehr Sätze von einer Übung schaffen und höllisch aufbauen... LG

Kommentar von DrCats ,

Und danke für die Antwort :)

Kommentar von Duke1967 ,

Bitte sehr gerne... LG

Kommentar von DrCats ,

Danke für die Hilfe! :D

Antwort
von onyva, 25

hängt von vielen Faktoren ab ab. In der Regel sind die ersten 3 Sätze relevant. 

Kommentar von Duke1967 ,

Der Wachstumsreiz wird in der Regel in den letzten 3-4 Wdh. im letzten Satz erzeugt, wenn man an seine Grenzen kommt. Das Volumen ist eher von geringer Bedeutung, es geht mehr um die Intensität. Aber 3 Arbeitssätze ist schon der richtige Ansatz. LG

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kraft, Kraftsport, Trainingsplan, 3

Hallo! Du bist jung und zumindest relativer Anfänger. Sinn macht ein komplexes Training mit jeweils ca 3 Sätzen. Und nicht, wie viele Kraftsportler, die Beine vergessen, sonst siehst Du später aus wie Spongebob, Karton auf Stelzen.

Der Oberschenkel hat große Muskeln, die sind für den ganzen Körper wichtig – Kniebeugen trainieren effektiv und komplex.

Darunter auch den Musculus glutaeus maximus. Er ist der dem Volumen nach größte Muskel des Menschen und zieht sich über das Gesäß bis in den Rücken. 

Er ist ein wichtiger Stabilitätsfaktor für Deinen Körper. Alles Gute.

Antwort
von Gamerx3x, 26

Es kommt nicht auf die Häufigkeit an sondern auf die richtige Technik an.. mach die Übungen lieber langsam und präzise statt über Häufigkeit nachzudenken... Es ist also unnötig mehr zu machen... Es reichen 3 Sätze mit vil je 15 Wiederholungen 

Kommentar von Duke1967 ,

Du hast recht, was die Technik angeht. Auch das 3 Sätze mit je 15 Wdh. reichen. Aber die Häufigkeit ist so eine Sache: Wenn ein bestimmter Muskel lange Zeit nicht mehr gefordert wird, hat er keinen Grund stärker zu werden und zu wachsen. Das bedeutet, man sollte seine Muskeln immer wieder mit neuen Elementen überraschen, damit er sich nicht an einen bestimmte Belastung und an eine Zeitspanne gewöhnt und aufhört zu wachsen. LG

Kommentar von Gamerx3x ,

ist klar ... Deswegen muss man ja die ganze Woche einplanen und täglich trainieren.. Immer ein zirkel und immer neue andere Elemente kontinuierlich einbringen... 

Am effektivsten sind daher die training Einheiten wo man den ganzen Körper bzw sein eigenes Gewicht verwenden muss .. zb liegestütz ... 

Antwort
von Michaelius199, 22

Pro Übung soll man auf 25 bis 35 Wiederholungen kommen. Entweder machst du 5 Sätze a 5 Wiederholungen oder 3 Sätze mit 10 Wiederholungen

Antwort
von Lauchboy95, 12

Bei Grundübungen 5x5 heißt Bankdrücken, Kniebeuge, Deadlift

Bei den anderen ist 4x 8-12wdh zu empfehen

Antwort
von Ahmad385i, 11

Mach immer 3-4 sätze mit guten gewicht wo du nur 6-8 wiederholungen schaffst und pro muskelgruppe so 3 Übungen dann passt es

Kommentar von Ahmad385i ,

(Wenn du masse aufbauen willst)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community